Asyl- und Obdachwesen zieht in die Rheinstraße um

Das städtische Sachgebiet Asyl- und Obdachlosenwesen ist bis einschließlich Freitag, 19. Februar, wegen Umzug geschlossen. Ab Montag, 22. Februar, stehen die Mitarbeiter des Sachgebiets im neuen Dienstgebäude in der Rheinstraße 111 zur Verfügung.

Der Aufgabenbereich des Sachgebiets umfasst in erster Linie die Leistungsgewährung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Gleichzeitig aber ist das Sachgebiet auch untere Aufnahmebehörde. Die Öffnungszeiten sind Montag, Dienstag und Freitag von 8 bis 12 Uhr sowie Donnerstag 14 bis 17.30 Uhr.


Treffen der Bürgermeister der Region zum Meinungsaustausch im Baden-Badener Rathaus

Die Oberbürgermeister und Bürgermeister des südlichen Landkreises Rastatt trafen sich mit Oberbürgermeisterin Margret Mergen und Erstem Bürgermeister Werner Hirth im Baden-Baden Rathaus zum Meinungs- und Informationsaustausch.

Die regelmäßigen Treffen dienen dazu, sich über aktuelle regionale Angelegenheiten untereinander zu informieren und gemeinsame Vorgehensweisen zu besprechen. Themen waren unter anderem die Gutachterauschüsse, die Windkraft und das Unterbringen von Flüchtlingen und Überlegungen zur weiteren interkommunalen Zusammenarbeit.


OB Margret Mergen zum Zitronenfest in Menton

Bei strahlendem Sonnenschein eröffnete Mentons Oberbürgermeister Jean-Claude Guibal, gleichzeitig Abgeordneter für die Region Alpes Maritimes, am Samstag das Zitronenfest. Das diesjährige Motto lautet „Cinecittà“ und die Motive sind an die großen Filme aus dem Italien der fünfziger Jahre angelehnt: Verschiedene Filmkulissen, Vesparoller und auch ein Fiat 500 wurden aus unzähligen Zitrusfrüchten gestaltet und sind nun für zwei Wochen im mentoneser Jardin Biovès zu bewundern.


Wohnheim für 90 Asylbewerber darf im Gewerbepark Haueneberstein gebaut werden

Im April 2015 beantragte die beigeladene Bauherrin, ein Wohnungsunternehmen der Stadt Baden-Baden, die Erteilung einer Baugenehmigung für zwei Asylbewerberwohnheime in Modulbauweise, welche Platz für insgesamt 90 Personen bieten. Die Asylbewerber sollen in Zweibettzimmern mit einer Größe zwischen 15,93 qm und 16,73 qm untergebracht werden; pro Stockwerk sind zusätzlich Gemeinschaftsküchen sowie Sanitär- und Badbereiche vorgesehen.


THW vor Ort nach Mauerbruch in Haueneberstein: "Jeden Millimeter im Blick!"

Anhaltende Regenfälle und Sturmböen brachten am vergangenen Dienstag in Baden-Baden (Baden-Württemberg) eine 20 Meter lange Mauer zum Einsturz. Ein darüber stehendes Haus drohte daraufhin abzurutschen. Mit dem Einsatzstellen-Sicherungssystem (ESS) überwachten rund 35 THW-Kräfte das Gebäude auf mögliche Bewegungen.

Nach dem Einsturz der Mauer hatte sich der dahinterliegende und völlig durchweichte Hang in Bewegung gesetzt. Der THW-Baufachberater stellte fest, dass ein Haus ebenfalls abzurutschen drohte. Die Lösung: Überwachung des Geländes mithilfe des ESS.


OB Margret Mergen: Polizei betreut Baden-Baden gut

Auf Einladung von Polizeipräsident Michael Gehri informierten sich Oberbürgermeisterin Margret Mergen und Bürgermeister Michael Geggus über die Arbeit des Polizeipräsidiums Offenburg. Gehri führte seine Gäste durch das Dienstgebäude und informierte im Lagezentrum ausführlich über die umfangreichen Aufgaben des Polizeipräsidiums.


Baumfällungen am Sonnenplatz: Kugel-Blumeneschen ersetzen Trompetenbäume

Das städtische Gartenamt lässt am Montag und Dienstag, 15. und 16. Februar, die fünf verbliebenen Trompetenbäume am Sonnenplatz fällen.


Stadtmuseum im Alleehaus: Weinbrenner-Ausstellung bei freiem Eintritt am Valentinstag

Mit der Weinbrenner-Ausstellung hat das Stadtmuseum eines der interessantesten Kapitel der Stadtgeschichte aufgegriffen. Sie lenkt den Blick auf das hochinteressante erste Drittel des 19. Jahrhunderts, als Baden-Baden vom kleinen Landstädtchen „Baden bei Rastatt“ zum Weltbad aufstieg und sich der Wandel auch in der Architektur zeigte. Diese war geprägt von Friedrich Weinbrenner, dem großen badischen Baumeister, der in diesem Jahr seinen 250. Geburtstag feiern würde.


Nach Mauerbruch setzt sich Hang in Haueneberstein Bewegung

In Folge der teils heftigen Regenfälle der letzten Tage brach unter der Last der schweren, regendurchnässten Erde in der Hauenebersteiner Sommersbergstraße eine Stützmauer ein. In der Folge setzte sich das Erdreich des dahinterliegenden steilen Hanges in Bewegung. Die Bewohner des auf dem Grundstück stehenden Hauses wurden aus Sicherheitsgründen vorsorglich evakuiert und anderweitig untergebracht.


Baubürgermeister Werner Hirth: Arbeiten am Ooser Leo kommen gut voran

Der Ooser Leopoldsplatz ist ein zentrales Element innerhalb umfangreichen Sanierungsarbeiten in Oos. Sanierungsträger ist die städtische GSE, Bauherr die Stadt Baden-Baden. Besonders stolz ist die GSE, dass es gelang, die Streckenführung und die Aufstellung für den Fasnachtsumzug unverändert zu ermöglichen.


Seiten

Zufällige Videos