Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch zu Besuch in der Rastatter Jugendarrestanstalt

Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch konnte in Begleitung von Bürgermeister Arne Pfirrmann, Günter Knapp (Fachbereich Sicherheit und Ordnung) und Joachim Hils (Fachbereich Jugend, Familie und Senioren) die Jugendarrestanstalt in Rastatt besuchen. Begrüßt wurden sie von dem vollzuglichen Leiter Stephan Höll, der zugleich auch Jugendrichter beim Amtsgericht Rastatt ist. Wie bekannt wurde die ehemalige Justizvollzugsanstalt in den letzten Monaten zur zentralen Jugendstrafarrestanstalt in Baden umgewandelt und kann rund 50 Arrestanten aufnehmen. 25 Mitarbeiter arbeiten in der Anstalt.


Franz Volk war immer für das Forstamt da

Im Beisein von Erstem Bürgermeister Werner Hirth, Landesforstpräsident Max Reger, Forstamtsleiter Thomas Hauck und den Mitarbeitern des städtischen Forstamtes verabschiedete Oberbürgermeister Wolfgang Gerstner Stadtoberforstrat Franz Volk in den verdienten Ruhestand. Gerstner lobte ausdrücklich Volks Einsatz und stellte sein unermüdliches Engagement für die Belange des städtischen Amtes heraus. „Herr Volk ist ein Mensch mit dem Herz am richtigen Fleck.“ Er sei immer ansprechbar gewesen und habe als sehr kompetenter Fachmann in Sachen Forst auf alle Fragen eine Antwort gehabt.


Festspielhaus-Stiftung verleiht Herbert von Karajan Musikpreis 2010 an Daniel Barenboim

Barenboim habe "die klassische Musikwelt in den vergangenen 60 Jahren nicht nur entscheidend geprägt, sondern auch versöhnend weiter entwickelt", so die Begründung zur Auszeichnung.

Das Preisgeld ist zweckgebunden für die musikalische Nachwuchsförderung einzusetzen. Seit seiner Gründung im Jahr 2003 wurde der Preis an Anne-Sophie Mutter, die Berliner Philharmoniker, den russischen Dirigenten Valery Gergiev, Choreograf John Neumeier sowie die Pianisten Jewgeny Kissin und Alfred Brendel verliehen. Im vergangenen Jahr erhielt der Sänger Thomas Quasthoff die Auszeichnung.


Peter Ruge geehrt für 40-jähriges Stadtratjubiläum

Peter Ruge
Schon mit 31 Jahren bewarb sich Peter Ruge 1969 neben dem damaligen Amtsinhaber Dr. Walter Carlein um den Oberbürgermeisterposten und erreichte ein beachtliche Wählerstimmenergebnis von über 30 Prozent. Zwar verlor er die Wahl, aber seine Kandidatur verschaffte ihm Mut und Willen, sich der Mitverantwortung für die Kur- und Bäderstadt zu stellen.


Treffen der Consule der Römer-Garde im Restaurant Golf-Club Baden-Baden

Nun ging es in das Restaurant, wo in einem großen Nebenraum die Tische festlich eingedeckt waren. Die Römerfahne zeigte wer hier zu Gast war. Rüdiger Nöthlichs Präsident und Imperator der Römer begrüßte die Gäste und zeigte sich erfreut, dass der Raum fast bis auf den letzten Platz gefüllt war. Es wurde der erste und dann der zweite Gang serviert. Nun ergriff der Imperator das Mikrofon um den ersten Höhepunkt des Abends anzukündigen. 
Jill Morris & HusBAND, die beiden wurden mit stürmischem Applaus begrüßt, die Überraschung war gelungen.


LEADER: Engagement für eine nachhaltige Regionalentwicklung im Nordschwarzwald

Viel Lob und einen Korb mit regionalen Köstlichkeiten gab es für den scheidenden Peter Dombrowsky in der gestrigen Sitzung der LEADER-Aktionsgruppe Nordschwarzwald in Bad Rippoldsau-Schapbach. „Für viele LEADER-Projekte, so auch für den alternativen Wolf- und Bärenpark, hat er sich persönlich eingesetzt und damit den Weg für deren Umsetzung geebnet“, hob sein Stellvertreterkollege, Landrat Jürgen Bäuerle (Landkreis Rastatt), in seiner Laudatio hervor.


Tag der Begegnung in der Kindertagesstätte BIBER in Rastatt

Der „Tag der Begegnung“ in der Kindertagesstätte BIBER – Haus für Kinder begann für alle Beteiligten mit der musikalischen Eröffnung der Kinder bei der Einweihungsfeier des Kantorenhauses. Die instrumentale Begleitung der Liedvorträge übernahm Familie Rettberg mit Geige, Gitarre und Bongo.


Kindergarten Ebersteinburg besucht Miró-Ausstellung im Museum Frieder Burda

Für die Kinder wird dieser Anspruch in den Bereichen Kunst, Musik, Bewegung, Spiel und Sprache in kindgerechte Projekte verpackt. Ein Projekt ist die Malerei. Passend zur derzeitigen Ausstellung "Miro, die Farben der Poesie" besuchten die ältesten Kinder zunächst die Kinderkunstwerkstatt. Ein "Workshop" brachte ihnen die Arbeitsweise des Malers Jean Miro und damit auch seine Bilder näher.


Lord Byrons MANFRED mit der Musik von Robert Schumann am 7. und 13. Nov. im Theater

Anlässlich des 200. Geburtstages von Robert Schumann bringen die beiden traditionsreichen Baden-Badener Kultureinrichtungen, das Theater Baden-Baden und die Philharmonie Baden-Baden, das außergewöhnliche musikdramatische Werk gemeinsam auf die Bühne des Theaters. Lord Byrons MANFRED - konzipiert als Gegenentwurf zum zehn Jahre zuvor erschienenen 'Faust" - übte eine ungeheure Faszination auf Robert Schumann aus.


Baden-Airpark bleibt weiter Jobmotor für die Region

Der Baden-Airpark ist weiterhin ein wichtiger Jobmotor für die Region. Das ist das Ergebnis der jüngsten Arbeitsplatzerhebung, die alle zwei Jahre von der Baden- Airpark GmbH erstellt wird. Derzeit sind auf dem rund 600 Hektar großen Gelände mit Flughafen und Gewerbepark 131 Firmen ansässig. Dies entspricht einer Steigerung gegenüber 2002, als mit der Statistik begonnen wurde, um 40 Betriebe. Die durchschnittliche Firmengröße ist von 13 Mitarbeiter in 2002 auf 16 Mitarbeiter in 2010 gewachsen.


Seiten

Zufällige Videos