Wolfgang Gerstner: Die Menschen geben mir sehr viel zurück!

Am 12. Juni 2006 hat Wolfgang Gerstner sein Amt als Oberbürgermeister von Baden-Baden angetreten. Viel ist in drei Jahren passiert. Wir haben ihn im Hof seines Rathauses in der Altstadt getroffen.

Sichtlich locker und fröhlich kommt uns Wolfgang Gerstner die Treppenstufen entgegen. Seine ersten Worte klingen fast euphorisch: "Es gibt zwar Dinge, die ich mir anders vorgestellt hatte, so richtig schief gegangen ist bislang aber noch nichts!" Richtig gut läuft zur Zeit die strategische Entwicklungsplanung für die Kurstadt. Unter dem Schlagwort Baden-Baden 2020 werden Tourismus, Infrastruktur und Wirtschaft in die Zukunft geführt. Auf Gerstners Initiative und gemeinsam mit dem Gemeinderat wurde am 31. August 2008 der Startschuß für Baden-Baden 2020 gegeben.

Der OB ist seit kurzem Besitzer eines eigenen Weinberges oberhalb von Neuweier im Gewann Mauerberg. Er ist nach eigenen Worten zu Hause angekommen, die Bürgerinnen und Bürger honorieren sein ehrliches Wesen und "geben mir sehr viel zurück!" so der Stadtschultes, dem nichts wichtiger ist als Gesundheit und Menschen, die sich wie in Baden-Baden mit ihrer Stadt identifizieren.

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Rastatt - Da noch Genehmigungen ausstehen, kann die Tunnelvortriebsmaschine „Sybilla-Augusta“, nicht weiter bohren. Aktuell steht die Maschine vor der Landesstraße 77 (L77), die für die Unterfahrung ab der Einmündung Karlstraße bis zur Einmündung Baulandstraße weiter bis zum 27. November 2017 gesperrt bleibt. Um einen sicheren...
  • Rastatt - Beim städtischen „Runden Tisch Martinsumzug“ im Mai dieses Jahres hatten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer – Vertreter aus dem Gemeinderat, der Kirchen, Schulhorte, Stadtkapelle und Vereine sowie interessierte Bürger – darauf verständigt, am bewährten Konzept des Martinsumzugs weitestgehend festzuhalten. So wird...
  • Baden-Baden - Andreas Mölich-Zebhauser ist mit dem Impulspreis 2017 für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Dem Geschäftsführer und Intendant des Festspielhauses Baden-Baden ist es gelungen, aus einem alten Bahnhof eine Metropole der Musik zu machen, hieß es in der Laudatio. Das Festspielhaus habe sich zudem zu einem überaus...
  • Rastatt - Der Bahnhof Rastatt erhält eine grundlegende Modernisierung. Die Pläne für den Umbau stellten heute in Rastatt die DB, das Land Baden-Württemberg und die Stadt Rastatt vor. Der Bahnhof bekommt neue Bahnsteige, eine neue Fußgängerüberführung mit vier Aufzügen und Treppen, neue Bahnsteigdächer sowie eine neue Beleuchtung....