Bürgermeister Werner Hirth dankt Hauenebersteiner Bürgern für Blumenpflege

Gruppenbild mit ehrenamtlichen Helfern aus Haueneberstein vor den Geranien am Heimatmuseum – einem der schönsten Orte im Stadtteil.

Quelle: Pressestelle Baden-Baden

Über eine „üppige Blütenpracht“, die den Stadtteil Haueneberstein schmückt, freuten sich Erster Bürgermeister Werner Hirth, Ortsvorsteher Hans-Dieter Boos sowie der technische Gartenamtsleiter Markus Brunsing bei einem Pressetermin mit Vertretern aus der Bürgerschaft am Heimatmuseum.

Sie dankten allen ehrenamtlichen Helfern in Haueneberstein „stellvertretend für die vielen Baden-Badener Bürger und Vereine, die sich auch in diesem Jahr wieder für ein farbiges und blühendes Stadtbild engagieren“.

Ehrenamtliche Blumenpfleger und Vereine unterstützen Stadtverwaltung
In Haueneberstein bringen insgesamt 167 Blumenkästen an den Brücken und Geländern des Eberbachs mit 835 Geranien in pink und weiß sowie gelbem Zweizahn (Bidens) das Ortsbild zum Erblühen. Die Pflanzen und das Pflanzensubstrat wurden vom Gartenamt gestellt.

Die Pflanzung erfolgte in einer gemeinsamen Aktion vieler Hauenebersteiner Vereine, die von der Ortsverwaltung im Mai organisiert wurde. Die Pflege der Geranien am Eberbach übernehmen seit vielen Jahren engagierte Anwohner. Zudem blühen weitere Geranien rund um das Hauenebersteiner Rathaus, an der Karlsruher Straße und in der Bahnhofstraße.

Blütenmeer auch in anderen Ortsteilen
Auch in anderen Ortsteilen wird in diesem Jahr wieder ein umfangreiches Engagement beim Blumenschmuck gezeigt. In Lichtental und Oos pflanzten und pflegen die Bewohner die städtischen Blumenkästen entlang von Grobbach, Oosbach und Ooskanal. Die Geranien und das Pflanzsubstrat wurden ebenfalls vom Gartenamt gestellt.

Im Rebland pflegen die Bürger die Geranienkästen entlang des Steinbachs, die von der Rebland-Kolonne des Gartenamts gepflanzt worden waren, mit großem Engagement. Zudem wird die Bepflanzung der Blumenschalen auf dem Dorfplatz und dem Postplatz von der Gärtnerei Werr gespendet. Die Pflege wird auch hier durch Bürger übernommen.

Insgesamt hat das städtische Gartenamt in diesem Sommer mehr als 5.000 Geranien bestellt, die nun dank des bürgerschaftlichen Engagements gepflegt werden.

Quelle: Pressestelle Baden-Baden

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - "Im Sommer müssen sie langen, heißen Trockenperioden widerstehen und im Winter die Kälte oder den Starkregen. Nicht jeder mitteleuropäische Baum ist für diese Spannbreite auf Dauer resistent genug", erklärte Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen. Deshalb stammen die Bäume aus allen Kontinenten, ausgesucht...
  • Baden-Baden - Hier können Sie die außergewöhnlichsten Weihnachtsgeschenke ersteigern, die Sie sonst nirgendwo finden. Bieten Sie auf signierte Raritäten von Barack Obama, Sammlerstücke aus der Bundesliga, Signiertes von Udo Lindenberg, die getragenen Outfits der Promis, unvergessliche Erlebnisse von und mit Thomas Müller und noch...
  • Rastatt - Da noch Genehmigungen ausstehen, kann die Tunnelvortriebsmaschine „Sybilla-Augusta“, nicht weiter bohren. Aktuell steht die Maschine vor der Landesstraße 77 (L77), die für die Unterfahrung ab der Einmündung Karlstraße bis zur Einmündung Baulandstraße weiter bis zum 27. November 2017 gesperrt bleibt. Um einen sicheren...
  • Rastatt - Beim städtischen „Runden Tisch Martinsumzug“ im Mai dieses Jahres hatten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer – Vertreter aus dem Gemeinderat, der Kirchen, Schulhorte, Stadtkapelle und Vereine sowie interessierte Bürger – darauf verständigt, am bewährten Konzept des Martinsumzugs weitestgehend festzuhalten. So wird...