Industrie- und Handelskammer (IHK) ehrt langjährige Prüferinnen und Prüfer

Ohne das ehrenamtliche Wirken von IHK-Prüferinnen und Prüfer wäre insbesondere die berufliche Bildung in Deutschland schlichtweg nicht durchführbar. Alleine für die IHK Karlsruhe sind mehr als 2.600 Prüferinnen und Prüfer aktiv. Rund 300 von Ihnen wurden nun während einer Feierstunde in Bühl für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement für die IHK Karlsruhe mit den Nebenius-Medaillen in Bronze und Silber für zehn- und 20jährige Prüfertätigkeit sowie mit den Ehrenpreisen für 30 Jahre Prüfertätigkeit ausgezeichnet. IHK-Präsident Wolfgang Grenke und Alfons Moritz, stellv. IHK-Hauptgeschäfts-führer und Leiter Ausbildung und Weiterbildung, überreichten die Auszeichnungen.

Abschlussfoto aller geehrten Prüferinnen und Prüfer gemeinsam mit IHK-Präsident Wolfgang Grenke (2. Reihe, Mitte), IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Guido Glania (1. Reihe, 1.v.l.) sowie Alfons Moritz, stellv. IHK-Hauptgeschäftsführer (2. Reihe, Mitte).

Quelle: Jörn Pelzer, IHK

Der IHK-Präsident würdigte das ehrenamtliche Engagement der Geehrten: „Neben der Verantwortung gegenüber einzelnen Absolventen übernehmen Sie Verantwortung gegenüber der Wirtschaft. Mit Ihrer Unterstützung können wir beispielsweise den Unternehmen anhand des IHK-Zeugnisses eine verlässliche Grundlage für Ihre Einstellungs-entscheidungen an die Hand geben“, so Grenke im Bürgerhaus Neuer Markt in Bühl. „Die Nebenius-Medaillen und Ehrenpreise, die Sie für Ihre zehn, 20- oder 30-jährige ehrenamtliche Tätigkeit erhalten, zeichnen in besonderer Weise Ihr Engagement aus und sind gleichzeitig Dank und Anerkennung für Ihre Verbundenheit mit der IHK Karlsruhe.“

Das Volumen, das alleine im Prüfungswesen der IHK Karlsruhe jährlich bewältigt werde, sei mehr als beeindruckend, betonte Wolfgang Grenke im Talk mit Moderatorin Evelin König (SWR). Im vergangenen Jahr wurden in der Ausbildung fast 4.000 Abschlussprüfungen und weitere rund 4.300 Zwischen- bzw. Teil 1-Prüfungen durchgeführt, hinzu kamen mehr als 1.000 Weiterbildungsprüfungen sowie über 900 Ausbilder-eignungsprüfungen. Diese großartige Leistung sei umso
beachtlicher, wenn man bedenke, dass die Prüferinnen und Prüfer diese Tätigkeit freiwillig übernehmen und das zum größten Teil zusätzlich zur Ihrer ohnehin anspruchsvollen Arbeit in den Betrieben bzw. Berufsschulen, so der IHK-Präsident weiter.

Alfons Moritz betonte: „Außerdem möchten wir den Unternehmen, Gewerkschaften und Schulen dafür danken, dass Sie solch kompetente Prüferinnen und Prüfer zur Verfügung stellen. In Zeiten des Fachkräftemangels ist das keine Selbstverständlichkeit!“

Quelle: Jörn Pelzer, IHK

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - Schinken, Salami, Wurst, Käse, Geflügel, Frischfisch etc. - das umschreibt nur einen Teil des Sortiments der großen Frischetheken in der Wagener Markthalle in Baden-Baden. Der Prosciutto di Parma, der luftgetrocknete Parmaschinken aus der Emilia-Romagna, ist seit vielen Jahren im Sortiment und von Kunden hoch...
  • Rastatt - Der IHK-Präsident würdigte das ehrenamtliche Engagement der Geehrten: „Neben der Verantwortung gegenüber einzelnen Absolventen übernehmen Sie Verantwortung gegenüber der Wirtschaft. Mit Ihrer Unterstützung können wir beispielsweise den Unternehmen anhand des IHK-Zeugnisses eine verlässliche Grundlage für Ihre...
  • Calw - Die Künstlerinnen bringen heitere, besinnliche und leidenschaftliche Lieder aus der Welt der großen, alten Chansons der Piaf und anderer, mit Titeln wie "La Vie en rose", "Je ne regrette rien", "Accordéon", "La Bohème" und wunderschönen stimmungsvollen Piano Soli. Ihr erstes öffentliches Konzert in diesem Jahr geben die...
  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...