Im Rantastic Haueneberstein ensteht ein Hamburger Hafenbistro in vier Überseekontainern

Anfang November schweben vier Frachtkontainer aus dem Hamburger Hafen über Haueneberstein. Aus dem reinen Transportmittel für Güter aller Art wird hier im Rantastic ein Gestaltungselement. Die Gäste sollen sich fühlen wie im Freigelände des größten deutschen Kontainerhafens. Für diese Kulisse wurde ein Graffitit-Maler aus Hamburg engeheuert. Farbe an die Wand zu bringen ist vergleichsweise leicht; im Gegensatz zu den 4-Tonnen schweren Stahlkisten.

Nachdem das Dach wieder geschlossen war, haben die Schlosser ihr Werk begonnen. Aus den rohen 20-Fuß-Überseekontainern soll ein Bistrobereich werden, der vor allem eins, nämlich sicher ist. Die Arbeiten laufen auf Hochtouren, die Geländer liegen bereit und auch eine Treppe wird angebaut werden; diese führt hinauf in den ersten Stock auf eine Brücke, die die beiden Kontainerstapel verbindet

So wird aus einer Squashhalle ein Hamburger Hafenbistro. Das Rantastic hat sich die letzten Jahre vom reinen Sportpark zu einem Erlebnispark mit Kleinkunstbühne und Erlebnisgastronomie entwickelt.

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Rastatt - Der IHK-Präsident würdigte das ehrenamtliche Engagement der Geehrten: „Neben der Verantwortung gegenüber einzelnen Absolventen übernehmen Sie Verantwortung gegenüber der Wirtschaft. Mit Ihrer Unterstützung können wir beispielsweise den Unternehmen anhand des IHK-Zeugnisses eine verlässliche Grundlage für Ihre...
  • Calw - Die Künstlerinnen bringen heitere, besinnliche und leidenschaftliche Lieder aus der Welt der großen, alten Chansons der Piaf und anderer, mit Titeln wie "La Vie en rose", "Je ne regrette rien", "Accordéon", "La Bohème" und wunderschönen stimmungsvollen Piano Soli. Ihr erstes öffentliches Konzert in diesem Jahr geben die...
  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...
  • Baden-Baden - Die Eberhard-Schöck-Stiftung und die Schöck Bauteile GmbH haben in feierlichem Rahmen den Schöck Bau-Innovationspreis in Ulm verliehen. Jedes Jahr werden drei Hochschulabsolventen für herausragende Abschlussarbeiten beim Branchenforum von Schöck prämiert. Die Preisträger kommen in 2018 von den Hochschulen in Dresden...