Zigeuner verkauft Teppich an der Haustür - Seniorin bestohlen

Unter dem Vorwand Teppiche preisgünstig zu verkaufen gelangte am Dienstag gegen 16.00 Uhr ein Mann in eine Wohnung einer 91-jährigen Seniorin in der Werderstraße. Dem Täter gelang es der Geschädigten zwei Teppiche zum Preis von 300 Euro zu verkaufen. Als der Verkäufer die Wohnung dann verlassen hatte stellte die Frau fest, dass weiteres Bargeld und eine goldene Uhr von diesem gestohlen worden waren. Der Mann war ca. 60 Jahre alt, ca. 175 cm groß, normale Statur, trug grauen Anzug und einen grauen Mantel, gepflegte Erscheinung, sprach hochdeutsch.

Nach Auffassung der Geschädigten dürfte es sich bei dem Mann um einen Angehörigen reisender Familien gehandelt haben. Hinweise nimmt der Polizeiposten Baden-Mitte unter Telefon 07221/32172 entgegen.

Quelle: Polizei Rastatt/BAD

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Calw - Die Künstlerinnen bringen heitere, besinnliche und leidenschaftliche Lieder aus der Welt der großen, alten Chansons der Piaf und anderer, mit Titeln wie "La Vie en rose", "Je ne regrette rien", "Accordéon", "La Bohème" und wunderschönen stimmungsvollen Piano Soli. Ihr erstes öffentliches Konzert in diesem Jahr geben die...
  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...
  • Baden-Baden - Die Eberhard-Schöck-Stiftung und die Schöck Bauteile GmbH haben in feierlichem Rahmen den Schöck Bau-Innovationspreis in Ulm verliehen. Jedes Jahr werden drei Hochschulabsolventen für herausragende Abschlussarbeiten beim Branchenforum von Schöck prämiert. Die Preisträger kommen in 2018 von den Hochschulen in Dresden...
  • Baden-Baden - "Im Sommer müssen sie langen, heißen Trockenperioden widerstehen und im Winter die Kälte oder den Starkregen. Nicht jeder mitteleuropäische Baum ist für diese Spannbreite auf Dauer resistent genug", erklärte Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen. Deshalb stammen die Bäume aus allen Kontinenten, ausgesucht...