Neue Mensa der Gustav-Heinemann-Schule in Rastatt/Rheinau eingeweiht

Schüler der Klassen 8a und b der Werkrealschule in Rastatt Rheinau haben am letzten Samstag mit einem selbstgeschriebenen Theaterstück ihre Begeisterung für die neue Mensa zum Ausdruck gebracht. Seit 2004 gibt es den Ganztagesschulbetrieb in der Gustav-Heinemann-Schule. Genauso lange fand die Versorgung mit Mittagessen provisorisch in der Aula statt. Für den Schulleiter Andreas von der Forst hatte diese den Charme einer Bahnhofshalle.

Von Montag bis Donnerstag werden 160 Essen verkauft. Für 2 Euro 90 essen die 5.- und 6.-Klässler von 12 bis 13 Uhr, die oberen Klassenstufen in der Zeit von 13 bis 14 Uhr. Der frühere Rektor Herbert Köllner hatte die Einrichtung der Mensa mitbegleitet, der Gemeinderat hat schließlich den Weg frei gemacht, dass für insgesamt 1,9 Mio. Euro die neue Mensa mit drei Schulungsräumen im ersten Stock gebaut werden konnte.

Auch der Grundschulchor beteiligte sich am Festakt zur Einweihung der neuen Mensa. Der Schulleiter berichtet uns, wie die Schüler nach den Weihnachtsferien das neue Angebot angenommen haben. Die neue Mensa war lang ersehnt und hat nach Meinung aller immer gefehlt. Hier ist ein Ort nicht nur zur Nahrungsaufnahme geschaffen worden, hier entsteht ein neuer Ort der Kommunikation.

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Rastatt - Der IHK-Präsident würdigte das ehrenamtliche Engagement der Geehrten: „Neben der Verantwortung gegenüber einzelnen Absolventen übernehmen Sie Verantwortung gegenüber der Wirtschaft. Mit Ihrer Unterstützung können wir beispielsweise den Unternehmen anhand des IHK-Zeugnisses eine verlässliche Grundlage für Ihre...
  • Calw - Die Künstlerinnen bringen heitere, besinnliche und leidenschaftliche Lieder aus der Welt der großen, alten Chansons der Piaf und anderer, mit Titeln wie "La Vie en rose", "Je ne regrette rien", "Accordéon", "La Bohème" und wunderschönen stimmungsvollen Piano Soli. Ihr erstes öffentliches Konzert in diesem Jahr geben die...
  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...
  • Baden-Baden - Die Eberhard-Schöck-Stiftung und die Schöck Bauteile GmbH haben in feierlichem Rahmen den Schöck Bau-Innovationspreis in Ulm verliehen. Jedes Jahr werden drei Hochschulabsolventen für herausragende Abschlussarbeiten beim Branchenforum von Schöck prämiert. Die Preisträger kommen in 2018 von den Hochschulen in Dresden...