Lokale Geschichte auf der Rantastic-Bühne: Günter Hertweck inszeniert den "Schimmelreiter von Haueneberstein"

Am 9. und 10. November 2013 wir die Bühne im Rantastic in Haueneberstein zum Lehrsaal für Geschichte. Eine zwanzigköpfige Theatergruppe bringt das Leben des Dorfvogtes Michel Jung auf die Bühne. Die Titelfigur (gespielt von Ortsvorsteher Hans Boos) war in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts für 31 Jahre Bürgermeister/Vogt der kleinen Gemeinde Haueneberstein. Für die Rantastic Kleinkunstbühne ist "Der Schimmelreiter von Haueneberstein" das Highlight im Veranstaltungsherbst, so Geschäftsführer Jens Dietrich.

Autor des "Schimmelreiters von Haueneberstein" Günter Hertweck und Rantastic Geschäftsführer Jens Dietrich. Das Bühnenbild im Hintergrund ist von Herrmann Wandler gestaltet

Quelle: Baden-Baden TV

Was vor etwas mehr als 3 Jahren mit dem Theaterstück "Das Blaumutzenkreuz" begonnen hat, soll nunmehr mit dem Stück "Der Schimmelreiter von Haueneberstein" seine Fortsetzung finden, nämlich Heimatgeschichte bewusst und erlebbar zu machen.

Der Autor - gebürtiger Hauenebersteiner und ehemaliger Generalstaatsanwalt - greift das historische Geschehen um den in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts agierenden Vogt Michel Jung auf, der 31 Jahre lang die Geschicke des Dorfes bestimmte und sich um seinen Heimatort Haueneberstein so große Verdienste erworben hatte (Schulhaus gebaut, Friedhof verlegt und erweitert, Kirchenaltar angeschafft, Abschaffung des Zehnten, Kriegsschulden bezahlt nach Russlandfeldzug mit Napoleons Truppen, Nutzbarmachung von Sumpfland rund um Haueneberstein), dass Großherzog Leopold ihm die Silberne Civil-Verdienstmedaille verliehen hat. Umso erstaunlicher - und für den Vogt geradezu katastrophal - war es, dass die einheimische Bevölkerung ihn in einer historischen Abstimmung aus seinem Amt vertrieben hat.Autor des Schimmelreiters von Haueneberstein Günter Hertweck Die Gründe hierfür, nämlich die Entwicklung vom einfachen, solidarisch denkenden und handelnden Mitbürger zum abgehobenen Dorfpotentaten, anschaulich zu machen, ist das zentrale Anliegen des Theaterstückes, das trotz aller Dramatik nicht mit derben Späßen und deftigem Lokalkolorit geizt und auch die Badische Revolution und das Auswanderungsproblem anspricht. Haueneberstein hat eine lange Theatertradition. Nach dem Zweiten Weltkrieg hatte zu Weihnachten jeder Verein im Dorf ein eigenes Stück aufgeführt, das waren 7-8 pro Jahr! Unsere Theaterstücke sind nicht eingekauft und aus der Konserve, sondern maßgeschneidert historisch! Ich will Heimatgeschichte erkennbar machen! sagt Autor Günter Hertweck.

Dass sich die einzige Tochter des Vogts in den Sohn seines politischen Gegenspielers Markus Walter verliebt, heizt die Auseinandersetzung im Dorf noch zusätzlich an, führt jedoch am Ende zu einem versöhnlichen Ausgang. Baden-Badens Bürgermeister Werner Hirth ist ebenfalls gebürtiger Hauenebersteiner, im Stück verkörpert er die Rolle des Dorfbüttel. Er ist quasi Moderator und führt durch die acht Akte des Stückes. Auf die Frage nach seiner Zufriedenheit mit dem Schauspieltalent der beiden Lokalpolitiker antwortet der Autor und Regisseur des Stückes: "Ich bin sehr zufrieden - ich bin der Meinung, dass ein Ortsvorsteher sowie auch ein Bürgermeister schauspielerisches Talent haben müssen!"

Der Titel: Schimmelreiter von Haueneberstein
Überlieferten Erzählungen nach soll der Vogt auf seinem Schimmel reitend die Leute zur Fronarbeit angetrieben und sich deshalb im Volksmund die Bezeichnung " Schimmelreiter" eingehandelt haben, ein Name gleichermaßen furchteinflößend wie beschimpfend. Die 20 mitspielenden und mitsingenden Laienschauspieler stammen alle aus Haueneberstein. bis zu vierhundert Besucher finden in der Rantastic Kleinkunstbühne PlatzDer Erlös der beiden Theaterabende geht an den St. Wendelinus Kindergarten in Haueneberstein. Rantastic Geschäftsführer Jens Dietrich stellt seine Bühne, Technik und Personal kostenlos zur Verfügung.

Tickets sind im Vorverkauf bei allen Geschäftsstellen des Badischen Tagblatts zu erhalten. Ebenso erhältlich online www.rantastic-kleinkunst.de oder www.reservix.de oder direkt im Rantastic in Haueneberstein.

Veranstaltungshinweise:
Termine: Samstag, 09.11.2013 (Premiere) & Sonntag, 10.11.2013
Beginn: 20.30 Uhr I Einlass: 18.30 Uhr
Kleinkunstbühne RANTASTIC
Baden-Baden/Haueneberstein, Aschmattstr.2
Info-Tel. (07221) 39 80 11

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - Schinken, Salami, Wurst, Käse, Geflügel, Frischfisch etc. - das umschreibt nur einen Teil des Sortiments der großen Frischetheken in der Wagener Markthalle in Baden-Baden. Der Prosciutto di Parma, der luftgetrocknete Parmaschinken aus der Emilia-Romagna, ist seit vielen Jahren im Sortiment und von Kunden hoch...
  • Rastatt - Der IHK-Präsident würdigte das ehrenamtliche Engagement der Geehrten: „Neben der Verantwortung gegenüber einzelnen Absolventen übernehmen Sie Verantwortung gegenüber der Wirtschaft. Mit Ihrer Unterstützung können wir beispielsweise den Unternehmen anhand des IHK-Zeugnisses eine verlässliche Grundlage für Ihre...
  • Calw - Die Künstlerinnen bringen heitere, besinnliche und leidenschaftliche Lieder aus der Welt der großen, alten Chansons der Piaf und anderer, mit Titeln wie "La Vie en rose", "Je ne regrette rien", "Accordéon", "La Bohème" und wunderschönen stimmungsvollen Piano Soli. Ihr erstes öffentliches Konzert in diesem Jahr geben die...
  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...