Ecocut pro: zwei junge Erfinder aus Rastatt machen aus verbrauchten Scheibenwischern Neue

Wer kennt das nicht, Scheibenwischer die mehr verschmieren als für klare Sicht zu Sorgen. Also müssen neue Blätter her, der Preis für das Paar liegt locker bei 30-40 Euro. Zwei junge Erfinder aus Rastatt wissen, das geht auch günstiger. Adnan Alibegovic hatte als Autofahranfänger mit 18 Jahren die Idee, abgenutzte Scheibenwischer zu erneuern.

In dem kleinen Werkzeug liegen in zwei unterschiedlich breiten Führungsschienen sicher untergebracht zwei scharfe Klingen. Wenn ein Wischerblatt porös wird und die Scheibe nicht mehr sauber abtrocknet, dann schneidet der Ecocut eine frische und scharfe Kante ins Gummi, als Abfall bleibt nur ein dünner Gummispaghetti. Adnan berichtet uns aus der teilweise schwierigen Entwicklungphase.

Und damit das auch tatsächlich bei Wischblättern aller Hersteller und der vielen hundert Modelle funktioniert waren wieder unzählige Tests notwendig. Mario Kronberg erinnert sich, dass er in der Anfangszeit in Autowerkstätten viele hundert alte Wischerblätter aus dem Abfall geholt hatte. Nicht immer aber war das Ziel klar zu sehen.

Die zwei Tüftler haben sich Hilfe bei der technischen Hochschule in Pforzheim geholt, dort entstand auch das Design des kleinen Sparwunders. Nachdem in Heilbronn ein Herstellen gefunden wurde ging es dann doch recht schnell, denn alle Beteiligten erkannten nicht nur dass das Prinzip unschlagbar ist sondern dass im wahrsten Sinne des Wortes aus Müll Geld gemacht werden kann.

Das Patent in Deutschland haben die beiden schon und auchk der internationale Schutz des Produktes wurde beantragt. Mit der Erfindung der beiden Rastatter kann jedes Scheibenwischerblatt zweimal erneuert werden, dadurch ergibt sich eine zwei- bis dreimal so lange Lebensdauer. Ausserdem soll es für Jedermann einfach anzuwenden sein.

Bei einem Kaufpreis von 10-15 Euro rechnet sich der Ecocut Pro schon nach der ersten Anwendung. Das Gerät ist im Moment noch über Internet zu erwerben, demnächst soll es auch in Baumarktregalen in ganz Deutschland erhältlich sein.

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - IHK-Präsident Wolfgang Grenke würdigte das Engagement der Geehrten: „Ihr ehrenamtliches Wirken wird in der Öffentlichkeit häufig gar nicht so recht wahrgenommen und ist fast nur Insidern bekannt. Aber hier und heute wollen wir Ihre Leistungen öffentlich würdigen und Ihnen die Anerkennung der Wirtschaft und der IHK...
  • Baden-Baden - Die Stadtwerke als Betreiber der Merkur-Bergbahn werden auch in diesem Jahr eine beliebte Tradition fortsetzen. Am Karsamstag, 15. April, sind alle Kinder aus Baden-Baden und der Umgebung zum Eiersuchen auf den Merkurgipfel eingeladen. Jeweils stündlich zwischen 11 und 15 Uhr sorgen Osterhasen dafür, dass alle...
  • Baden-Baden - An drei Samstagen, beginnend am 21. Januar - Beginn um 10 Uhr, haben Interessenten im Jahr 2017 Gelegenheit, den Hochschulstandort Baden-Baden ausgiebig kennenzulernen. In elf Vertiefungsrichtungen wird dort ein B. A.-Studium (Bachelor of Arts) angeboten. Dabei setzen die Studenten je nach Neigung ihren inhaltlichen...
  • Baden-Baden - Bei anhaltender Trockenheit steigt der Bedarf, Gärten, Felder und Rasenflächen zu bewässern. Als praktische und bequeme Möglichkeit für Bachanrainer scheint sich dazu die Wasserentnahme aus dem Bach anzubieten. Wie nun die städtische Umwelt- und Gewerbeaufsicht mitteilt, gibt es mit dem neuen Landeswassergesetz...