Kinderprogramm der Stadtbibliothek Rastatt für Januar bis März 2014

Zu den vielfältigen Angeboten der Stadtbibliothek Rastatt gehören die regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen für Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren. Auch in den Monaten Januar, Februar und März kommen Kinder voll auf ihre Kosten, denn neben zahlreichen Theateraufführungen werden auch Vorleserunden und Kinderfilme geboten. Die Kinderveranstaltungen finden immer freitags um 15 Uhr im Kellertheater (Herrenstraße 24) statt.

Das neue Programm startet am Freitag, 10. Januar 2014, mit einer Geschichten- und Bastelrunde für Kinder ab sechs Jahren. Birgit Stellmach liest „Fischbrötchen beim Frisör“ und weitere lustige Geschichten von der kleinen neugierigen Schildkröte Fischbrötchen.

Am Freitag, 17. Januar 2014, öffnet sich der Vorhang im Kellertheater für die Württembergische Landesbühne aus Esslingen mit dem Stück „Die kleine Hexe“ von Otfried Preußler. Für Kinder ab vier Jahren bringen zwei Schauspieler die bekannte Geschichte von der kleinen Hexe und ihrem Raben Abraxas auf die Bühne. Bevor die kleine Hexe beim Tanz auf dem Blocksberg dabei sein darf, muss sie ein Jahr lang beweisen, dass sie eine richtige Hexe ist. Dabei geht so manches schief.

Die beliebte Rastatter Erzählerin Jutta Häuser-Hartung reist am Freitag, 17. Januar 2014, mit Kindern ab vier Jahren in die „Zauberhafte Märchenwelt“. Und auch am Freitag, 21. Februar und Freitag, 28. März 2014, erzählt sie schöne alte Märchen und lässt so Prinzessinnen, Drachen, Könige und Zauberer lebendig werden. Das anschließende Malen von Märchenbildern macht den Kindern erfahrungsgemäß viel Spaß.

Für Kinofreunde ab fünf Jahren werden am Freitag, 31. Januar 2014, die beiden kurzen Animationsfilme „Der Grüffelo“ und „Das Grüffelokind“ gezeigt. Die Filme sind nach den erfolgreichen Bilderbüchern von Julia Donaldson und Axel Scheffler entstanden. Der große Wald ist voller Gefahren. Da ist es gut, wenn man einen starken Freund hat. Und wenn man keinen hat, muss man einen erfinden. Die kleine Maus droht jedem, der sie fressen will, mit dem schrecklichen Grüffelo.

Am Freitag, 7. Februar 2014, packt das „Figurentheater Winter“ seine fantasievollen Puppen aus und spielt für Kinder ab fünf Jahren „Eine Hand voll Drachenfeuer“. In einem weit entfernten Land lebte einst ein Drache. Als die Menschen ihn vergaßen, zog er sich in seine Höhle zurück und behielt sein Drachenfeuer für sich. Seitdem war es kalt geworden. So kalt, dass sich die Menschen viele Pelze übereinander anziehen mussten.

„Im Land der Dinosaurier“ lautet der Titel der Geschichten- und Bastelrunde am Freitag, 14. Februar 2014. In den Geschichten für Kinder ab sechs Jahren erleben die Urzeitriesen spannende Abenteuer. Dazu basteln die Kinder einen Tyrannsosaurus Rex aus Tonkarton.

Am Freitag, 28. Februar 2014, zeigt die Bibliothekarin Birgit Stellmach das Bilderbuch „Mama Muh räumt auf“ mit dem Erzähltheater Kamishibai. Mama Muh macht Frühjahrsputz im Stall. Während die Geschichte vorgelesen wird, sehen die Kinder die detailreichen Bilder nacheinander in einem bühnenähnlichen Rahmen. So entsteht eine Theateratmosphäre, die Kinder ab fünf Jahren fesselt und konzentriert zuhören lässt.

Der Film „Komm, wir finden einen Schatz“ nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Janosch verspricht am Freitag, 7. März 2014, großen Kinospaß für Kinder ab fünf Jahren. Beim Tauchen im See finden Tiger und Bär eine alte Kiste, in der sie eine Schatzkarte entdecken. Darauf beschließen die beiden Freunde, auf Schatzsuche zu gehen.

Am Freitag, 14. März 2014, spielt das „Theater compania t“ für Kinder ab drei Jahren das lustige Stück „Drei kleine Monster“. Die wilde Hilde hat Angst vor den drei Monstern. Da gibt es nur eins: Kämpfen! Doch Hilde ist ja zum Glück nicht allein, da sind noch der bunte Hase Leo und natürlich das Publikum. Hilde fasst Mut und am Ende sind die Monster besiegt.

Im Rahmen des Jubiläums „300 Jahre Rastatter Frieden“ liest Hans Peter Faller am Freitag, 21. März 2014, Kindern ab sieben Jahren aus seinem Buch „Ludwig, die Stadtmaus“ vor. In dem Kinderbuch über die Rastatter Stadtgeschichte erlebt die kleine Stadtmaus Ludwig auch zur Zeit des Rastatter Friedens ein aufregendes Abenteuer. Im Anschluss an die Lesung können die Kinder die Erlebnisse von Ludwig und seinen kleinen Freunden malen.

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm liegt ab sofort in der Stadtbibliothek Rastatt und den bekannten Stellen in Rastatt aus und kann auf der Homepage der Stadt Rastatt unter der Adresse www.stadtbibliothek-rastatt.de, Rubrik „Kinder & Jugendliche“ heruntergeladen werden.

Quelle: Pressestelle Rastatt, Katrin Bogner

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - Schinken, Salami, Wurst, Käse, Geflügel, Frischfisch etc. - das umschreibt nur einen Teil des Sortiments der großen Frischetheken in der Wagener Markthalle in Baden-Baden. Der Prosciutto di Parma, der luftgetrocknete Parmaschinken aus der Emilia-Romagna, ist seit vielen Jahren im Sortiment und von Kunden hoch...
  • Rastatt - Der IHK-Präsident würdigte das ehrenamtliche Engagement der Geehrten: „Neben der Verantwortung gegenüber einzelnen Absolventen übernehmen Sie Verantwortung gegenüber der Wirtschaft. Mit Ihrer Unterstützung können wir beispielsweise den Unternehmen anhand des IHK-Zeugnisses eine verlässliche Grundlage für Ihre...
  • Calw - Die Künstlerinnen bringen heitere, besinnliche und leidenschaftliche Lieder aus der Welt der großen, alten Chansons der Piaf und anderer, mit Titeln wie "La Vie en rose", "Je ne regrette rien", "Accordéon", "La Bohème" und wunderschönen stimmungsvollen Piano Soli. Ihr erstes öffentliches Konzert in diesem Jahr geben die...
  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...