Wirtschaft macht Schule: Klinikum Mittelbaden wird Partner der Förderschulen im Landkreis Rastatt

Quelle: Landratsamt Rastatt

Die Berufsvorbereitung der Schüler und Schülerinnen der Rheintalschule Bühl, Augusta-Sybilla-Schule Rastatt und Erich Kästner-Schule Gaggenau soll weiter intensiviert werden. Im Rahmen des 2008 von der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe (IHK) initiierten Projektes „Wirtschaft macht Schule“ unterzeichneten Landrat Jürgen Bäuerle, die Schulleiterinnen sowie der Geschäftsführer des Klinikums Mittelbaden gGmbH, Jürgen Jung, eine entsprechende Kooperationsvereinbarung zwischen den Förderschulen des Landkreises und dem Klinikum.

„Bei dieser Vereinbarung handelt es sich um eine typische Win-win-Situation. Auf der einen Seite erhalten die lernbehinderten Schüler Einblicke in das Berufsleben und auf der anderen Seite profitiert die Arbeitgeberseite, wie hier das Klinikum Mittelbaden, von den einsatzwilligen und motivierten Schülern, die auf diese Weise Berufsfelder für sich entdecken“, betonte Landrat Jürgen Bäuerle.

Klinikumsgeschäftsführer Jürgen Jung warb seinerseits für „einen Strauß von beruflichen Möglichkeiten“, den sein Haus im Bereich der Pflege und Betreuung über hauswirtschaftliche bis hin zu technischen Berufen biete.

Ulrike Jasse, die Schulleiterin der Erich Kästner-Schule Gaggenau, betonte die Wichtigkeit einer solchen Bildungspartnerschaft für die Förderschulen, um durch noch mehr Praktika, Betriebsbesichtigungen und vor allem das Arbeiten in Realsituationen die Berufsvorbereitung weiter zu stärken.

Das Projekt „Wirtschaft macht Schule“ der IHK verfolgt das Ziel, die Berufs- und Zukunftsperspektiven der Schüler allgemeinbildender Schulen wie auch beruflicher Schulen und Förderschulen durch die Begleitung eines Unternehmens weiter zu verbessern.

Quelle: Landratsamt Rastatt

Zufällige Videos

Partnerschaftsverein feiert seinen 25-jährigen Geburtstag

Die Stadt Baden-Baden pflegt seit vielen Jahrzehnten Partnerschaften zu Städten in ganz Europa. Angefangen hat es 1961 mit Menton in Südfrankreich, später Moncalieri in Italien und das tschechische Karlsbad. Im Jahr 2000 kam Jalta in der Ukraine hinzu. Seit genau 25 Jahren werden die freundschaftlichen Verbindungen vom Partnerschaftsverein Baden-Baden gepflegt.

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - Die Bauarbeiten für den Kreisverkehr am Ooser Leo sind nach elf Monaten auf der Zielgeraden. Für die Abschlussarbeiten – den Einbau der Asphaltfeinbetondecke in die Kreisfahrbahn sowie in die restlichen Straßenanschlussäste – muss der Ooser Leo allerdings von Samstag, 23. Juli, 8 Uhr, bis Sonntag, 24. Juli, 10 Uhr,...
  • Baden-Baden - Die eigentlich eingeplante Elīna Garanča musste wegen einer Erkrankung absagen. Sie dürfe auf Anraten ihrer Ärzte mindestens eine Woche lang nicht singen, teilte Intendant Andreas Mölich-Zebhauser am Mittwoch mit. Die kurzfristig eingesprungene Gubanova hatte erst kürzlich in der «Walküre» in Baden-Baden gesungen....
  • Baden-Baden - Auch 2016 ist die "Philharmonische Parknacht" der krönende Abschluss der Konzertsaison der Philharmonie Baden-Baden. Dieses Jahr präsentieren Ihnen Pavel Baleff und seine Musiker ein buntes Programm aus der Welt der Operette. Zwischen Romanze und Ohrwurm bietet dieses köstliche Genre so einiges an hörenswerten...
  • Baden-Baden - Die Welt der Blechblasinstrumente - Wie funktioniert eigentlich eine Trompete? Warum wird ein Horn gestopft und wie hält man eine Tuba? In der musikalischen Blechfabrik gibt es alle Antworten. Gemeinsam mit zwei Profimusikern von der Philharmonie Baden-Baden erkunden wir die Welt der Blechblasinstrumente. Ein...