Tödlicher Motorradunfall im Murgtal

Ein 35-jähriger Motorradfahrer befuhr an Sonntag, um 13.02 Uhr, die B 462, von Gaggenau in Richtung Freudenstadt. Hierbei überholte er mit seiner PS-starken Maschine, mit hoher Geschwindigkeit, mehrere Pkws. Kurz nach Schönmünzach kam er infolge nicht angepasster Geschwindigkeit, in einer langgezogenen Linkskurve, nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Durch den starken Aufprall wurde durch das Motorrad ein Befestigungspfosten der Leitplanke herausgerissen. Der Motorradfahrer selbst prallte ebenfalls mit dem Körper gegen einen solchen Pfosten, wodurch er schwerste innerliche Verletzungen erlitt, die noch an der Unfallstelle zum Tode führten. Der Sachschaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt.

Quelle: Polizei Rastatt/BAD

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - "Im Sommer müssen sie langen, heißen Trockenperioden widerstehen und im Winter die Kälte oder den Starkregen. Nicht jeder mitteleuropäische Baum ist für diese Spannbreite auf Dauer resistent genug", erklärte Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen. Deshalb stammen die Bäume aus allen Kontinenten, ausgesucht...
  • Baden-Baden - Hier können Sie die außergewöhnlichsten Weihnachtsgeschenke ersteigern, die Sie sonst nirgendwo finden. Bieten Sie auf signierte Raritäten von Barack Obama, Sammlerstücke aus der Bundesliga, Signiertes von Udo Lindenberg, die getragenen Outfits der Promis, unvergessliche Erlebnisse von und mit Thomas Müller und noch...
  • Rastatt - Da noch Genehmigungen ausstehen, kann die Tunnelvortriebsmaschine „Sybilla-Augusta“, nicht weiter bohren. Aktuell steht die Maschine vor der Landesstraße 77 (L77), die für die Unterfahrung ab der Einmündung Karlstraße bis zur Einmündung Baulandstraße weiter bis zum 27. November 2017 gesperrt bleibt. Um einen sicheren...
  • Rastatt - Beim städtischen „Runden Tisch Martinsumzug“ im Mai dieses Jahres hatten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer – Vertreter aus dem Gemeinderat, der Kirchen, Schulhorte, Stadtkapelle und Vereine sowie interessierte Bürger – darauf verständigt, am bewährten Konzept des Martinsumzugs weitestgehend festzuhalten. So wird...