Baum in Förch angesägt

Angesägter Baum in Förch: Die Stadt hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Wie die städtische Pressestelle mitteilt, wurde Ende Januar 2013 ein Baum zwischen der Favoritestraße 11 und 13 in Förch angesägt. Der Wert des Baumes liegt bei zirka 3.000 Euro.

Die Stadt Rastatt hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Für Hinweise, die zur Ergreifung des/der Täter führen, wurde zudem eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt. Wer sachdienliche Hinweise auf den/die Verursacher hat (diese werden vertraulich behandelt), wird gebeten, sich an die Polizei Rastatt, Tel. 07222/761-0, zu wenden.

Quelle: Pressestelle Rastatt, Miriam Fischer

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Rastatt - Der IHK-Präsident würdigte das ehrenamtliche Engagement der Geehrten: „Neben der Verantwortung gegenüber einzelnen Absolventen übernehmen Sie Verantwortung gegenüber der Wirtschaft. Mit Ihrer Unterstützung können wir beispielsweise den Unternehmen anhand des IHK-Zeugnisses eine verlässliche Grundlage für Ihre...
  • Calw - Die Künstlerinnen bringen heitere, besinnliche und leidenschaftliche Lieder aus der Welt der großen, alten Chansons der Piaf und anderer, mit Titeln wie "La Vie en rose", "Je ne regrette rien", "Accordéon", "La Bohème" und wunderschönen stimmungsvollen Piano Soli. Ihr erstes öffentliches Konzert in diesem Jahr geben die...
  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...
  • Baden-Baden - Die Eberhard-Schöck-Stiftung und die Schöck Bauteile GmbH haben in feierlichem Rahmen den Schöck Bau-Innovationspreis in Ulm verliehen. Jedes Jahr werden drei Hochschulabsolventen für herausragende Abschlussarbeiten beim Branchenforum von Schöck prämiert. Die Preisträger kommen in 2018 von den Hochschulen in Dresden...