Abschluss der deutsch-russischen Gespräche in Baden-Baden: Die Informationsgesellschaft und die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts

Die Informationsgesellschaft und die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts werden Gegenstand der Diskussionen beim kommenden 12. Petersburger Dialog 2012 in Russland sein. In Baden-Baden beschlossen heute der deutsche und der russische Lenkungsausschuss unter Leitung von Dr. h.c. Lothar de Maizière, Ministerpräsident a.D., und Dr. Wiktor Subkow, Erster Stellvertretender Vorsitzender der Regierung der Russischen Föderation, die grundlegenden strukturellen und inhaltlichen Aspekte der diesjährigen Arbeit des Petersburger Dialogs.

"Das Dachthema umfasst aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen, die die Menschen in Deutschland wie Russland gleichermaßen beschäftigen, so etwa die Frage, inwiefern sich die Gesellschaft und bürgerliches Engagement durch das Internet verändern," so Lothar de Maizière, Vorsitzender des deutschen Lenkungsausschusses des Petersburger Dialogs.

Die im vergangenen Jahr neu eingeführten interdisziplinären Paneldiskussionen sollen auch beim diesjährigen Dialog fortgesetzt werden. Zusätzlich zu den Sitzungen der acht Arbeitsgruppen (Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Bildung und Wissenschaft, Kultur, Medien, Zukunftswerkstatt, Kirchen in Europa) wird es drei Rundtischgespräche zu folgenden Themen geben:
1) "Wutbürger" und demokratische Institutionen: Erfahrungen aus Stuttgart und Moskau
2) Entwicklung kleiner und mittelständischer Unternehmen als Ausdruck privater Initiative
3) Krise des Multikulturalismus - Neue Modelle des gesellschaftlichen Dialogs

Bei der Ausgestaltung des wechselseitigen Deutschlandjahrs in Russland /Russlandjahrs in Deutschland 2012/13 werde sich der Petersburger Dialog in besonderem Maße engagieren, so Wiktor Subkow, Vorsitzender des russischen Lenkungsausschusses. Den Auftakt bildet im Juni 2012 die Eröffnung der Ausstellung "Russen und Deutsche. 1000 Jahre Geschichte, Kunst und Kultur" in Moskau, die unter der Schirmherrschaft der Arbeitsgruppe Kultur des Petersburger Dialogs steht. Ein vom Petersburger Dialog maßgeblich initiiertes "Schülerbegleitheft" zur Ausstellung stellt die 1000-jährigen Verbindungen zwischen Deutschen und Russen erstmals in einer gleichlautenden deutsch-russischen Version für Schüler und Jugendliche dar. Die Ausstellung wird ab Oktober in Berlin im Neuen Museum zu sehen sein. Abschluss der wechselseitigen Jahre wird die ebenfalls von der Arbeitsgruppe Kultur des Petersburger Dialogs begleitete Ausstellung zur Bronzezeit sein.

Weitere Themen des Petersburger Dialogs im Rahmen des Deutschlandjahrs in Russland / Russlandjahrs in Deutschland betreffen die stärkere Beteiligung der Jugend an gesellschaftlichen Prozessen, die Anerkennung beruflicher Qualifikationen, sowie das Thema Sport und Zivilgesellschaft mit Blick auf die Themen Toleranz und Integration. Im Oktober 2012 wird es dazu eine gemeinsame Konferenz des Petersburger Dialogs und des Deutsch-Russischen Forums in Berlin geben.

Quelle: Maren Schrobar

Zufällige Videos

Bombe in Rastatt am Dienstag Mittag entschärft

Noch in der Nacht auf Dienstag hatte Bürgermeister Arne Pfirrmann als Leiter des Krisenstabes die Arbeiten von Polizei, Feuerwehr und dem Roten Kreuz bis tief in die Nacht koordiniert, damit die Evakuierung von Seniorenheimen und mehrerer Hundert Anwohner im Umkreis von vierhundert Metern vom Fundort ab sieben Uhr früh reibungslos vonstatten gehen konnte.

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - Mit dem international bedeutenden Ehrenpreis „Goldene Rose von Baden-Baden“ wurde am Dienstag, 21. Juni, in Baden-Baden die Teehybride „Märchenzauber“ ausgezeichnet. Sie stammt vom Züchterhaus Kordes aus dem schleswig-holsteinischen Ort Sparrieshoop. Die Rose ist damit die beste Rose des Jahres im einzigen...
  • Baden-Baden - Die Vorbereitungen für den 64. Internationalen Rosenneuheitenwettbewerb laufen auf Hochtouren. „Jetzt hoffen wir nur noch auf sonniges und trockenes Wetter. Dann können wir wieder eine prachtvolle Blüte auf dem Beutig beim Internationalen Rosenneuheitenwettbewerb erleben“, gibt Gartenamtsleiter Markus Brunsing schon...
  • Baden-Baden - Getreu dem Motto "Innungs-Junioren – Die Zukunft der Branche" lud die Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Baden-Baden – Bühl – Rastatt Anfang Juni junge Entscheider von morgen ein. Ruben Schäfer von der Geschäftsstelle der Innung begrüßte die Teilnehmer und startete eine Kennenlern-Runde. Im Laufe des Gesprächs wurde...
  • Baden-Baden - „Jetzt sind wir auf die Zielgerade eingebogen“, sagte Erster Bürgermeister Werner Hirth bei einem Pressegespräch auf dem Ooser Leopoldsplatz. Mitte Juli sei alles fertig. Wegen 16 Schlechtwettertagen in den letzten Wochen habe sich die für Ende Juni geplante Fertigstellung um drei Wochen verzögert. Spürbare...