Stiftung Deutsche Kinderkrebsnachsorge trifft sich im Rathaus Baden-Baden

Auf Einladung von Stiftungsratsmitglied Oberbürgermeister Wolfgang Gerstner traf sich der Stiftungsrat der „Deutschen Kinderkrebsnachsorge – Stiftung für das chronisch kranke Kind“ im Rathaus zu einer Stiftungsratsitzung.

Stiftungsrat OB Wolfgang Gerstner, das Kuratorium Ruth Köppler und Dalila Aballah, Stiftungsvorstand Roland Wehrle, Stiftungsrätin Sabine Reise und Fritz Funke, stellvertretender Stiftungsratvorsitzender

Quelle: Pressestelle Baden-Baden

Inzwischen, so Gerstner, blicke die Deutsche Kinderkrebsnachsorge auf eine inzwischen über 20 Jahre gehende erfolgreiche Tätigkeit zurück. Die Stiftung habe nicht nur die Nachsorgeklinik Tannheim gefördert, sondern unterstütze auch die Nachsorge in den neuen Bundesländern über die Kindernachsorgeklinik Berlin-
Brandenburg. Dank des Engagements zahlreicher Freunde, Spender und Förderer sei es auch im vergangenen Jahr möglich gewesen, krebs-, herz- und
mukoviszidosekranken Kindern sowie ihren Familien zu helfen.

Die nach wie vor große Nachfrage nach Rehamaßnahmen für Familien, deren Kind verstorben ist, bewog die Stiftung, das dringend notwendige und bundesweit einzigartige Behandlungsangebot für verwaiste Familien auszubauen. In dem 2009 eröffneten „Haus der Hoffnung“ liefen 2011 bislang acht Rehamaßnahmen, in denen insgesamt 62 Familien Hilfe erfuhren. Die erfolgreiche Arbeit der Deutschen Kinderkrebsnachsorge ist auch der Unterstützung und des Engagements vieler prominenter Persönlichkeiten zu verdanken, die im Stiftungsrat oder Kuratorium mitarbeiten.

Die Amtszeit von Sabine Reiser, Fritz Funke und Wolfgang Gerstner läuft zum Jahresende aus. Die Stiftungsratsmitglieder wurden erneut für eine Amtszeit von fünf Jahren berufen. Der Stiftungsrat hat das Kuratoriumsmitglied Natalie Lump auf eine weitere Amtszeit von fünf Jahren in das Kuratorium der Deutschen
Kinderkrebsnachsorge wiederberufen. In das Kuratorium berief die Stiftung zudem die Berliner Schauspielerin Dalila Abdallah. Abdallah, Patientin der „Jungen Reha“ der
Nachsorgeklinik Tannheim, schrieb gemeinsam mit anderen jungen Patienten den Song „Schrei dich frei“, der auf eindringliche Weise den Kampf gegen die lebensbedrohliche Krankheit zum Ausdruck bringt.

Quelle: Pressestelle Baden-Baden

Zufällige Videos

Ina Deter will "einfach Frau sein"

1983 ist Ina Deter mit dem Neue Deutsche Welle Hit "Neue Männer braucht das Land" einem breiten Publikum in Deutschland bekannt geworden. Die Liedermacherin steht schon seit über 35 Jahren auf der Bühne. Die Kämpferin für Frauenrechte ging 68 in vielen Demos auf die Straße, heute ist sie ruhiger geworden. Die 63-Jährige will heute einfach Frau sein.

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - Mit dem international bedeutenden Ehrenpreis „Goldene Rose von Baden-Baden“ wurde am Dienstag, 21. Juni, in Baden-Baden die Teehybride „Märchenzauber“ ausgezeichnet. Sie stammt vom Züchterhaus Kordes aus dem schleswig-holsteinischen Ort Sparrieshoop. Die Rose ist damit die beste Rose des Jahres im einzigen...
  • Baden-Baden - Die Vorbereitungen für den 64. Internationalen Rosenneuheitenwettbewerb laufen auf Hochtouren. „Jetzt hoffen wir nur noch auf sonniges und trockenes Wetter. Dann können wir wieder eine prachtvolle Blüte auf dem Beutig beim Internationalen Rosenneuheitenwettbewerb erleben“, gibt Gartenamtsleiter Markus Brunsing schon...
  • Baden-Baden - Getreu dem Motto "Innungs-Junioren – Die Zukunft der Branche" lud die Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Baden-Baden – Bühl – Rastatt Anfang Juni junge Entscheider von morgen ein. Ruben Schäfer von der Geschäftsstelle der Innung begrüßte die Teilnehmer und startete eine Kennenlern-Runde. Im Laufe des Gesprächs wurde...
  • Baden-Baden - „Jetzt sind wir auf die Zielgerade eingebogen“, sagte Erster Bürgermeister Werner Hirth bei einem Pressegespräch auf dem Ooser Leopoldsplatz. Mitte Juli sei alles fertig. Wegen 16 Schlechtwettertagen in den letzten Wochen habe sich die für Ende Juni geplante Fertigstellung um drei Wochen verzögert. Spürbare...