Rechtsstreit der jüdischen Gemeinde geht in nächste Runde

Der Rechtsstreit zwischen der jüdischen Gemeinde Baden-Baden und ihrem früheren Vorsitzenden wird weiter die Gerichte beschäftigen. Das gab das Landgericht Baden-Baden gegenüber dem SWR bekannt. Der frühere Vorsitzende soll seit März 2012 rund 70.000 Euro, die für die Sanierung des Friedhofs gedacht waren, veruntreut haben.


Hochschule zum Reinschnuppern: Student für einen Tag

An drei Samstagen, beginnend am 21. Januar - Beginn um 10 Uhr, haben Interessenten im Jahr 2017 Gelegenheit, den Hochschulstandort Baden-Baden ausgiebig kennenzulernen. In elf Vertiefungsrichtungen wird dort ein B. A.-Studium (Bachelor of Arts) angeboten. Dabei setzen die Studenten je nach Neigung ihren inhaltlichen Schwerpunkt selbst z. B. auf Event-, Messe- und Kongressmanagement, auf Hotel- und Tourismusmanagement, Marketingkommunikation/PR, Gesundheitsmanagement, Sportmanagement, Industrie und Handel, Personalwirtschaft, Kultur- und Medienmanagement oder Gastronomiemanagement.


Bachwasserentnahme strenger geregelt: Gießkanne bleibt erlaubt, Pumpen sind verboten

Bei anhaltender Trockenheit steigt der Bedarf, Gärten, Felder und Rasenflächen zu bewässern. Als praktische und bequeme Möglichkeit für Bachanrainer scheint sich dazu die Wasserentnahme aus dem Bach anzubieten. Wie nun die städtische Umwelt- und Gewerbeaufsicht mitteilt, gibt es mit dem neuen Landeswassergesetz keinen „Eigentümer- und Anliegergebrauch von Gewässern“ mehr. Das bedeutet, dass die Benutzung eines Gewässers nur im Rahmen des Gemeingebrauchs erfolgen darf.


Bürgermeister Werner Hirth dankt Hauenebersteiner Bürgern für Blumenpflege

Über eine „üppige Blütenpracht“, die den Stadtteil Haueneberstein schmückt, freuten sich Erster Bürgermeister Werner Hirth, Ortsvorsteher Hans-Dieter Boos sowie der technische Gartenamtsleiter Markus Brunsing bei einem Pressetermin mit Vertretern aus der Bürgerschaft am Heimatmuseum.

Sie dankten allen ehrenamtlichen Helfern in Haueneberstein „stellvertretend für die vielen Baden-Badener Bürger und Vereine, die sich auch in diesem Jahr wieder für ein farbiges und blühendes Stadtbild engagieren“.


Tourismus in der Kurstadt: Acht Gründe für Baden-Baden

Schon 2000 Jahre alt ist Baden-Baden und landschaftlich sehr schön am Fusse des Schwarzwaldes gelegen. Elegant ist die Bäderstadt und sie wartet mit mediterranem Flair und einem exklusiven Lebensstil auf. Bekannt ist die „Sommerhauptstadt Europas“ oder das „Weltbad im Schwarzwald“ weltweit als Spa-, Wellness- und Gesundheitsoase. Um nach Baden-Baden zu fahren gibt es zahlreiche Gründe, mindestens zehn:


Baden-Badener Patrick Meinhardt wird Vorsitzender der Binzer FDP, Rügen/Mecklenburg-Vorpommern

Die FDP Binz hat sich in einem starken Team neu aufgestellt. Das Trio bilden Patrick Meinhardt, Andreas Horn und Gino Leonhard. Der liberale Ortsverband will sich wahrnehmbar in die kommunalpolitische Debatte einklinken.


Besuch im städtischen Gartenamt: Kinderstadtplan-Projektgruppe sammelt Informationen über Spielplätze in Baden-Baden

Wenn man einen Stadtplan für Kinder entwickelt, dann darf eines ganz bestimmt nicht fehlen: die Verzeichnung von Spielplätzen. Die Teilnehmer der Kinderstadtplan-Projektgruppe machten sich deswegen auf den Weg ins Gartenamt, um hier einen Einblick in die Planung, Entstehung und Wartung von Spielplätzen zu bekommen.


Kreisverkehr am Ooser Leopoldsplatz eingeweiht: "Runde Sache am Ooser Leo"

Der Umbau und die Neugestaltung des Ooser Leopoldsplatzes zum Kreisverkehrsplatz sind abgeschlossen. Am Montag (1. August) konnten Oberbürgermeisterin Margret Mergen und Erster Bürgermeister Werner Hirth im Beisein von politischen Vertretern, der Baufirma sowie zahlreichen Ooser Bürgern den „Ooser Leo-Kreisel“ seiner Bestimmung übergeben. Als im wahrsten Sinne des Wortes „runde Sache“ und „weiteres wichtiges Kapitel, das im Sanierungsgebiet Oos jetzt erfolgreich abgeschlossen werden konnte“, bezeichneten Mergen und Hirth die fertiggestellte Maßnahme.


Reineke reagiert einsichtig: Fuchs entgeht Festnahme durch Polizei

In der Nacht zum Dienstag gegen 01.30 Uhr entdeckte ein Bewohner eines Anwesens in der Gernsbacher Straße im Treppenhaus einen Fuchs, der sich dort unbemerkt und unerlaubt Zutritt verschafft hatte. Da das Tier offensichtlich nicht dazu gebracht werden konnte das Haus wieder zu verlassen wurde die Polizei um Hilfe gebeten.


Glücklicher Spieler aus dem Raum Baden-Baden kann sich über 100.000 Euro freuen

Erfreuliche Nachricht für einen Tipper aus der Nähe von Baden-Baden: Bei der Glücksspirale-Ziehung am Samstag (30. Juli) gewann er 100.000 Euro. Der Glückspilz ist noch nicht bekannt. Der Gewinner aus dem Kreis Rastatt hatte sein Glück im Klassiker Lotto 6aus49 versucht und zusätzlich auch an der Glücksspirale teilgenommen. Dort war er erfolgreich: Die sechsstellige Gewinnzahl 427542 der Rentenlotterie stimmte exakt mit den letzten sechs Ziffern seiner Losnummer überein, teilte Lotto Baden-Württemberg mit.


Seiten

Zufällige Videos