Die Farben von Mexiko erinnern an Frida Kahlo

Sie lebte in Mexiko, starb 1955 und wurde lediglich 48 Jahre alt. Um ihr Leben, Ihr Werk, ihre Krankheiten und einen möglichen Freitot ranken sich viele Mythen. Frida Kahlo war Künstlerin, sie malte insgesamt 146 Bilder.

Die Malerin mit dem jungenhaften Aussehen schuf vornehmlich Selbstportraits. Diese oft düster und nachdenklich gehaltenen Bilder schuf sie nur selten in großen Formaten, meist eher klein. Man darf ruhig näher herantreten, um Einzelheiten zu erkennen.

Hans-Jürgen Gehrke beschäftigt sich seit über dreißig Jahren mit der mittelamerikanischen Malerin, in seinem privat geführten Kunstmuseum wurde unter anderem die berühmte "Casa Azul" nachempfunden. Das Haus, in welchem Kahlo mit ihrem Mann Diego Rivera lange Zeit in Mexiko-Stadt lebte.

Als Hommage an Diego Rivera, ein in Mexiko hochgeachteter Mauermaler, hat das Kunstmuseum Gehrke-Remund mit siebzehn Baden-Badener Künstlerinnen und Künstlern ein WallArt-Event veranstaltet. Dazu wurde der Innenhof der einstigen Industriebrache kurzerhand zum Atelier und die Mauern zu Leinwänden. "Die Farben von Mexiko" sind täglich zu besuchen. Im einjährigen Rythmus sollen die Wandbilder übermalt werden. Maike Günther ist eine von den Künstlern, die die Farben von Mexiko in eigenem Stil interpretieren durften. Frida Kahlo kannte sie bislang nicht, "die Farben entsprechen mir aber 100%ig!" so die freie Baden-Badener Malerin.

Repliken des Kahlo-Lebenswerkes stammen von der Banco de Mexiko und sind in einer Dauerausstellung im Kunstmuseum Gehrke-Remund in Baden-Baden/Oos zu sehen.

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - "Im Sommer müssen sie langen, heißen Trockenperioden widerstehen und im Winter die Kälte oder den Starkregen. Nicht jeder mitteleuropäische Baum ist für diese Spannbreite auf Dauer resistent genug", erklärte Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen. Deshalb stammen die Bäume aus allen Kontinenten, ausgesucht...
  • Baden-Baden - Hier können Sie die außergewöhnlichsten Weihnachtsgeschenke ersteigern, die Sie sonst nirgendwo finden. Bieten Sie auf signierte Raritäten von Barack Obama, Sammlerstücke aus der Bundesliga, Signiertes von Udo Lindenberg, die getragenen Outfits der Promis, unvergessliche Erlebnisse von und mit Thomas Müller und noch...
  • Rastatt - Da noch Genehmigungen ausstehen, kann die Tunnelvortriebsmaschine „Sybilla-Augusta“, nicht weiter bohren. Aktuell steht die Maschine vor der Landesstraße 77 (L77), die für die Unterfahrung ab der Einmündung Karlstraße bis zur Einmündung Baulandstraße weiter bis zum 27. November 2017 gesperrt bleibt. Um einen sicheren...
  • Rastatt - Beim städtischen „Runden Tisch Martinsumzug“ im Mai dieses Jahres hatten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer – Vertreter aus dem Gemeinderat, der Kirchen, Schulhorte, Stadtkapelle und Vereine sowie interessierte Bürger – darauf verständigt, am bewährten Konzept des Martinsumzugs weitestgehend festzuhalten. So wird...