Ergebnisse des 24. Landeswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft": Eisental für Sonderpreis nominiert, Preisverleihung im November 2012 in Bühl

In den Dörfern tut sich was - Die Ergebnisse stehen fest. Die Kommission unter Leitung von Angelika Appel, Referentin für den Obst- und Gartenbau beim Regierungspräsidium Karlsruhe hat das Ergebnis ihrer Ortsbesichtigungen Ende Juni ausgewertet.

Die Gemeinden Baiersbronn-Obertal (Landkreis Freudenstadt), Steinmauern und Forbach-Bermersbach (beide Landkreis Rastatt) werden zum Landesentscheid weitergemeldet. In diesem können sich die Dörfer mit anderen Dörfern auf Landesebene erneut messen und für den Bundesentscheid 2013 qualifizieren. Die Dörfer Neidenstein (Rhein-Neckar-Kreis), Ravenstein-Erlenbach und Walldürn -Glashofen/Gerolzahn (Landkreis Neckar-Odenwald) erhalten eine Bronzemedaille.

Darüber hinaus stiften verschiedene Verbände und Organisationen Sonderpreise für herausragende Leistungen im Sinne des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“. Für einen Sonderpreis werden Bad Herrenalb-Rotensol (Landkreis Calw) und Bühl-Eisental (Landkreis Rastatt) nominiert. Die Kommission besteht aus Vertretern des Regierungspräsidiums, des Städte und Gemeindtags, des Bund deutscher Landschaftsarchitekten (bdla), des Landfrauenverbandes Württemberg-Baden e.V. und des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau. Der Wettbewerb berücksichtigt alle Aspekte die für das heutige und das zukünftige Leben im Ländlichen Raum von Bedeutung sind.

Sechs Kriterien wurde bewertet:
Leitbild und Entwicklungskonzepte, wirtschaftliche Entwicklung und Initiativen, soziale und kulturelle Aktivitäten, Baugestaltung und Bauentwicklung, Grüngestaltung und Grünentwicklung des Dorfes sowie die Einbindung des Dorfes in das Landschaftsbild. Die Entscheidung über die Vergabe der weiteren Auszeichnungen für die Teilnehmergemeinden am Bezirksentscheid wird nach Abschluss des Landeswettbewerbs im September 2012 fallen. Die Übergabe der Preise an alle Preisträgergemeinden im Land Baden-Württemberg erfolgt dann im Rahmen einer feierlichen Schlussveranstaltung zum 24. Landeswettbewerb am 17. November 2012 in Bühl.

Mehr Infos unter: http://www.rp-karlsruhe.de/servlet/PB/menu/1074695/index.html

Quelle: Regierungspräsidium Karlsruhe

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Rastatt - Der IHK-Präsident würdigte das ehrenamtliche Engagement der Geehrten: „Neben der Verantwortung gegenüber einzelnen Absolventen übernehmen Sie Verantwortung gegenüber der Wirtschaft. Mit Ihrer Unterstützung können wir beispielsweise den Unternehmen anhand des IHK-Zeugnisses eine verlässliche Grundlage für Ihre...
  • Calw - Die Künstlerinnen bringen heitere, besinnliche und leidenschaftliche Lieder aus der Welt der großen, alten Chansons der Piaf und anderer, mit Titeln wie "La Vie en rose", "Je ne regrette rien", "Accordéon", "La Bohème" und wunderschönen stimmungsvollen Piano Soli. Ihr erstes öffentliches Konzert in diesem Jahr geben die...
  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...
  • Baden-Baden - Die Eberhard-Schöck-Stiftung und die Schöck Bauteile GmbH haben in feierlichem Rahmen den Schöck Bau-Innovationspreis in Ulm verliehen. Jedes Jahr werden drei Hochschulabsolventen für herausragende Abschlussarbeiten beim Branchenforum von Schöck prämiert. Die Preisträger kommen in 2018 von den Hochschulen in Dresden...