Schnelles Internet für Geroldsau: Stadtwerke starten Glasfaserausbau

Beginn ist am Dienstag, 4. Dezember in der Geroldsauer Straße in Höhe des Hauses Nr. 88 bis zum Rehgartenweg (Länge: ca. 80 m innerhalb des Gehweges). Dort startet der erste von fünf Bauabschnitten des Glasfaserausbaus in Geroldsau.

Die Stadtwerke ermöglichen durch die Maßnahme die Bandbreite in der Telekommunikation von derzeit ca. 2 Megabit auf 50 Megabit pro Sekunde zu erhöhen. Als Technik wird die sogenannte FTTH-VDSL-Technik eingesetzt. Vorteil für die Kunden ist, dass die Anschlusskabel in die Häuser nicht erneuert werden müssen, so dass keine Tiefbauarbeiten zu den Gebäuden nötig sind. Innerhalb des Projekts werden etwa 850 Meter Glasfaser-Kabel unter der Erde und etwa 2000 Meter Glasfaserkabel über die Freileitung verlegt. Das neue FTTH-Netz sollte bis Ende März erstellt sein. Anschließend wird die aktive Technik programmiert.

Als TK-Provider wird die Telsakom GmbH aus Sasbachwalden die Telefon- und Internetprodukte über dieses Netz vermarkten. Kontakt-Rufnummer: 07221/277-700.

Quelle: Pressestelle Baden-Baden, Roland Seiter

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Calw - Die Künstlerinnen bringen heitere, besinnliche und leidenschaftliche Lieder aus der Welt der großen, alten Chansons der Piaf und anderer, mit Titeln wie "La Vie en rose", "Je ne regrette rien", "Accordéon", "La Bohème" und wunderschönen stimmungsvollen Piano Soli. Ihr erstes öffentliches Konzert in diesem Jahr geben die...
  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...
  • Baden-Baden - Die Eberhard-Schöck-Stiftung und die Schöck Bauteile GmbH haben in feierlichem Rahmen den Schöck Bau-Innovationspreis in Ulm verliehen. Jedes Jahr werden drei Hochschulabsolventen für herausragende Abschlussarbeiten beim Branchenforum von Schöck prämiert. Die Preisträger kommen in 2018 von den Hochschulen in Dresden...
  • Baden-Baden - "Im Sommer müssen sie langen, heißen Trockenperioden widerstehen und im Winter die Kälte oder den Starkregen. Nicht jeder mitteleuropäische Baum ist für diese Spannbreite auf Dauer resistent genug", erklärte Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen. Deshalb stammen die Bäume aus allen Kontinenten, ausgesucht...