Langjähriger Wanderführer Horst Schenk in Baden-Baden verabschiedet

12.000 Kilometer im Interesse der Kurstadt gewandert

Quelle: Kur & Tourismus GmbH

Nach über 12 aktiven Jahren hat Horst Schenk am 12. Juli sein Amt als offizieller Wanderführer aus gesundheitlichen Gründen an seine Nachfolger übergeben. Brigitte Goertz-Meissner, Geschäftsführerin der Baden-Baden Kur & Tourismus, verabschiedete Herrn Schenk und seine Frau und würdigte im Kreise zahlreicher langjähriger Wanderfreunde seine Verdienste und seinen großen persönlichen Einsatz.

Mit viel Freude und großem persönlichen Engagement hat Horst Schenk Tausende von Wanderbegeisterte bei Wind und Wetter über Stock und Stein geführt. Gerne auch abseits der bekannten Routen auf eigens von ihm immer wieder neu bis ins Detail erarbeiteten interessanten Wanderrouten in und um Baden-Baden herum.

Jeden Montag- und Donnerstagnachmittag nahm der Baden-Badener Wanderführer neue Teilnehmer ebenso wie Stammwanderer vor der Trinkhalle in Empfang und schaffte es jedes Mal aufs Neue, diese mit immer neuen Wegen zu begeistern und ihnen mit seinem umfassenden Wissen die abwechslungsreiche Natur nahe zu bringen. Die gemütlichen Einkehrpausen mit anschließendem Wanderlatein bei Kaffee und Kuchen gehörten zum festen Programmpunkt. Begleitet wurde Horst Schenk meistens von seiner Ehefrau, die am Ende der Gruppe stets dafür sorgte, dass kein Teilnehmer zurück blieb, während Herr Schenk seine Wanderer stets auf den rechten Weg führte.

Der gelernte Textil-Ingenieur übernahm vor 12 Jahren die wöchentlichen Wanderungen. In dieser Zeit hat er jährlich mit ca. 1.000 Wanderfreudigen über 1.000 Kilometer rund um Baden-Baden „erwandert“. Trotz der großen Freude am Wandern in der herrlichen Natur muss er sich schweren Herzens aus gesundheitlichen Gründen aus dem Amt als Wanderführer zurückziehen, „was natürlich nicht bedeutet, dass ich nicht ab und zu wieder einmal mitwandern werde“, so Horst Schenk.

Für die Nachfolge konnten drei Natur- und Orts- bzw. Wanderkundige gefunden werden, die sich die regelmäßig montags und donnerstags jeweils um 13.30 Uhr ab Trinkhalle stattfindenden Führungen zukünftig untereinander aufteilen werden. Die Gehzeit beträgt ca. 2 Stunden.

„Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit mit den Nachfolgern Monika Hertweck, Gerd Schulz und Arne Haase und hoffen, dass die geführten Wandernachmittage sich weiterhin so großer Beliebtheit bei den Gästen und Bürgern der Stadt erfreuen“, so Brigitte Goertz-Meissner.

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - Anhaltende Regenfälle und Sturmböen brachten am vergangenen Dienstag in Baden-Baden (Baden-Württemberg) eine 20 Meter lange Mauer zum Einsturz. Ein darüber stehendes Haus drohte daraufhin abzurutschen. Mit dem Einsatzstellen-Sicherungssystem (ESS) überwachten rund 35 THW-Kräfte das Gebäude auf mögliche Bewegungen...
  • Baden-Baden - Auf Einladung von Polizeipräsident Michael Gehri informierten sich Oberbürgermeisterin Margret Mergen und Bürgermeister Michael Geggus über die Arbeit des Polizeipräsidiums Offenburg. Gehri führte seine Gäste durch das Dienstgebäude und informierte im Lagezentrum ausführlich über die umfangreichen Aufgaben des...
  • Baden-Baden - Mit der Weinbrenner-Ausstellung hat das Stadtmuseum eines der interessantesten Kapitel der Stadtgeschichte aufgegriffen. Sie lenkt den Blick auf das hochinteressante erste Drittel des 19. Jahrhunderts, als Baden-Baden vom kleinen Landstädtchen „Baden bei Rastatt“ zum Weltbad aufstieg und sich der Wandel auch in der...
  • Baden-Baden - Der Ooser Leopoldsplatz ist ein zentrales Element innerhalb umfangreichen Sanierungsarbeiten in Oos. Sanierungsträger ist die städtische GSE, Bauherr die Stadt Baden-Baden. Besonders stolz ist die GSE, dass es gelang, die Streckenführung und die Aufstellung für den Fasnachtsumzug unverändert zu ermöglichen. Der...