Baubürgermeister Werner Hirth: Arbeiten am Ooser Leo kommen gut voran

Quelle: Pressestelle Baden-Baden

Der Ooser Leopoldsplatz ist ein zentrales Element innerhalb umfangreichen Sanierungsarbeiten in Oos. Sanierungsträger ist die städtische GSE, Bauherr die Stadt Baden-Baden. Besonders stolz ist die GSE, dass es gelang, die Streckenführung und die Aufstellung für den Fasnachtsumzug unverändert zu ermöglichen.

Der Umbau und die Neugestaltung des „Ooser Leo“ zum Kreisverkehrsplatz kommt laut Baubürgermeister Werner Hirth gut voran. Der Kreisverkehr hat künftig einen Außendurchmesser von 26 Metern mit einspurigen Zu- und Ausfahrten. Vorteil: Künftig sind alle Verkehrsbeziehungen möglich.
Baustelle Ooser LeoBaustelle Ooser LeoBaustelle Ooser LeoBaustelle Ooser Leo
Die Fahrbahnen erhalten einen aufgehellten Asphalt, die Gehwege und der Platz wird in Pflasterbauweise mit Porphyrbändern wie bei der Ooser Bahnhofstraße hergestellt. Geplant sind zudem fünf Baumstandorte, acht Längsparkplätze, der behindertengerechte Umbau der Bushaltestellen, die Sanierung der Brunnentechnik sowie die teilweise Erneuerung von Kanal und Stadtwerkeleitungen einschließlich der Beleuchtung.

Die Kosten betragen rund 1.340.000 Euro, davon erhält die Stadt 625.500 Euro aus Fördermitteln des Landes Baden-Württemberg. Die Bauzeit beträgt rund 10 Monate, Bauende ist im Juni des Jahres. Während der Bauzeit bleibt die Verkehrsführung der Busse und des Verkehrs in Richtung Bahnhof bzw. Innenstadt beibehalten. Den Verkehr regeln Baustellenampeln. Die Bauarbeiten sind so abgestimmt, dass die Geschäfte rund um den Oopster Leo jederzeit zugänglich sind.

Zur Historie:
Die Aufnahme in das Landessanierungsprogramm erfolgte Ende April 2010. Parallel dazu liefen die vorbereitenden Untersuchungen. Die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes traf der Gemeinderat im Juli 2011. Die Fläche des Sanierungsgebiets beläuft sich auf 14,65 Hektar.

Basis für die für umfangreichen Straßenraumgestaltungsmaßnahmen ist ein integriertes, städtebauliches Entwicklungskonzept. Darin eingebunden ist die Schaffung des Park & Ride-Parkplatzes im Gewerbepark Oos-West, das Schaffen von Anwohner- und Kurzparkzonen, 23 private Gebäudemodernisierungen, wovon elf bereits abgeschlossen sind, die Umgestaltung der Kuppenheimer Straße, einhergehend mit einer Reduzierung der Fahrbahnbreite von acht auf sechs Meter. Hinzu kommen dort die Verbreiterung Gehwege, das Verschwenken der Fahrbahn, Einführung von Tempo 30, die Erneuerung der Beleuchtung und der Ampelanlage sowie Baumpflanzungen. Die Gesamtkosten dafür beliefen sich auf 600.000 Euro.

Der Abriss des ehemaligen Gasthauses Linde zur Schaffung einer besseren Erschließung der Festhalle und weiterer Parkplätze ist bereits abgeschlossen. Der Kinderspielplatz in der Ooser Burgstraße an der Grundschule wurde Landesmitteln in Höhe von 64.650 Euro gefördert.

Mit Landesmitteln in Höhe von 685.500 Euro wurde die Neugestaltung der Ooser Bahnhofstraße gefördert. Die Baumaßnahme erstreckte sich von Juni 2014 bis Juni 2015. Dort wurde die Fahrbahn von 11,5 Metern auf 6,5 Metern reduziert. Gleichzeitig wurde die Gehwege verbreitert, 30 Längsparkplätze und sieben Baumstandorte geschaffen und die Radwegeführung verbessert. Zwischen dem Postgebäude und der Grundschule Oos gilt jetzt Tempo 30. Die Baukosten betrugen rund 1.500.000 Euro.

Der Bebauungsplan „Festhallenumfeld“ befindet sich derzeit im Verfahren. Er bildet die Grundlage für die Anlegung eines neuen Festplatzes bei der Festhalle. Als nächster Schritt kommt ab Sommer der Kreisverkehr in Höhe der Schule an die Reihe. Dem Folgen das Fertigstellen des Festhallenumfeldes, die Sanierung der Ooser Hauptstraße mit dem Kirchplatz, die Sinzheimer Straße sowie der Knoten an der Schwarzwaldstraße. Mit dem Ende der umfangreichen Arbeiten ist das Jahr 2019 vorgesehen. Quelle: www.baden-baden.de/buergerservice/news/hirth-ooser-leo-kommt-gut-voran_2284

Quelle: Pressestelle Baden-Baden

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - Schinken, Salami, Wurst, Käse, Geflügel, Frischfisch etc. - das umschreibt nur einen Teil des Sortiments der großen Frischetheken in der Wagener Markthalle in Baden-Baden. Der Prosciutto di Parma, der luftgetrocknete Parmaschinken aus der Emilia-Romagna, ist seit vielen Jahren im Sortiment und von Kunden hoch...
  • Rastatt - Der IHK-Präsident würdigte das ehrenamtliche Engagement der Geehrten: „Neben der Verantwortung gegenüber einzelnen Absolventen übernehmen Sie Verantwortung gegenüber der Wirtschaft. Mit Ihrer Unterstützung können wir beispielsweise den Unternehmen anhand des IHK-Zeugnisses eine verlässliche Grundlage für Ihre...
  • Calw - Die Künstlerinnen bringen heitere, besinnliche und leidenschaftliche Lieder aus der Welt der großen, alten Chansons der Piaf und anderer, mit Titeln wie "La Vie en rose", "Je ne regrette rien", "Accordéon", "La Bohème" und wunderschönen stimmungsvollen Piano Soli. Ihr erstes öffentliches Konzert in diesem Jahr geben die...
  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...