Grünes Licht für Baugebiet „Eben“ in Gernsbach

Regierungspräsidium und Landratsamt Rastatt unterzeichnen Vertrag

Nach Jahren der Ungewissheit wurde heute durch Unterzeichnung eines öffentlich-rechtlichen Vertrages grünes Licht für das Baugebiet „Eben“ im Gernsbacher Ortsteil Hilpertsau gegeben. Hiermit wurde eine einvernehmliche Lösung im Interesse der betroffenen Bauherren und des Naturschutzes erreicht. Dies teilte heute der zuständige Dezernent, Erster Landesbeamter Dr. Jörg Peter, mit.

Nach der Zustimmung des Regierungspräsidiums Karlsruhe als höherer Naturschutzbehörde sowie der Beschlussfassung im Gernsbacher Gemeinderat hat nunmehr auch das Landratsamt Rastatt als untere Naturschutzbehörde den vereinbarten Vertrag zur Umsetzung des Bebauungsplans „Eben“ sowie der Ausweisung eines Naturschutzgebietes unterzeichnet. Damit kann die zügige Bebauung des Neubaugebiets „Eben“ erfolgen und zur Sicherung der ökologisch hochwertigen Streuobstwiesen am Ortsrand von Hilpertsau ein Naturschutzgebiet ausgewiesen werden.

Nach Mitteilung des Landratsamtes war für die zügige Unterschrift entscheidend, dass nicht nur die im Baugebiet liegenden Bauflächen, sondern sämtliche im Flächennutzungsplan vorgesehenen Baugrundstücke zukünftig auch tatsächlich bebaut werden können und nicht in eine Schutzgebietskulisse des Naturschutzgebietes einbezogen werden. Darüber hinaus soll die Schutzgebietsverordnung in einem partnerschaftlichen Dialog mit der Stadtverwaltung, den Grundstückseigentümern sowie der Bürgerschaft entwickelt werden. Damit sei aus Sicht des Landratsamtes ein fairer Ausgleich zwischen den Grundstückseigentümern und dem Artenschutz gelungen. Die Nachbarschaft von Wohngebiet und Naturschutzgebiet könne auch ein Attraktivitätsfaktor für die Stadt Gernsbach werden. Das Murgtal wird dadurch über Generationen hinweg als Wohn- und Erholungsgebiet gerade auch für junge Familien weiterhin interessant bleiben, so der Erste Landesbeamte abschließend.

Quelle: Landratsamt Rastatt

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - Am Donnerstag, 4. Februar, gegen 11 Uhr, passierte im Rathaus Ungeheuerliches. Eine Gruppe bunt gekleideter Personen machte sich unter lautem Geschrei im Rathaus breit. Nach heftigen Diskussionen und groben Vorwürfen entriss die Meute Oberbürgermeisterin Margret Mergen, Erstem Bürgermeister Werner Hirth und...
  • Baden-Baden - Wieder einmal will das Narrenvolk unter der Herrschaft Ihrer Lieblichkeit Prinzessin Anja und Seiner Tollität Prinz Andreas am Schmutzigen Donnerstag die Rathaus-Schlüssel in seine Gewalt bringen. Und wie jedes Jahr werden Gemeinderat sowie Verwaltung erbitterten Widerstand leisten getreu dem Motto „Es war einmal …....
  • Baden-Baden - Die umfangreichen Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen im Kongresshaus am Augustaplatz kommen gut voran. Brigitte Goertz-Meissner, Geschäftsführerin der Kongresshaus GmbH, führte Oberbürgermeisterin Margret Mergen, Ersten Bürgermeister Werner Hirth und die Stadträte im Rahmen einer Begehung durch das Gebäude....
  • Baden-Baden - Das Baden-Badener Rathaus hat den im Juli letzten Jahres gestellten Bauantrag des Eigentümers des Europäischen Hofes, die Europäischer Hof Kaiserallee Immobilien 1+2 GmbH...