Verleihung des Schöck Bau-Innovationspreises in Ulm

Das Badische Unternehmen Schöck Bauteile GmbH prämiert jedes Jahr herausragende Abschlussarbeiten von drei Studenten.

Quelle: Schöck Bauteile GmbH

Die Eberhard-Schöck-Stiftung und die Schöck Bauteile GmbH haben in feierlichem Rahmen den Schöck Bau-Innovationspreis in Ulm verliehen. Jedes Jahr werden drei Hochschulabsolventen für herausragende Abschlussarbeiten beim Branchenforum von Schöck prämiert. Die Preisträger kommen in 2018 von den Hochschulen in Dresden, Karlsruhe und Braunschweig.

Der Nachwuchspreis ist jeweils mit einem Preisgeld von 2.500 EUR verbunden und wird von dem Bauproduktehersteller Schöck in Baden-Baden unterstützt. Er wurde inzwischen zum 18. Mal vergeben. Unter den Preisträgern ist auch eine Absolventin der TU Dresden – der einzigen Universität, die an der Bezeichnung „Diplom-Ingenieur“ festhält. Die anderen Absolventen kommen aus den Bauingenieur-Hochburgen Karlsruhe und Braunschweig. Die Preisträger in diesem Jahr sind:

Dipl. Ing. Cäcilia Karge, Technische Universität Dresden
Numerische Untersuchung von Verbunddübelleisten unter quer- und biaxialer Beanspruchung
M. Sc. Patrick Eble, Karlsruher Institut für Technologie
Anwendung plastischer Schädigungsmodelle auf Schweißverbindungen
M. Sc. Henrik Matz, Technische Universität Braunschweig
Bestimmung der zentrischen Nachrisszugfestigkeit von ultrahochfestem Faserbeton
Es ist nicht das erste Mal, dass Abschlussarbeiten von diesen Universitäten mit dem Schöck Bau-Innovationspreis ausgezeichnet wurden. Alle diese wissenschaftlichen Ausarbeitungen leisten wichtige Beträge in zentralen Forschungsthemen des konstruktiven Bauingenieurwesens. Sie zeichnen sich durch ein hohes Maß an ingenieurwissenschaftlicher Präzision aus.

Im Jahr 2000 rief Stiftungsgründer und Firmengründer Eberhard Schöck den Schöck Bau-Innovationspreis ins Leben. Universitäten und Fachhochschulen werden jedes Jahr aufgerufen, herausragende und richtungsweisende Masterarbeiten in den Bereichen Stahlbetonbau, Stahlbau, Holzbau oder Mauerwerksbau einzureichen. Ziel ist es, zukunftsorientierte, wirtschaftliche oder dauerhafte Bauwerke zu realisieren. Weitere Informationen unter www.schoeck-bau-innovationspreis.de.

Auf dem Foto: Ehrung der Preisträger des Schöck Bau-Innovationspreis 2018 beim Branchenforum in Ulm (v.l.n.r. Reihe vorne: Dr. Jürgen D. Wickert (Eberhard-Schöck-Stiftung), Cäcilia Karge, Henrik Matz, Patrick Eble, Felicitas Schöck (Eberhard-Schöck-Stiftung), Reihe hinten: Dr. Harald Braasch (Geschäftsführer, Jurysprecher), Alfons Hörmann (Vorsitzender Geschäftsführer), Thomas Stürzl (Geschäftsführer)

Quelle: Wolfgang Ackenheil, Schöck

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - Schinken, Salami, Wurst, Käse, Geflügel, Frischfisch etc. - das umschreibt nur einen Teil des Sortiments der großen Frischetheken in der Wagener Markthalle in Baden-Baden. Der Prosciutto di Parma, der luftgetrocknete Parmaschinken aus der Emilia-Romagna, ist seit vielen Jahren im Sortiment und von Kunden hoch...
  • Rastatt - Der IHK-Präsident würdigte das ehrenamtliche Engagement der Geehrten: „Neben der Verantwortung gegenüber einzelnen Absolventen übernehmen Sie Verantwortung gegenüber der Wirtschaft. Mit Ihrer Unterstützung können wir beispielsweise den Unternehmen anhand des IHK-Zeugnisses eine verlässliche Grundlage für Ihre...
  • Calw - Die Künstlerinnen bringen heitere, besinnliche und leidenschaftliche Lieder aus der Welt der großen, alten Chansons der Piaf und anderer, mit Titeln wie "La Vie en rose", "Je ne regrette rien", "Accordéon", "La Bohème" und wunderschönen stimmungsvollen Piano Soli. Ihr erstes öffentliches Konzert in diesem Jahr geben die...
  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...