Pläne für Opel-Gelände vorgelegt - Eigentümer Wagener baut 5*-Hotel, Ärztehaus und Wohnungen

Baubürgermeister Werner Hirth bezeichnet das Vorhaben als Leuchtturmprojekt am Eingang zur Innenstadt. Baden-Badener Architekt Urban Knapp plant das Großprojekt.

Direkt am Eingang zur Baden-Badener Innenstadt und in Sichtweite zum Festspielhaus liegt mit über 7.000 Quadratmetern Fläche ein für Investoren höchsattraktives Baugrundstück. Über zwei Jahrzehnte lag das sogenannte "Opel-Gelände brach". Zahlreiche Kaufangebote hatte der Eigentümer Franz-Bernhard Wagener ausgeschlagen, er verrät und seine Motivation jetzt selbst als Bauherr aktiv zu werden.

Hier an der Lange Straße soll neben einem 5-Sterne-Hotel mit 127 Zimmern und Suiten ein Ärztehaus für 15 Fachmediziner entstehen, ausserdem ein Wohnhaus mit Mietwohnungen. Das Baden-Badener Architekturbüro Knapp Haedecke & Partner entwickelt dieses Großprojekt bereits seit drei Jahren, wir treffen Urban Knapp bei der Besichtigung der künftigen Großbaustelle.

Über das Bauvolumen schweigen Architekt und Bauherr. Der Modehausbetreiber und Wahl-Baden-Badener ist bekannt für seine Liebe zur Kurstadt. Mit einer gesunden Menge Selbstlosigkeit und der nötigen wirtschaftlichen Sicherheit im Rücken leistet er sich diese Zuneigung zu Baden-Baden. Bereits in der vergangenen Woche wurde die Gekko Management GmbH aus Frankfurt als Betreiber des neuen Hotels vorgestellt. Die beiden Geschäftsführer Urseanu und Rosen haben sich in zwanzig Jahren Markterfahrung eine junge, akademische, erfolgreiche und kulturbegeisterte Zielgruppe für ihre Hotels aufgebaut.

Lärmschutz der Nachbarn, Verkehr, Tourismusentwicklung und auch Naturschutz waren Schwerpunkte neuerlicher Gutachten, die jetzt den Weg für die Bebauung des Opel-Geländes freimachen sollen, beim Grundstück treffen wir auch Baden-Badens Baubürgermeister Werner Hirth: Wir sind seitens der Stadt froh, dass es Herrn Wagener gelungen ist, hier an der Stadteinfahrt ein Leuchtturmprojekt für Baden-Baden zu realisieren!

Bis Jahresende erwartet der Bauherr die Freigabe von der Stadtverwaltung, Anfang, spätestens aber Mitte 2015 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Rastatt - Da noch Genehmigungen ausstehen, kann die Tunnelvortriebsmaschine „Sybilla-Augusta“, nicht weiter bohren. Aktuell steht die Maschine vor der Landesstraße 77 (L77), die für die Unterfahrung ab der Einmündung Karlstraße bis zur Einmündung Baulandstraße weiter bis zum 27. November 2017 gesperrt bleibt. Um einen sicheren...
  • Rastatt - Beim städtischen „Runden Tisch Martinsumzug“ im Mai dieses Jahres hatten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer – Vertreter aus dem Gemeinderat, der Kirchen, Schulhorte, Stadtkapelle und Vereine sowie interessierte Bürger – darauf verständigt, am bewährten Konzept des Martinsumzugs weitestgehend festzuhalten. So wird...
  • Baden-Baden - Andreas Mölich-Zebhauser ist mit dem Impulspreis 2017 für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Dem Geschäftsführer und Intendant des Festspielhauses Baden-Baden ist es gelungen, aus einem alten Bahnhof eine Metropole der Musik zu machen, hieß es in der Laudatio. Das Festspielhaus habe sich zudem zu einem überaus...
  • Rastatt - Der Bahnhof Rastatt erhält eine grundlegende Modernisierung. Die Pläne für den Umbau stellten heute in Rastatt die DB, das Land Baden-Württemberg und die Stadt Rastatt vor. Der Bahnhof bekommt neue Bahnsteige, eine neue Fußgängerüberführung mit vier Aufzügen und Treppen, neue Bahnsteigdächer sowie eine neue Beleuchtung....