Stiftung Deutsche Kinderkrebsnachsorge trifft sich im Rathaus Baden-Baden

Auf Einladung von Stiftungsratsmitglied Oberbürgermeister Wolfgang Gerstner traf sich der Stiftungsrat der „Deutschen Kinderkrebsnachsorge – Stiftung für das chronisch kranke Kind“ im Rathaus zu einer Stiftungsratsitzung.

Stiftungsrat OB Wolfgang Gerstner, das Kuratorium Ruth Köppler und Dalila Aballah, Stiftungsvorstand Roland Wehrle, Stiftungsrätin Sabine Reise und Fritz Funke, stellvertretender Stiftungsratvorsitzender

Quelle: Pressestelle Baden-Baden

Inzwischen, so Gerstner, blicke die Deutsche Kinderkrebsnachsorge auf eine inzwischen über 20 Jahre gehende erfolgreiche Tätigkeit zurück. Die Stiftung habe nicht nur die Nachsorgeklinik Tannheim gefördert, sondern unterstütze auch die Nachsorge in den neuen Bundesländern über die Kindernachsorgeklinik Berlin-
Brandenburg. Dank des Engagements zahlreicher Freunde, Spender und Förderer sei es auch im vergangenen Jahr möglich gewesen, krebs-, herz- und
mukoviszidosekranken Kindern sowie ihren Familien zu helfen.

Die nach wie vor große Nachfrage nach Rehamaßnahmen für Familien, deren Kind verstorben ist, bewog die Stiftung, das dringend notwendige und bundesweit einzigartige Behandlungsangebot für verwaiste Familien auszubauen. In dem 2009 eröffneten „Haus der Hoffnung“ liefen 2011 bislang acht Rehamaßnahmen, in denen insgesamt 62 Familien Hilfe erfuhren. Die erfolgreiche Arbeit der Deutschen Kinderkrebsnachsorge ist auch der Unterstützung und des Engagements vieler prominenter Persönlichkeiten zu verdanken, die im Stiftungsrat oder Kuratorium mitarbeiten.

Die Amtszeit von Sabine Reiser, Fritz Funke und Wolfgang Gerstner läuft zum Jahresende aus. Die Stiftungsratsmitglieder wurden erneut für eine Amtszeit von fünf Jahren berufen. Der Stiftungsrat hat das Kuratoriumsmitglied Natalie Lump auf eine weitere Amtszeit von fünf Jahren in das Kuratorium der Deutschen
Kinderkrebsnachsorge wiederberufen. In das Kuratorium berief die Stiftung zudem die Berliner Schauspielerin Dalila Abdallah. Abdallah, Patientin der „Jungen Reha“ der
Nachsorgeklinik Tannheim, schrieb gemeinsam mit anderen jungen Patienten den Song „Schrei dich frei“, der auf eindringliche Weise den Kampf gegen die lebensbedrohliche Krankheit zum Ausdruck bringt.

Quelle: Pressestelle Baden-Baden

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - Am Mittwoch kurz vor 12.30 Uhr wurde ein Juweliergeschäft in den Kurhauskolonnaden in der Kaiserallee von zwei Männern überfallen. Nach ersten Erkenntnissen betraten die beiden Täter das Geschäft, gingen sofort mit Reizgas auf eine allein anwesende Angestellte los und setzten diese durch Fesselung außer Gefecht. Die...
  • Baden-Baden - Zum traditionellen Ostereiersuchen laden die Stadtwerke alle Kinder am Karsamstag, 26. März, auf den Merkurgipfel ein. Jeweils stündlich zwischen 11 und 15 Uhr füllt der Osterhase seine Verstecke rund um den Merkurturm mit insgesamt 9999 bunten Eiern. Den jüngsten Kindern überreicht der Osterhase die Eier...
  • Baden-Baden - An der Aktion hatten sich in den vergangenen fünf Tagen rund 1.700 Schülerinnen und Schüler aus 14 Schulen gemeinsam mit ihren Lehrern in 78 Gruppen beteiligt und die Grünflächen in ihrem Schulbezirk von Müll befreit. Stellvertretend für alle Schulen bedankte sich Erster Bürgermeister Werner Hirth zum Ende der...
  • Baden-Baden - Seit 2008 gibt es in Baden-Baden den Mr. M's Jazz Club. Der Baden-Badener Entertainer Marc Marshall hat in Baden-Baden Events einen kongenialen Partner gefunden, die ganz Großen des Jazz nach Baden-Baden zu locken. Die Atmosphäre ist wohl in Europa einzigartig. Die Festivals hinterlassen stets einen bleibenden...