Rezept für Josef Gaiers Fischsuppe - Kochverein und Wagener Markthalle engagieren sich seit sieben Jahren für die gute Sache

Bereits im siebten Jahr treffen sich die Mitglieder des Baden-Badener Kochvereins in der Wagener Markthalle. Gemeinsam bereiten sie die inzwischen legendäre Fischsuppe zu. Fast zweihundert Kilo Filet von Edelfischen werden dazu verarbeitet. Der Kochverein stellt sein Know-How zur Verfügung, die Zutaten stiftet die Markthalle. Die Erlöse aus dem Verkauf werden an arme Menschen in Baden-Baden gespendet.

Das Rezept zu dieser Fischsuppe stammt vom Baden-Badener Koch Josef Gaier, seine Witwe ist noch heute bei jeder Aktion mit dabei und übernimmt persönlich den Service. Über fünfhundert Portionen konnten an zwei Tagen verkauft werden. Die Baden-Badenerin Elisabeth Helm ist von Anfang an als Gast dabei.

Kunden der Wagener Markthalle bringen sogar Frischhaltebehälter mit, um die einzigartige Fischsuppe auch zu Hause noch einmal genießen zu können. Im Rahmen ihrer Weihnachtsaktion leitet das Badische Tagblatt die Erlöse an bedürftige Menschen weiter.

Wenn Sie nicht bis zum nächsten Jahr warten möchten, dann versuchen Sie doch, die Fischsuppe zu Hause nachzukochen. Das Originalrezept der Bouillabaisse von Küchenmeister Josef Gaier finden Sie folgend aufgelistet.

Rezept Bouillabaisse von Josef Gaier

Zutaten für 4 Personen:
- 800g Fischfilet (festkochend), 8 Garnelenschwänze,
- je 200g Karotten, Sellerie, Lauch, Fenchel
- Zehen einer halben Knoblauchknolle
- eine Zwiebel, etwas frische Petersilie
- Safranfäden, nach Belieben
- Olivenöl
- gut 500g Fischgräten
- Salz, Pfeffer, Nelken, Lorbeerblatt

Zubereitung:
Aus den Fischgräten eine klare Brühe herstellen. Dazu bringt man die Gräten mit 2 Liter Wasser zum kochen. Als Gewürze gibt man eine halbe Zwiebel, gespickt mit Lorbeerblatt und Nelken hinzu. Ein kleines Gemüsebündel (Karotten, Lauch, Sellerie) und Hälfte der Knoblauchzehen hinzufügen. 15 Minuten leicht ziehen lassen. Brühe mit Salz und Pfeffer abschmecken, anschließend durch ein Sieb abseihen.

Restliches Gemüse in feine Streifen schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Gemüsestreifen und Knoblauch mit Safranfäden andämpfen. Die klare Fischbrühe nun hinzugeben und alles nochmals zum kochen bringen. Jetzt die gewürfelten Fische dazugeben. Ggf. nachwürzen und abschmecken. Die typisch mediterrane Note bekommt die Fischsuppe durch einen Schuss Pastis/Pernod (Anisschnaps).

Als Beilage eignet sich ein mit Knoblauchbutter eingestrichenes, getoastetes Stangenweißbrot. Guten Appetit!

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - Hier können Sie die außergewöhnlichsten Weihnachtsgeschenke ersteigern, die Sie sonst nirgendwo finden. Bieten Sie auf signierte Raritäten von Barack Obama, Sammlerstücke aus der Bundesliga, Signiertes von Udo Lindenberg, die getragenen Outfits der Promis, unvergessliche Erlebnisse von und mit Thomas Müller und noch...
  • Rastatt - Da noch Genehmigungen ausstehen, kann die Tunnelvortriebsmaschine „Sybilla-Augusta“, nicht weiter bohren. Aktuell steht die Maschine vor der Landesstraße 77 (L77), die für die Unterfahrung ab der Einmündung Karlstraße bis zur Einmündung Baulandstraße weiter bis zum 27. November 2017 gesperrt bleibt. Um einen sicheren...
  • Rastatt - Beim städtischen „Runden Tisch Martinsumzug“ im Mai dieses Jahres hatten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer – Vertreter aus dem Gemeinderat, der Kirchen, Schulhorte, Stadtkapelle und Vereine sowie interessierte Bürger – darauf verständigt, am bewährten Konzept des Martinsumzugs weitestgehend festzuhalten. So wird...
  • Baden-Baden - Andreas Mölich-Zebhauser ist mit dem Impulspreis 2017 für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Dem Geschäftsführer und Intendant des Festspielhauses Baden-Baden ist es gelungen, aus einem alten Bahnhof eine Metropole der Musik zu machen, hieß es in der Laudatio. Das Festspielhaus habe sich zudem zu einem überaus...