64. Internationaler Rosenneuheitenwettbewerb mit Konzerten und Führung

„Es blüht uns was“, freut sich OB Margret Mergen (2. von rechts) gemeinsam mit Katrin Quirin (Patronatsgesellschaft für Theater und Philharmonie), Markus Brunsing und Philharmonie-Manager Arndt Joosten (von links) auf die Konzerte und Veranstaltungen

Quelle: Pressestelle Baden-Baden

Die Vorbereitungen für den 64. Internationalen Rosenneuheitenwettbewerb laufen auf Hochtouren. „Jetzt hoffen wir nur noch auf sonniges und trockenes Wetter. Dann können wir wieder eine prachtvolle Blüte auf dem Beutig beim Internationalen Rosenneuheitenwettbewerb erleben“, gibt Gartenamtsleiter Markus Brunsing schon mal den „Ball“ an Petrus weiter.

Der Internationale Rosenneuheitenwettbewerb wird vom städtischen Gartenamt veranstaltet und ist der einzige Wettbewerb seiner Art in Deutschland. „In Baden-Baden gibt es quasi den ‚Adelsschlag‘ für Rosen“, brachte es Oberbürgermeisterin Margret Mergen auf den Punkt. Vergleichbare Wettbewerbe finden unter anderem in Rom, Paris, Barcelona, Monaco, Lyon, Glasgow und Den Haag statt.

Infos zum Wettbewerb
Zum Wettbewerb reisen auch in diesem Jahr aus ganz Europa Rosenexperten an. Sogar Vertreter aus Kanada, Brasilien, Australien und Neuseeland sind gemeldet. Insgesamt werden 120 Rosenfachleute aus 19 Ländern erwartet. Zur Bewertung stellen sich 36 Rosenzüchter aus 14 Ländern mit insgesamt 135 verschiedenen Neuzüchtungen. Die Pflanzen wurden im Winter 2014/2015 gepflanzt.

Die Rosen werden durch drei Jurys bewertet und Medaillen in sechs Rosenklassen sowie sieben Ehrenpreise vergeben. Der wichtigste Preis ist der Ehrenpreis „Goldene Rose von Baden-Baden“, der als bedeutendster Preis für eine Rosenneuzüchtung in Deutschland und als eine der angesehensten Auszeichnungen für eine Rose in Europa gilt. „Man muss mit Neuzüchtungen in Baden-Baden gewesen sein“, betont Markus Brunsing und verdeutlicht damit auch den Stellenwert dieser hochkarätigen Veranstaltung, die Jahr für Jahr auch für ein sehr großes Medieninteresse sorgt.
Rosen und StaueRosenneuheitengartenRote Rosen

Zwei Konzerte der Baden-Badener Philharmonie
Auch in diesem Jahr veranstaltet die Baden-Badener Philharmonie wieder zwei Konzerte zur Rosenblüte im Rosenneuheitengarten auf dem Beutig: am Freitag und Samstag, 17. Und 18. Juni, jeweils um 20 Uhr. Wegen der Vorbereitungen schließt der Garten an diesen Tagen bereits um 17 Uhr.

Das Orchester wird unter Leitung seines Chefdirigenten Pavel Baleff zusammen mit der bekannten Sopranistin Mirella Hagen ein anspruchsvolles Programm aufführen. Moderiert wird das Konzert von Arndt Joosten. Open-Air-Profis bringen für die späteren Abendstunden Decken mit zu diesem Ereignis. Die Konzerte werden von der Patronatsgesellschaft unterstützt, die im Rahmen der Veranstaltung auch einen Brezelverkauf anbietet. Der Rosengarten wird speziell für die Konzerte auch beleuchtet, als „besonderes Bonbon für die Besucher“, so Markus Brunsing.

Es empfiehlt sich, Konzertkarten bereits im Vorverkauf im i-Punkt in der Trinkhalle, im Internet oder in der Tourist-Info an der B 500 zu erwerben. Die Abendkasse ist ab 19.15 Uhr geöffnet. Bei ungünstiger Witterung werden die Konzerte im Weinbrennersaal des Kurhauses gegeben. Am jeweiligen Tag können ab 17.30 Uhr unter der Telefonnummer 07221 93-27 99 aktuelle Infos zur Durchführung der Konzerte in Abhängigkeit von der Wetterlage abgefragt werden.

Publikumspreis für die schönste Rose
Erneut haben die Besucher des Gartens wieder die Gelegenheit, aktiv am Internationalen Rosenneuheitenwettbewerb teilzunehmen. Beim Publikumspreis der Wahl der schönsten Rose entscheiden die Besucher über ihre persönlichen Favoriten unter den Neuzüchtungen. Zur Wahl stehen alle Rosen des Bewertungsjahrgangs 2016, also diejenigen Rosen, die am 21. Juni vom Internationalen Preisgericht beurteilt werden.

Ab dem 22. Juni besteht bis Ende September dann die Möglichkeit zur Stimmabgabe auf den ausliegenden Stimmzetteln in die bereitgestellte Box. Die Züchter werden vom Gartenamt darüber informiert, welche Rosen in der Publikumsgunst am weitesten vorne lagen. Aus denjenigen Stimmzetteln, die für die schönste Rose des Bewertungsjahres 2016 abgegeben wurden, werden im Oktober drei Gewinner durch Losverfahren ermittelt. Sie erhalten als Preis einen Fleurop-Gutschein über 40 Euro.

Botanische Führung des Gartenamts
Im Rahmen der Botanischen Führungen des Gartenamts werden die prämierten Rosen am Mittwoch, 22 Juni, allen Interessierten vorgestellt. Die Führung unter dem Titel „Goldene Rose von Baden-Baden“ wird von Gartenamtsmitarbeiter Dennis Rinne geleitet. Treffpunkt ist wie bei allen Botanischen Führungen um 16 Uhr vor dem Kongresshaus am Augustaplatz.

Rosenfreunde, die auf den Fußweg vom Kongresshaus zum Beutig verzichten möchten, können gegen 16.30 Uhr im Rosenneuheitengarten direkt zur Führung hinzustoßen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Für den Besuch des Rosenneuheitengartens ist jedoch der Eintritt in Höhe von 1 Euro zu entrichten.

Weitere Informationen zum Rosenneuheitengarten finden Sie hier.

Quelle: Pressestelle Baden-Baden

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - Schinken, Salami, Wurst, Käse, Geflügel, Frischfisch etc. - das umschreibt nur einen Teil des Sortiments der großen Frischetheken in der Wagener Markthalle in Baden-Baden. Der Prosciutto di Parma, der luftgetrocknete Parmaschinken aus der Emilia-Romagna, ist seit vielen Jahren im Sortiment und von Kunden hoch...
  • Rastatt - Der IHK-Präsident würdigte das ehrenamtliche Engagement der Geehrten: „Neben der Verantwortung gegenüber einzelnen Absolventen übernehmen Sie Verantwortung gegenüber der Wirtschaft. Mit Ihrer Unterstützung können wir beispielsweise den Unternehmen anhand des IHK-Zeugnisses eine verlässliche Grundlage für Ihre...
  • Calw - Die Künstlerinnen bringen heitere, besinnliche und leidenschaftliche Lieder aus der Welt der großen, alten Chansons der Piaf und anderer, mit Titeln wie "La Vie en rose", "Je ne regrette rien", "Accordéon", "La Bohème" und wunderschönen stimmungsvollen Piano Soli. Ihr erstes öffentliches Konzert in diesem Jahr geben die...
  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...