170 Jahre alte Platanen vor der Trinkhalle bekommen einen neuen Schnitt

Die Maßnahmen zur Pflege von über 35.000 Bäumen im Stadtgebiet kosten das Gartenamt jährlich 400.000 Euro. Platenen werden dabei von Pilzbefall befreit, ausserdem werden die Baumriesen auf statische Ungleichgewichte geprüft, damit Spaziergänger nicht durch Astbrüche gefährdet werden.

Die Platane gehört hier bei uns in Baden-Baden mit zu den Stadtbild prägenden Bäumen. Über fünfhundert dieser locker bis zu 40 Meter hohen Pflanzen findet man im Stadtgebiet. Zwei davon stehen direkt vor der Trinkhalle. Am Dienstag Vormittag treffen wir Gartenamtschef Markus Brunsing. Eine Abbildung von 1870 zeigt die Bäume bereits an ihrer heutigen Stelle, er schätzt das Alter der beiden Platanen sogar auf mindestens 170 Jahre.

An Sicherungsseilen klettern Baumpfleger der Firma Veit Oesterle hinauf in die Baumkronen. Die Experten sind spezialisiert auf diese Schnittmaßnahmen in schwindelerregender Höhe. Bäume in dieser Größe brauchen einfach von Zeit zu Zeit einen fachmännischen Schnitt, gießen allein reicht hier nicht aus.

Raphael Kuhn aus Stollhofen ist Landschaftsgärtner bei der Firma Oesterle. Heute bringt er seine Kollegen mit dem Hubsteiger bis auf eine Höhe von 35 Metern. Hier oben werden vor allem die äusseren Bereiche der Krone begutachtet und bei Bedarf zurückgeschnitten.

Von hier oben bietet sich den Baumkletterern eine beeindruckende Sicht über Baden-Baden. Hier sieht man deutlich: mit über 35.000 zu pflegenden Bäumen im gesamten Stadtgebiet hat das Gartenamt das ganze Jahr über viel zu tun. Allein für diese Rückschnittarbeiten werden jährlich 400.000 Euro ausgegeben

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Rastatt - Da noch Genehmigungen ausstehen, kann die Tunnelvortriebsmaschine „Sybilla-Augusta“, nicht weiter bohren. Aktuell steht die Maschine vor der Landesstraße 77 (L77), die für die Unterfahrung ab der Einmündung Karlstraße bis zur Einmündung Baulandstraße weiter bis zum 27. November 2017 gesperrt bleibt. Um einen sicheren...
  • Rastatt - Beim städtischen „Runden Tisch Martinsumzug“ im Mai dieses Jahres hatten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer – Vertreter aus dem Gemeinderat, der Kirchen, Schulhorte, Stadtkapelle und Vereine sowie interessierte Bürger – darauf verständigt, am bewährten Konzept des Martinsumzugs weitestgehend festzuhalten. So wird...
  • Baden-Baden - Andreas Mölich-Zebhauser ist mit dem Impulspreis 2017 für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Dem Geschäftsführer und Intendant des Festspielhauses Baden-Baden ist es gelungen, aus einem alten Bahnhof eine Metropole der Musik zu machen, hieß es in der Laudatio. Das Festspielhaus habe sich zudem zu einem überaus...
  • Rastatt - Der Bahnhof Rastatt erhält eine grundlegende Modernisierung. Die Pläne für den Umbau stellten heute in Rastatt die DB, das Land Baden-Württemberg und die Stadt Rastatt vor. Der Bahnhof bekommt neue Bahnsteige, eine neue Fußgängerüberführung mit vier Aufzügen und Treppen, neue Bahnsteigdächer sowie eine neue Beleuchtung....