Mr. M's Jazz Club 2016 - Festival

17 - 19. März 2016 • Kurhaus Baden-Baden • Bénazetsaal

Quelle: Mr. M's Jazz Club, Foto: Baden-Baden Events

Seit 2008 gibt es in Baden-Baden den Mr. M's Jazz Club. Der Baden-Badener Entertainer Marc Marshall hat in Baden-Baden Events einen kongenialen Partner gefunden, die ganz Großen des Jazz nach Baden-Baden zu locken. Die Atmosphäre ist wohl in Europa einzigartig. Die Festivals hinterlassen stets einen bleibenden Eindruck bei Publikum und Künstlern. Marc Marshalls Konzerte mit hochkarätigen Musikern und der legendären Mr. M's All Stars Show haben den Bénazetsaal wieder einmal in einen Jazztempel von Weltformat verwandelt.

Beflügelt von diesem anhaltenden Erfolg wird dem Team Christian von Kaphengst und Marc Marshall für 2016 wieder ein sensationelles Programm gelingen. Dieses Jahr mit den Künstlern Nils Landgren, Rolf und Joachim Kühn sowie das Duo Dauner//Dauner. Und nicht zu vergessen der Star des Festivals: Die Mr. M's All Stars Band unter der Leitung von Frank Lauber. Das ist ein musikalisches Fest der Superlative. Ein Ensemble, das über die Jahre gewachsen ist und seinen ganz eigenen Klang entwickelt hat.

Für musikalische Unterhaltung vor der Veranstaltung und in der Pause sorgt das Bassface Duo mit dem Pianisten Thilo Wagner und dem Kontrabassisten Jean-Philippe Wadle.

Donnerstag, 17.03.2016
Nils Landgren
Für die Worte Vielseitigkeit, Neugier und Arbeitseifer gibt es ein Synonym: Nils Landgren. Einst galt James Brown als "hardest working man in showbusiness", den Titel scheint er nun dem Mann mit der knallroten Posaune vererbt zu haben. Mit seiner "Funk Unit", seinen Jazz-Balladenprojekten und immer wieder neuen Konstellationen unter eigenem Namen ist er im Schnitt 200 Tage im Jahr unterwegs. Er zählt zu den erfolgreichsten europäischen Jazzmusikern überhaupt und zu den ganz wenigen, die mit Jazz ein breites Publikum, weit über die Szene hinaus erreichen, ohne sich dabei künstlerisch oder persönlich zu verbiegen. Mit seinen eigenen Produktionen erreicht er regelmäßig den German Jazz Award, in Schweden erhielt er 2013 den Grammis für sein Lebenswerk und 2012 den Sir George Martin Music Award aus den Händen des legendären Beatles-Produzenten.
Mr. M's Jazz Club freut sich auf diesen großen Musiker mit einem grandiosen Line-up. Allen voran Peter Weniger gehört zu den führenden Saxophonisten Europas. Und zusammen mit dieser wundervollen Band, wird das Publikum alle Facetten und Stilistiken im Schaffen von Nils Landgren erleben.

Nils Landgren (Posaune, Gesang)
Peter Weniger (Saxophon)
Sebastian Studnitzky (Klavier, Trompete)
Christian von Kaphengst (Bass)
Robert Mehmet Sinan Ikiz (Schlagzeug)

Freitag, 18.03.2016
Rolf Kühn
Ein deutscher Jazzmusiker von Weltformat, das war und bleibt eine ganz rare Ausnahme. Der Klarinettist Rolf Kühn gehört zu dieser Königsklasse. Und auch in anderer Hinsicht zählt er zu den "Ausnahmekünstlern": Wie keinem anderen gelang es ihm, auf seinem Instrument einen Ton zu entwickeln, der in unterschiedlichen Stilbezirken völlig unverwechselbar bleibt - warm, rund und vollendet. Man darf das Spiel von Rolf Kühn mit "Reife" bezeichnen. Er hat die gesamte Geschichte des Jazz assimiliert. Als einer der ersten deutschen Jazzmusiker, fand er schon in den fünfziger Jahren im Ursprungsland des Jazz, in den USA, gebührende Anerkennung. Er war an der Seite von Benny Goodman zu hören, leitete zeitweilig sogar dessen Orchestra, und entwickelte, inspiriert von Buddy DeFranco, einen gänzlich eigenen, modernen Ausdruck auf der Klarinette. Rolf Kühn hat mit der Crème de la Crème des Jazzrock, gespielt und lässt sich vor diesem weit gespannten Erfahrungshorizont auch heute noch beständig auf neue Spielabenteuer ein.

Joachim Kühn
Mit seinem Spiel, das sich über alle Kategorien hinwegsetzt, profilierte er sich zu einem Musiker von Weltklasse. Im zeitgenössischen Jazz hat der Pianist Joachim Kühn bereits markante Spuren hinterlassen und er hat neue Wege gewiesen. Als Komponist und Improvisator bezieht er sich auf europäische und amerikanische Quellen. Der musikalische Weltbürger Joachim Kühn weiß sich der Klangsprache der Gegenwart verpflichtet, aber auch der großen Tradition der Konzertmusik und der weitverzweigten Geschichte des Jazz verbunden. Joachim Kühn offenbart Vehemenz und Sensibilität, virtuose Technik und Phantasie, eine unverwechselbare Anschlagskultur und einen untrüglichen Sinn für Dynamik. Im Interplay mit langjährigen musikalischen Partnern, in immer neuen und oft auch ungewöhnlich herausfordernden Spielkonstellationen oder, ganz auf sich gestellt, in seinen Solokonzerten gelingt es Joachim Kühn, eine besondere Spannung zu schaffen und die Musik zum Ereignis zu gestalten. (Bert Noglik)

