Carl-Georg Gruner ist der neue Citymanager Baden-Baden: "gemeinsam sind wir stärker!"

Der neu gegründete Arbeitskreis "Baden-Baden creaktiv" soll bis 2013 in der Gründung eines neuen Vereines münden. Die drei größten Einzelhandelsvertreter - Shopping-Cité, Weststadt und Baden-Baden Innenstadt e.V. - haben sich zu diesem Zweck zusammen geschlossen und wollen Baden-Baden als attraktive Einkaufsstadt positionieren. Erster gemeinsamer verkaufsoffener Sonntag am kommenden wochenende

Baden-Baden braucht einen Citymanager: diese Auffassung vertreten die drei größten Interessensvertreter von Einzelhändlern in der Stadt. Die Shopping Cité am Autobahnzubringer (Werner Gresens, Center-Manager), der Stadtteil Weststadt sowie der Verein Innenstadt (Franz-Bernhard Wagener, 2. Vositzender) legen ihr Gewicht ab sofort in dieselbe Waagschale. Ein junger und motivierter Mann mit Eventerfahrung und eigener Agentur solls richten. Der neue Arbeitskreis "Baden-Baden Creaktiv" will sich allen Gewerbetreibenden öffnen eine zentrale Anlaufstelle bieten. Die Gemeinschaft soll die Stärken der Stadt herausbilden.

Nicht zuletzt in Erwartung des elsässischen Outletcenters werden in Baden-Baden aus einstigen Feinden Verbündete. Auch die Kleinen sollen eine Stimme bekommen, Gruner wirbt für einen neuen Verein und viel Transparenz. Baden-Baden Creaktiv soll gemeinsam stärker sein. Der Citymanager ist mit einem Budget ausgestattet. Er bringt viele Ideen mit und kann sich mit viel Mut und Engagement an deren Umsetzung wagen. Im Neuen Netzwerk übernimmt er Aufgaben, die bislang ehrenamtlich und dadurch oftwenig zielführend durchgeführt wurden.

Monika Demers-Hoefele von der Interessensgemeinschaft "liebenswerte Weststadt!" fügt hinzu: "Jetzt haben wir einen Profi, Carl-Georg Gruner, der sich um unsere Belange kümmert!" Denn bislang hätten sich Gewerbetreibende und Handel meist nebenbei und ehrenamtlich für die Förderung der eigenen Sache eingesetzt, was oftmals wenig zielführend gewesen sei.

Prinzip und Ideen des neuen Citymanagers
Zukünftig sollen alle Gewerbetreibenden in Baden-Baden einen zentralen Ansprechpartner haben. Gruner will ausserdem dafür sorgen, dass auch kleine Unternehmen sich stärker einbringen. Vor allem mit mehr Transparenz und Kommunikation untereinander soll dieses Ziel erreicht werden. "Sprechen Sie mich an!" war deshalb eine der Kernaussagen des jungen Redners. Nach dem Motto "jeder muss mit jedem reden können" soll der Status Quo überwunden werden, nach dem sich viele Geschäftsbetreiber gegenseitig als Feinde empfinden. "Gemeinsam sind wir stärker!", so Gruner.

Carl-Georg Gruner: Eine Gemeinschaft gründen, um die Stärken Baden-Badens herauszubilden

Aus dem Arbeitskreis "Baden-Baden creaktiv" soll spätestens bis 2013 ein neuer Verein hervorgehen. Dazu solle eine gemeinsame, einheitliche und gerechtere Satzung geschaffen werden. Das beschreibt u.a. angepasste Mitgliedsbeiträge für unterschiedlich potente Gewerbetreibende. Auch Privatleute, Ärzte und Anwälte (u.a.) sollen die Möglichkeit bekommen Mitglieder in "Baden-Baden creaktiv" zu werden. Aktionen sollen quer durch die Stadt gemeinsam vermarktet werden. Als Beispiele nennt Gruner verkaufsoffene Sonntage, die beliebte Rosenaktion, die "NewPopCity" oder auch ein neues durchgängiges Konzept zur Weihnachtsbeleuchtung. Auch sei die Einführung einer Baden-Baden BonusCard denkbar mit Nachlässen für Mitglieder und/oder Sponsoren. Ausserdem soll ein Baden-Badener Geschenkgutschein kreiert werden. Die Nutzung des Internets soll ausgebaut werden. Gruner plant die Einrichtung eines zentralen Shopping-Führers und Veranstaltungskalenders.

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - Hier können Sie die außergewöhnlichsten Weihnachtsgeschenke ersteigern, die Sie sonst nirgendwo finden. Bieten Sie auf signierte Raritäten von Barack Obama, Sammlerstücke aus der Bundesliga, Signiertes von Udo Lindenberg, die getragenen Outfits der Promis, unvergessliche Erlebnisse von und mit Thomas Müller und noch...
  • Rastatt - Da noch Genehmigungen ausstehen, kann die Tunnelvortriebsmaschine „Sybilla-Augusta“, nicht weiter bohren. Aktuell steht die Maschine vor der Landesstraße 77 (L77), die für die Unterfahrung ab der Einmündung Karlstraße bis zur Einmündung Baulandstraße weiter bis zum 27. November 2017 gesperrt bleibt. Um einen sicheren...
  • Rastatt - Beim städtischen „Runden Tisch Martinsumzug“ im Mai dieses Jahres hatten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer – Vertreter aus dem Gemeinderat, der Kirchen, Schulhorte, Stadtkapelle und Vereine sowie interessierte Bürger – darauf verständigt, am bewährten Konzept des Martinsumzugs weitestgehend festzuhalten. So wird...
  • Baden-Baden - Andreas Mölich-Zebhauser ist mit dem Impulspreis 2017 für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Dem Geschäftsführer und Intendant des Festspielhauses Baden-Baden ist es gelungen, aus einem alten Bahnhof eine Metropole der Musik zu machen, hieß es in der Laudatio. Das Festspielhaus habe sich zudem zu einem überaus...