Interview: Lionel Schneider ist neuer Manager im Outlet Roppenheim - gute Bilanz nach sechs Monaten "the style outlet"

Vor einem halben Jahr hat im elsässischen Roppenheim das "Style Outlet" seine Tore aufgemacht. Seit wenigen Wochen ist Lionel Schneider Manager im Shoppingdorf. In Straßburg geboren hat er seine Karriere in Paris in Häusern wie GAP und Benetton begonnen. Jetzt ist er wieder zurück in seiner Heimat.

Schneider: Es war eine Freude, zurück ins Elsass zu kommen und dann auch noch die Verantwortung für ein derart schönes Einkaufszentrum mit so starkem Potenzial zu übernehmen. Hier ist ein Shopping-Angebot entstanden, an dem im Elsass und weit darüber hinaus niemand vorbeikommt.

Zwar sind noch nicht alle Läden vermietet, trotzdem schaut er für uns mit einem Lächeln auf der erste Halbjahr in Roppenheim zurück.

Schneider: Die Bilanz nach der ersten sechs Monaten sieht gut aus, wir konnten 800.000 Besucher begrüßen. Anfang Dezember erwarten wir, die Million zu erreichen, bis Jahresende rechnen wir mit 1,2 Millionen Besuchern, also sehr positiv - wir einen aussergewöhnlich guten Start hingelegt. Insgesamt sind wir nach dem ersten Halben Jahr Geschäftsbetrieb sehr zufrieden.

Nis zum Jahresende sollen sechs weitere Boutiquen hinzukommen, darunter zum Beispiel Benetton und Samsonite. Schon in Seiner Zeit in Paris hatte Schneider ein Outlet Center in kleinerem Umfang mit aufgebaut und weiß daher gut, worauf es ankommt.

Schneider: Ich denke unser Dorf wurde von Anfang an zu bummeln und verweilen konzipiert, hier können die Besucher in sehr angenehmer Athmosphäre einkaufen gehen. Wenn Sie hier herkommen, dann können sie im Grunde einen ganzen Tag hier verbringen.

Der gebürtige Elsässer schaut dabei auch mal gerne rüber auf die andere Rheinseite.

Schneider: Ich kenne Baden-Baden, ich habe schon die Therme besucht. Auch hat Baden-Baden eine sehr schöne Innenstadt. Die Städte in der näheren Umgebung zu unserem Outlet Center kenne ich noch nicht so gut, aber ich habe große Lust, sie besser kennen zu lernen.

Zum Ende unseres Besuches verrät uns der neue Centermanager noch ein wenig Privates.

Schneider: Ich bin eher der sportliche Typ könnte man sagen. Auch die Arbeit verlangt einen Großteil meiner Zeit. Ich bin nicht verheiratet und habe keine Kinder, ich bin trotzdem ein Familienmensch, treffe mich gerne mit Freunden und mache viel Sport nebenher.

Mit vielen Attraktionen, einem Weihnachtsmarkt im Dezember und einem ersten Winterschlussverkauf im Frühjahr peilt Roppenheim also die Millionbesucherzahl an, "the style outlet" liegt direkt hinter der Staustufe Iffezheim und ist über die B500 zu erreichen.

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - IHK-Präsident Wolfgang Grenke würdigte das Engagement der Geehrten: „Ihr ehrenamtliches Wirken wird in der Öffentlichkeit häufig gar nicht so recht wahrgenommen und ist fast nur Insidern bekannt. Aber hier und heute wollen wir Ihre Leistungen öffentlich würdigen und Ihnen die Anerkennung der Wirtschaft und der IHK...
  • Baden-Baden - Die Stadtwerke als Betreiber der Merkur-Bergbahn werden auch in diesem Jahr eine beliebte Tradition fortsetzen. Am Karsamstag, 15. April, sind alle Kinder aus Baden-Baden und der Umgebung zum Eiersuchen auf den Merkurgipfel eingeladen. Jeweils stündlich zwischen 11 und 15 Uhr sorgen Osterhasen dafür, dass alle...
  • Baden-Baden - An drei Samstagen, beginnend am 21. Januar - Beginn um 10 Uhr, haben Interessenten im Jahr 2017 Gelegenheit, den Hochschulstandort Baden-Baden ausgiebig kennenzulernen. In elf Vertiefungsrichtungen wird dort ein B. A.-Studium (Bachelor of Arts) angeboten. Dabei setzen die Studenten je nach Neigung ihren inhaltlichen...
  • Baden-Baden - Bei anhaltender Trockenheit steigt der Bedarf, Gärten, Felder und Rasenflächen zu bewässern. Als praktische und bequeme Möglichkeit für Bachanrainer scheint sich dazu die Wasserentnahme aus dem Bach anzubieten. Wie nun die städtische Umwelt- und Gewerbeaufsicht mitteilt, gibt es mit dem neuen Landeswassergesetz...