Dauner//Dauner
Die Einzigartigkeit von Dauner//Dauner, dem Duo von Wolfgang und Florian Dauner, vermittelt sich sofort: "Das gibt es selten, dass sich Vater und Sohn aus zwei musikalischen Richtungen – zwei unterschiedlichen musikalischen Vorstellungen kommend – so positiv ergänzen. Freilich, beim längeren Zuhören offenbart sich, dass es lediglich ein Generationsunterschied ist. Ansonsten sind sie – wie kann es anders sein – aus dem gleichen Holz geschnitzt", so fasst es Prof. Manfred Schoof in Worte. Auf der Bühne entsteht ein intensiver Dialog der Generationen, ein Zwiegespräch über Genres und Stile hinweg, geprägt durch die Dualität von Harmonie und Rhythmus. Wolfgang Dauner weiß genau, wie er mit einem Synthesizer eine andere Wirklichkeit jenseits alltäglicher Erfahrungstatsachen etablieren kann. Der Stuttgarter Pianist und Komponist Wolfgang Dauner ist einer der maßgeblichen Geburtshelfer einer eigenständigen europäischen Jazzentwicklung. Damit wurde er zu einem der wenigen deutschen Jazz-Stars, deren Wirken auch international mit größter Aufmerksamkeit verfolgt wird. Als einer der ersten Jazzmusiker setzte Dauner Synthesizer zur Musikproduktion ein und avancierte damit zum Pionier des elektronischen Avantgarde-Jazz. Zudem ist Dauner sowohl als Solopianist wie auch als von der Klassik inspirierter Komponist hervorgetreten. Die kontinuierliche Arbeit mit nationalen und internationalen Musikgrößen machte Florian Dauner in den letzten Jahren zu einem der erfolgreichsten und meist beschäftigten Drummer Europas.

Rolf Kühn (Klarinette)
Joachim Kühn (Flügel)
Wolfgang Dauner (Flügel)
Florian Dauner (Schlagzeug)

Samstag, 19.03.2016
Mr. M's All Stars
Dieser Abend ist mehr als nur die Zusammenkunft von hochkarätigen Musikern. Das ist Leidenschaft pur. Wie entfesselt spielen die Akteure Jahr für Jahr auf. Es entstehen einzigartige, unwiederbringliche Momente. Immer wieder präsentiert Baden-Baden Events mit Mr. M neue Formationen. Und so wird es 2016 auch wieder sein: Lucia Cadotsch feiert ihre Mr. M's-Premiere ebenso wie Simon Oslender. Und nicht zu vergessen der Star des Festivals: Die Mr. M's All Star Band unter der Leitung von Frank Lauber. Das ist ein musikalisches Fest der Superlative. Ein Ensemble, das über die Jahre gewachsen ist und seinen ganz eigenen Klang entwickelt hat.

Lucia Cadotsch (Gesang)
Peter "Fesperanto" Fessler (Gesang/Gitarre)
Simon Oslender (Hammond)
Marc Marshall (Gastgeber/Gesang)
Bruno H. M. Müller (Gitarre)
Hendrik Soll (Piano)
Christian von Kaphengst (Bass)
Hans Dekker (Schlagzeug)
Frank Lauber (Saxophon, Musikalischer Leiter/Arrangements)

Fotos: Sebastian Schmidt, Steven Haberland, Jens Herrnhoff, Martin Stollberg, Wanja Slavin, Peter Fessler, Gerhard Richter, Baden-Baden Events.

Weitere Informationen unter: Mr. M's Jazz Club www.mister-ms.de/veranstaltungen/jazz-club/2016 oder www.badenbadenevents.de/programm-und-tickets/detailansicht/515-festival

Einlass ab 19 Uhr. Livemusik und Bewirtung bis Konzertbeginn um 20 Uhr.

Tickets:
Donnerstag, 17.03.16, 40 €
Freitag, 18.03.16, 40 €
Samstag, 19.03.16, 40 €
Festivalticket 105 €

Quelle: Baden-Baden Events

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - Schinken, Salami, Wurst, Käse, Geflügel, Frischfisch etc. - das umschreibt nur einen Teil des Sortiments der großen Frischetheken in der Wagener Markthalle in Baden-Baden. Der Prosciutto di Parma, der luftgetrocknete Parmaschinken aus der Emilia-Romagna, ist seit vielen Jahren im Sortiment und von Kunden hoch...
  • Rastatt - Der IHK-Präsident würdigte das ehrenamtliche Engagement der Geehrten: „Neben der Verantwortung gegenüber einzelnen Absolventen übernehmen Sie Verantwortung gegenüber der Wirtschaft. Mit Ihrer Unterstützung können wir beispielsweise den Unternehmen anhand des IHK-Zeugnisses eine verlässliche Grundlage für Ihre...
  • Calw - Die Künstlerinnen bringen heitere, besinnliche und leidenschaftliche Lieder aus der Welt der großen, alten Chansons der Piaf und anderer, mit Titeln wie "La Vie en rose", "Je ne regrette rien", "Accordéon", "La Bohème" und wunderschönen stimmungsvollen Piano Soli. Ihr erstes öffentliches Konzert in diesem Jahr geben die...
  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...