Mit "Ränke um die Macht" bringen die Kartunger Sänger von Chor and More bereits das zweite eigene Musical auf die Bühne

Umjubelte Premiere von "Ränke um die Macht" in der Fremersberghalle in Sinzheim. 40 Akteure des Gesangvereins "Chor and More" zaubern mit perfekten Stimmen und routiniertem Spiel ein neues Musical auf die Bühne. Jenny Lorenz begeistert als intrigante Zofe Gertraude. Weiter Aufführung im Juni im Bürgerhaus Neuer Markt in Bühl.

Bereits zum zweiten Mal stellen die Kartungen Musiker von "Chor and More" eine eigene Musical-Produktion auf die Bühne. Nach dem DDR/Mauerfall-Musical vor drei Jahren ist das neue Stück "Ränke um die Macht" wieder im bewährten Kreativtrio um Viola Nathmann, Trixi Schade und Stefan Lorenz entstanden. Musical-Texte, Komposition und Chorgesang wurden in gut zwei Jahren entwickelt und aufeinander abgestimmt.

Der Gesangverein vom Dorf verzaubert das Publikum mit gesanglichen Spitzenleistungen auf Weltstadtniveau. Mit 40 Akteuren kann der musikalische Leiter aus dem Vollen schöpfen. Wieder zum Einsatz in einer Hauptrolle kommt Jenny Lorenz. Die Rolle der intriganten Zofe Gertraude verlangte spielerisch und stimmlich alles von der jungen Sängerin.

Das klassische Böse in der Hauptrolle ist kein Sympathieträger, Gertraude will auch keine Sympathie, sie will Macht, mit allen Mitteln spinnt sie Intrigen und spielt Kontrahenten gegeneinander aus. Als Zuschauer vergißt man immer wieder, dass man in der Fremersberghalle in Sinzheim und nicht in einem großen Musicaltheater sitzt, auch technische Perfektion sorgt für diesen Eindruck. Der musikalische Leiter und Komponist sitzt bei der Premiere von "Ränke um die Macht" selbst am Klavier.

Begeisterter Applaus für Chor and more. Eine weitere Aufführung gibt es im Juni im Bürgerhaus Neuer Markt in Bühl, Karten dafür können über die Internetseite bestellt werden. Der große Erfolg beflügelt die Macher bereits zu neuen Ideen, Stefan Lorenz sagt: "ja, wir haben schon Ideen in der Schublade, allerdings noch nicht zum veröffentlichen!"

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Rastatt - Da noch Genehmigungen ausstehen, kann die Tunnelvortriebsmaschine „Sybilla-Augusta“, nicht weiter bohren. Aktuell steht die Maschine vor der Landesstraße 77 (L77), die für die Unterfahrung ab der Einmündung Karlstraße bis zur Einmündung Baulandstraße weiter bis zum 27. November 2017 gesperrt bleibt. Um einen sicheren...
  • Rastatt - Beim städtischen „Runden Tisch Martinsumzug“ im Mai dieses Jahres hatten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer – Vertreter aus dem Gemeinderat, der Kirchen, Schulhorte, Stadtkapelle und Vereine sowie interessierte Bürger – darauf verständigt, am bewährten Konzept des Martinsumzugs weitestgehend festzuhalten. So wird...
  • Baden-Baden - Andreas Mölich-Zebhauser ist mit dem Impulspreis 2017 für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Dem Geschäftsführer und Intendant des Festspielhauses Baden-Baden ist es gelungen, aus einem alten Bahnhof eine Metropole der Musik zu machen, hieß es in der Laudatio. Das Festspielhaus habe sich zudem zu einem überaus...
  • Rastatt - Der Bahnhof Rastatt erhält eine grundlegende Modernisierung. Die Pläne für den Umbau stellten heute in Rastatt die DB, das Land Baden-Württemberg und die Stadt Rastatt vor. Der Bahnhof bekommt neue Bahnsteige, eine neue Fußgängerüberführung mit vier Aufzügen und Treppen, neue Bahnsteigdächer sowie eine neue Beleuchtung....