7.30 Uhr in der Zulassungsstelle Vimbuch: Ansturm auf neue Bühler Autokennzeichen

Volker Hufnagel aus Lichtenau ist der erste Bühler, der seine alten Rastatter RA-Kennzeichen gegen die neuen "alten" BH-Schilder austauschen darf. Am heutigen Montagmorgen um kurz nach halb acht bekommt er die allererste Zulassung eines BH-Kennzeichens nach über 40 Jahren.

Volker Hufnagel aus Lichtenau ist der erste Bühler, der seine RA-Kennzeichen gegen die Neuen mit dem Kürzel BH eintauschen konnte.

Quelle: Baden-Baden TV

Über vierzig Jahre mussten die Bühler Autofahrer auf das geliebte BH-Kennzeichen verzichten. Die eindeutige Identifizierung eines Bühler Kraftfahrzeuglenkers war Anfang der 70er-Jahre Opfer der Kreisreform geworden. Dementsprechend groß war am heutigen Montagmorgen der Ansturm auf die Aussenstelle des Rastatter Landratsamtes in Bühl/Vimbuch. Im Vorraum der Zulassungsstelle hatten sich bis zur Schalteröffnung bereits 25 Menschen versammelt. Lediglich zwei waren nicht zur Umstellung auf die neuen Kennzeichen gekommen. "Ich muss ja nicht gleich der erste sein, mir reicht es auch noch vor Weihnachten!", sagte einer. Eine zugezogene Wahlbühlerin sagte: "Das ist ja nur was für echte Bühler. Meine Tochter allerdings möchte ein BH-Kennzeichen haben!"

Die neuen, alten Bühler BH-Kennzeichen

Wer sein Fahrzeug von RA auf BH umkennzeichnen möchte, benötigt dazu die Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein), die Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief), das bisherige Kennzeichen und den Nachweis einer gültigen Hauptuntersuchung. Es ist zu beachten, dass ein neuer Haltereintrag in den Fahrzeugpapieren erfolgt, da das Kennzeichen dort nicht nur einfach berichtigt werden kann. Der Eintrag wird jedoch nicht als neuer Halter gewertet.

Bei Vorlage der alten Fahrzeugpapiere (Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein) ist zwingend ein Umtausch in die neuen Fahrzeugpapiere (Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II) erforderlich. Lange Schlangen am Montag bereits um 7.30 Uhr in der Zulassungsstelle Vimbuch

Jeder Fahrzeughalter im Landkreis Rastatt kann sein Fahrzeug umkennzeichnen.

Für die Umkennzeichnung werden Gebühren von 27,40 Euro erhoben. Bei Umtausch der alten Fahrzeugpapiere (Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein) werden zusätzlich 8,70 Euro fällig. Bei Zuteilung eines reservierten Wunschkennzeichens erhöht sich die Gebühr um weitere 12,80 Euro. Die Ausstellung einer neuen Feinstaubplakette (Umweltplakette) schlägt mit weiteren 5,30 Euro zu Buche. Die Kosten für die neuen Kfz-Schilder sind nicht in diesem Preis enthalten. Die neuen Kennzeichen können in Bühl und in Rastatt abgeholt werden. Um Wartezeiten zu vermeiden, können telefonisch vorab Terminvereinbarungen getroffen werden.

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - Schinken, Salami, Wurst, Käse, Geflügel, Frischfisch etc. - das umschreibt nur einen Teil des Sortiments der großen Frischetheken in der Wagener Markthalle in Baden-Baden. Der Prosciutto di Parma, der luftgetrocknete Parmaschinken aus der Emilia-Romagna, ist seit vielen Jahren im Sortiment und von Kunden hoch...
  • Rastatt - Der IHK-Präsident würdigte das ehrenamtliche Engagement der Geehrten: „Neben der Verantwortung gegenüber einzelnen Absolventen übernehmen Sie Verantwortung gegenüber der Wirtschaft. Mit Ihrer Unterstützung können wir beispielsweise den Unternehmen anhand des IHK-Zeugnisses eine verlässliche Grundlage für Ihre...
  • Calw - Die Künstlerinnen bringen heitere, besinnliche und leidenschaftliche Lieder aus der Welt der großen, alten Chansons der Piaf und anderer, mit Titeln wie "La Vie en rose", "Je ne regrette rien", "Accordéon", "La Bohème" und wunderschönen stimmungsvollen Piano Soli. Ihr erstes öffentliches Konzert in diesem Jahr geben die...
  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...