Lord Byrons MANFRED mit der Musik von Robert Schumann am 7. und 13. Nov. im Theater

Erste gemeinsame Inszenierung von Theater und Philharmonie Baden-Baden

Theaterintendantin Nicola May und Orchesterchef Pavel Baleff mit einem Modell der »MANFRED«-Kulisse

Quelle: baden-Baden.TV

Anlässlich des 200. Geburtstages von Robert Schumann bringen die beiden traditionsreichen Baden-Badener Kultureinrichtungen, das Theater Baden-Baden und die Philharmonie Baden-Baden, das außergewöhnliche musikdramatische Werk gemeinsam auf die Bühne des Theaters. Lord Byrons MANFRED - konzipiert als Gegenentwurf zum zehn Jahre zuvor erschienenen 'Faust" - übte eine ungeheure Faszination auf Robert Schumann aus. Schumann schuf mit seiner Komposition zu MANFRED ein Werk, das die bekannten Kategorien durch die Verbindung von Rezitation, Sologesang und Chören mit melodramatischen Passagen und kraftvoller Orchestermusik zu sprengen vermag. Intendantin und Orchesterchef haben am Donnerstag Morgen ihr gemeinsames „Herzenskind“ vorgestellt.

Das Werk Lord Byrons ist bislang in der Welt nicht sehr bekannt, vielmehr stürzten sich Autoren nach seinem Tod auf seinen „unkonventionellen Lebensstil, Byron hat überaus intensiv gelebt“ umschreibt Intendantin Nicola May den Autoren. „Wir schaffen einen Rezitationsabend mit Musik zutiefst schwarzer Romantik. Byron hatte MANFRED zunächst auschließlich als Lesedrama in Form eines Sprechtheaters konzipiert, eine Bühneninszenierung kam für ihn nicht in Frage. Dreissig Jahre Später erst vertonte Schumann die Vorlage.

Für Nicola May und Orchesterchef Pavel Baleff geht ein von beiden gehegter Traum in Erfüllung, einen großen Klangkörper wie die Philharmonie mit dem klassischen Theater zu verbinden. „Diese Art der Zusammenarbeit gibt es schon seit Jahrhunderten. Unser Theaterpublikum ist nicht zu konservativ. Ich bin überzeugt, die Menschen werden MANFRED mögen!“ konstatiert Baleff entschlossen. Nicola May beschreibt Baleffs Gefühle: „Diese Inszenierung ist sein Herzenskind!“

Baleff über aktuelles Stück MANFRED:
“Die tiefsten romantischen Gefühle können jeden Treffen. Die Sprache und die Musik werden ankommen, ich glaube an die Kraft der Ansteckung!“ MANFRED ist kein Stück aus dem Genre leichter Unterhaltung. Theaterleitung und Philharmonie sind sich aber in der Einschätzung einig, dass das Publikum nach den wenigen drei Aufführungen Wiederholungstermine einfordern wird.

MANFRED: Der Inhalt
Manfred ist ein getriebener Held und individualistischer Rebell, der allen Konventionen und den Göttern die Stirn bietet. Die verbotene Liebe zu seiner Schwester ist der Grund für den Fluch, der ihn traf - Hoffnung, Furcht und Liebe zu allem Irdischen bleiben ihm verwehrt, bis er Reue zeigt. Zurückgezogen in einer rauen Gebirgslandschaft kämpft Manfred mit den Geistern, die ihm Erlösung versprechen, bis er am Ende unversöhnt stirbt.

Vor jeder Vorstellung wird der musikalische Leiter Pavel Baleff eine Einführung in das Werk geben.

Die Premiere am 5. November ist ausverkauft. Die zwei weiteren Vorstellungen werden am 7. sowie am 13. November gespielt.

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - Schinken, Salami, Wurst, Käse, Geflügel, Frischfisch etc. - das umschreibt nur einen Teil des Sortiments der großen Frischetheken in der Wagener Markthalle in Baden-Baden. Der Prosciutto di Parma, der luftgetrocknete Parmaschinken aus der Emilia-Romagna, ist seit vielen Jahren im Sortiment und von Kunden hoch...
  • Rastatt - Der IHK-Präsident würdigte das ehrenamtliche Engagement der Geehrten: „Neben der Verantwortung gegenüber einzelnen Absolventen übernehmen Sie Verantwortung gegenüber der Wirtschaft. Mit Ihrer Unterstützung können wir beispielsweise den Unternehmen anhand des IHK-Zeugnisses eine verlässliche Grundlage für Ihre...
  • Calw - Die Künstlerinnen bringen heitere, besinnliche und leidenschaftliche Lieder aus der Welt der großen, alten Chansons der Piaf und anderer, mit Titeln wie "La Vie en rose", "Je ne regrette rien", "Accordéon", "La Bohème" und wunderschönen stimmungsvollen Piano Soli. Ihr erstes öffentliches Konzert in diesem Jahr geben die...
  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...