Petra Kurpisz erhält Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg

Nach 15 Jahren gibt sie das Amt der 1. Vorsitzenden beim Harmonikaclub Haueneberstein ab. Petra Kurpisz, die sich seit 1996 an maßgebender Stelle für den HCH ehrenamtlich engagiert und in der diesjährigen Jahreshauptversammlung im Februar dieses Jahres das Amt der 1. Vorsitzenden abgegeben hat, erhält aus den Händen von Oberbürgermeister Wolfgang Gerstner für ihre Verdienste die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg überreicht.

Total überrascht: Oberbürgermeister überreicht Petra Kurpisz die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg, im Hintergrund hält Ortsvorsteher Hans-Dieter Boos einen Blumenstrauss bereit

Quelle: Baden-Baden.TV

Petra Kurspisz ist seit vielen Jahren passionierte Akkordeonspielerin. Zunächst war sie Mitglied eines anderen Baden-Badener Akkordeonvereins (in Oos). Nachdem dieser aufgelöst wurde, kam sie in den 1990er-Jahren dann zum Harmonika-Club Haueneberstein, wo sie sich immer sehr engagierte. Viele Jahre war sie in der „Führungsebene“ des HCH aktiv tätig: von 1996 bis 2003 als Schriftführerin, von 2003 bis 2005 als 2. Vorsitzende und von 2005 bis Anfang des Jahres 2011 als 1. Vorsitzende. Nach langjährigem Engagement im Bereich der Vorstandschaft gab Frau Kurpisz ihr Amt nun Anfang dieses Jahres (2011) ab. Geschätzt war sie in all der Zeit als Motor des Vereins. Sie war immer und auch erfolgreich bestrebt, die Motivation und den guten Zusammenhalt mit anhaltender Steigerung des musikalischen Niveaus in Zusammenarbeit mit dem Vorstand und dem Dirigenten zu erhöhen.

Ihr lag dabei stets auch die Förderung des Jugendorchesters am Herzen. Und dass der Verein eine solch ausgezeichnete Jugendarbeit macht (u.a. auch viele verschiedene außermusikalische Events und Aktivitäten), ist nicht zuletzt auch das Verdienst der rührigen bisherigen 1. Vorsitzenden. Besonders erwähnenswerte Projekte in der „Ära Kurpisz“ sind insbesondere die Organisation des 60-jährigen Vereinsjubiläums im Jahr 2006, aber auch der Bau der Lagerhalle am Festplatz in der Au (ein Gemeinschaftsprojekt von Feuerwehr, Harmonika-Club, Heimatverein und Sängerbund). Petra Kurpisz war im Verlauf ihrer Amtszeit auch für zwei Jahre turnusmäßige Sprecherin der örtlichen Vereine in Haueneberstein (alle zwei Jahre Neuwahl). In dieser Funktion war sie unter anderem federführend bei der Organisation des über die Region hinaus bekannten und beliebten Dorffests am Eberbach (in Haueneberstein).

Die Verleihung der Landesehrennadel ist eine verdiente Auszeichnung für das unermüdliche und langjährige ehrenamtliche Engagement von Frau Kurpisz. Sie ist seit ihrem Eintritt als aktive Musikerin mit dem Verein sehr stark verwurzelt. Durch Ihr vielfältiges Wirken hat sie sich in ganz besonderer Weise für die Mitglieder, den HCH sowie die Bürgerschaft und somit zum Wohle der Allgemeinheit eingebracht. Sie wird zwar im Verwaltungsrat des HCH weiterarbeiten, doch bedeutet der jetzige Zeitpunkt dennoch eine gewisse Zäsur. Die Ehrung für Petra Kurpisz ist – gerade im Jahr ihres Abschieds als 1. Vorsitzende und beim traditionellen Frühlingskonzert (dies ist das Jahreskonzert des Vereins) – ein krönender und passender Schlusspunkt für das „hohe Vorstandsamt“, das sie innehatte und eine angemessene Honorierung ihre bisherigen Leistungen für den HCH.

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...
  • Baden-Baden - Die Eberhard-Schöck-Stiftung und die Schöck Bauteile GmbH haben in feierlichem Rahmen den Schöck Bau-Innovationspreis in Ulm verliehen. Jedes Jahr werden drei Hochschulabsolventen für herausragende Abschlussarbeiten beim Branchenforum von Schöck prämiert. Die Preisträger kommen in 2018 von den Hochschulen in Dresden...
  • Baden-Baden - "Im Sommer müssen sie langen, heißen Trockenperioden widerstehen und im Winter die Kälte oder den Starkregen. Nicht jeder mitteleuropäische Baum ist für diese Spannbreite auf Dauer resistent genug", erklärte Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen. Deshalb stammen die Bäume aus allen Kontinenten, ausgesucht...
  • Baden-Baden - Hier können Sie die außergewöhnlichsten Weihnachtsgeschenke ersteigern, die Sie sonst nirgendwo finden. Bieten Sie auf signierte Raritäten von Barack Obama, Sammlerstücke aus der Bundesliga, Signiertes von Udo Lindenberg, die getragenen Outfits der Promis, unvergessliche Erlebnisse von und mit Thomas Müller und noch...