Goldener Merkur an Minister Prof. Dr. Wolfgang Reinhart beim Närrischen Dinner

Minister erhält höchste Auszeichnung der Römer-Garde

Zum siebenten Mal richtete die Römer-Garde Baden-Baden ihr Närrisches Dinner im Brenners Parkhotel aus. Ein Menü in vier Gängen wechselte sich mit karnevalistischen Höhepunkten ab. Programmhighlight war die Verleihung des Goldenen Merkur an Baden-Württembergs Staats- und Europaminister Prof. Dr. Wolfgang Reinhart.

Nach der Begrüßung durch Frank Marrenbach als Hausherrn konnte Präsident Rüdiger Nöthlichs die Ehrengäste und viele Abordnungen befreundeter Vereine willkommen heißen.

 Es wurde der erste und zweite Gang serviert, musikalisch begleitet von Martina Vogt. In die Bütt stieg "Jupp aus Kölle", Björn Stolle. Danach "Der Protokoller", CdK Präsident Franz Barth, der den Politikern aller Parteien kräftig die Leviten las.

Nun hieß es Bühne frei für das Jugendtanzpaar der Holzbiere in Karlruhe. Cheyenne von Puttkamer (7) und Vincent Kveta (10) wirbelten tänzerisch und akrobatisch durch die Luft und rissen das Publikum zu Begeiserungsstürmen hin. Mit stehenden Ovationen wurde von den Gästen eine Zugabe gefordert, die auch von den jungen Tänzern gegeben wurde. Mit einem Blumenstrauß bedankte sich der Imperator bei der Trainerin Jasmin Frasch.


Unter Fanfarenklängen kamen die Römerinnen und Römer in den Saal und kündigten damit einen der Höhpunkte des Abends an. Die Verleihung des "Goldenen Merkur" an Herrn Minister Prof. Dr. Wolfgang Reinhart. Da der letztjährige Preisträger Ministerpräsident Kurt Beck kurzfristig absagen mußte, hielt Consul Patrick Meinhardt MdB die Laudatio auf den neuen Preisträger. Kurzweilig mit viel Charme und Witz präsentierte der Laudator seine Sicht der Dinge und zeichnete auf humorvolle Art und Weise das Leben des Badeners in der schwäbischen Landeshauptstadt nach. Der Götterbote werde ihm helfen sich in Stuttgart Gehör zu verschaffen. Minister Reinhart konterte amüsiert mit der Feststellung "ich bin das badisch-trojanische Pferd in Stuttgart!”



Es wurde der Hauptgang serviert. Danach Bütt frei für den "Sanitäter vom Dienst", der mit seinen Wortspielereien das Publikum faszinierte und begeisterte. Da war jeder zweite Satz ein Knaller. In dieser Rolle Rolli Müller, ein Fasnachtsurgestein, der zu den ganz großen Fastnachtsrednern gehört.

Wieder erklangen die Fanfaren und die Garde hielt Einzug.
Es galt einen neuen "Consul" in diesen illustren Kreis aufzunehmen. Der weltberühmte Startenor René Kollo erhielt den Ehrentitel "Consul" und wurde mit Mütze, Urkunde und Orden ausgezeichnet. Für seine Unterstützung der Garde bekam Alexander Jung den Goldenen Augustus mit Lorbeer.

Den höchsten Orden der Römer "Goldener Augustus mit Lorbeer Brillanten und Rubinen" erhielt Frau Brigitte Goertz-Meissner, die in vielfältiger Form die Römer unterstützt.

 Auf der Bühne wurde ein Schaukelstuhl aufgestellt, deutliches Zeichen, dass jetzt "Oma Schnaufmüllern" kommt. Was da Bodo Dittrich strickend wieder von sich gab war einmalig. Die Gäste honorierten es mit tosendem Applaus.
 Das Dessert wurde serviert und die Lachmuskeln der Gäste nochmals strapaziert, denn es kam das Duo "Andy und Gregor", ein Bauchredner mit seinem kleinen, frechen Raben. Brillant in dieser Rolle Andreas Knecht.

 Ein wunderschöner Abend ging zu Ende und Rüdiger Nöthlichs bedankte sich bei allen Gästen und Aktiven des Vereins, die zum Gelingen dieses Abends beigetragen hatten. Weil schon nachgefragt wurde, das 8. närrische Dinner findet statt am 13. Februar 2011.
Textauszug: www.roemergar.de

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Calw - Die Künstlerinnen bringen heitere, besinnliche und leidenschaftliche Lieder aus der Welt der großen, alten Chansons der Piaf und anderer, mit Titeln wie "La Vie en rose", "Je ne regrette rien", "Accordéon", "La Bohème" und wunderschönen stimmungsvollen Piano Soli. Ihr erstes öffentliches Konzert in diesem Jahr geben die...
  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...
  • Baden-Baden - Die Eberhard-Schöck-Stiftung und die Schöck Bauteile GmbH haben in feierlichem Rahmen den Schöck Bau-Innovationspreis in Ulm verliehen. Jedes Jahr werden drei Hochschulabsolventen für herausragende Abschlussarbeiten beim Branchenforum von Schöck prämiert. Die Preisträger kommen in 2018 von den Hochschulen in Dresden...
  • Baden-Baden - "Im Sommer müssen sie langen, heißen Trockenperioden widerstehen und im Winter die Kälte oder den Starkregen. Nicht jeder mitteleuropäische Baum ist für diese Spannbreite auf Dauer resistent genug", erklärte Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen. Deshalb stammen die Bäume aus allen Kontinenten, ausgesucht...