Rezept für Josef Gaiers Fischsuppe - Kochverein und Wagener Markthalle engagieren sich seit sieben Jahren für die gute Sache

Bereits im siebten Jahr treffen sich die Mitglieder des Baden-Badener Kochvereins in der Wagener Markthalle. Gemeinsam bereiten sie die inzwischen legendäre Fischsuppe zu. Fast zweihundert Kilo Filet von Edelfischen werden dazu verarbeitet. Der Kochverein stellt sein Know-How zur Verfügung, die Zutaten stiftet die Markthalle. Die Erlöse aus dem Verkauf werden an arme Menschen in Baden-Baden gespendet.

Das Rezept zu dieser Fischsuppe stammt vom Baden-Badener Koch Josef Gaier, seine Witwe ist noch heute bei jeder Aktion mit dabei und übernimmt persönlich den Service. Über fünfhundert Portionen konnten an zwei Tagen verkauft werden. Die Baden-Badenerin Elisabeth Helm ist von Anfang an als Gast dabei.

Kunden der Wagener Markthalle bringen sogar Frischhaltebehälter mit, um die einzigartige Fischsuppe auch zu Hause noch einmal genießen zu können. Im Rahmen ihrer Weihnachtsaktion leitet das Badische Tagblatt die Erlöse an bedürftige Menschen weiter.

Wenn Sie nicht bis zum nächsten Jahr warten möchten, dann versuchen Sie doch, die Fischsuppe zu Hause nachzukochen. Das Originalrezept der Bouillabaisse von Küchenmeister Josef Gaier finden Sie folgend aufgelistet.

Rezept Bouillabaisse von Josef Gaier

Zutaten für 4 Personen:
- 800g Fischfilet (festkochend), 8 Garnelenschwänze,
- je 200g Karotten, Sellerie, Lauch, Fenchel
- Zehen einer halben Knoblauchknolle
- eine Zwiebel, etwas frische Petersilie
- Safranfäden, nach Belieben
- Olivenöl
- gut 500g Fischgräten
- Salz, Pfeffer, Nelken, Lorbeerblatt

Zubereitung:
Aus den Fischgräten eine klare Brühe herstellen. Dazu bringt man die Gräten mit 2 Liter Wasser zum kochen. Als Gewürze gibt man eine halbe Zwiebel, gespickt mit Lorbeerblatt und Nelken hinzu. Ein kleines Gemüsebündel (Karotten, Lauch, Sellerie) und Hälfte der Knoblauchzehen hinzufügen. 15 Minuten leicht ziehen lassen. Brühe mit Salz und Pfeffer abschmecken, anschließend durch ein Sieb abseihen.

Restliches Gemüse in feine Streifen schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Gemüsestreifen und Knoblauch mit Safranfäden andämpfen. Die klare Fischbrühe nun hinzugeben und alles nochmals zum kochen bringen. Jetzt die gewürfelten Fische dazugeben. Ggf. nachwürzen und abschmecken. Die typisch mediterrane Note bekommt die Fischsuppe durch einen Schuss Pastis/Pernod (Anisschnaps).

Als Beilage eignet sich ein mit Knoblauchbutter eingestrichenes, getoastetes Stangenweißbrot. Guten Appetit!

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Rastatt - Der IHK-Präsident würdigte das ehrenamtliche Engagement der Geehrten: „Neben der Verantwortung gegenüber einzelnen Absolventen übernehmen Sie Verantwortung gegenüber der Wirtschaft. Mit Ihrer Unterstützung können wir beispielsweise den Unternehmen anhand des IHK-Zeugnisses eine verlässliche Grundlage für Ihre...
  • Calw - Die Künstlerinnen bringen heitere, besinnliche und leidenschaftliche Lieder aus der Welt der großen, alten Chansons der Piaf und anderer, mit Titeln wie "La Vie en rose", "Je ne regrette rien", "Accordéon", "La Bohème" und wunderschönen stimmungsvollen Piano Soli. Ihr erstes öffentliches Konzert in diesem Jahr geben die...
  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...
  • Baden-Baden - Die Eberhard-Schöck-Stiftung und die Schöck Bauteile GmbH haben in feierlichem Rahmen den Schöck Bau-Innovationspreis in Ulm verliehen. Jedes Jahr werden drei Hochschulabsolventen für herausragende Abschlussarbeiten beim Branchenforum von Schöck prämiert. Die Preisträger kommen in 2018 von den Hochschulen in Dresden...