Kinder sammeln für ihren Spielplatz

Angefangen hatte alles vor wenigen Monaten, als eine Schar von fünfzehn Kindern eine Bürgerfragestunde in Ebersteinburg stürmten. Mit Ideen für einen neuen Spielplatz mitten im Ort forderten die Kinder den Oberbürgermeister heraus.

Angesichts der ausgereiften Ideen und des starken Willens der Kinder ließ sich der OB die Zusage abringen, sich für eine Neugestaltung des Kinderspielplatzes in der Rosenstraße einzusetzen. Bedingung: die Kinder müssen selbst einen Betrag auftreiben, der quasi als Anzahlung dienen sollte. Gesagt getan, innerhalb von vierzehn Tagen sammelten die Ebersteinburger Kinder 1640 Euro an Spenden für ihren neuen Spielplatz.

Insgesamt kostete die Anlage rund 27 Tausend Euro. Ohne die Initiative der Kinder hätte dieses idyllische Paradies aber nicht verwirklicht werden können. Von OB und Ortsvorsteher kamen große Komplimente für das Engagement der Kinder.

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Calw - Die Künstlerinnen bringen heitere, besinnliche und leidenschaftliche Lieder aus der Welt der großen, alten Chansons der Piaf und anderer, mit Titeln wie "La Vie en rose", "Je ne regrette rien", "Accordéon", "La Bohème" und wunderschönen stimmungsvollen Piano Soli. Ihr erstes öffentliches Konzert in diesem Jahr geben die...
  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...
  • Baden-Baden - Die Eberhard-Schöck-Stiftung und die Schöck Bauteile GmbH haben in feierlichem Rahmen den Schöck Bau-Innovationspreis in Ulm verliehen. Jedes Jahr werden drei Hochschulabsolventen für herausragende Abschlussarbeiten beim Branchenforum von Schöck prämiert. Die Preisträger kommen in 2018 von den Hochschulen in Dresden...
  • Baden-Baden - "Im Sommer müssen sie langen, heißen Trockenperioden widerstehen und im Winter die Kälte oder den Starkregen. Nicht jeder mitteleuropäische Baum ist für diese Spannbreite auf Dauer resistent genug", erklärte Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen. Deshalb stammen die Bäume aus allen Kontinenten, ausgesucht...