Eva Mattes singt im Theater Baden-Baden

Als Kommissarin Klara Blum ist sie einem breiten Fernsehpublikum bekannt geworden. Zum Liederabend im Baden-Badener Theater war sie direkt von Dreharbeiten zum nächsten Bodensee Tatort aus Konstanz gekommen, wir haben die 54jährige Schauspielerin Eva Mattes bei den Proben getroffen.

Auf der Theaterbühne hat sie mit Branchengrößen wie Rainer Werner Fassbinder zusammengearbeitet. Auch Shakesspeare ist ihr nicht fern. Seit sie ein kleines Mädchen war singt sie: "In vielen Theaterstücken wird gesungen und manche Regisseure haben auch eigens für mich Lieder in die Theaterstücke hineingeschrieben!"

Und über uns der Himmel, das ist ein Programm, welches sie zusammen mit ihren langjährigen Freunden Regisseurin Irmgard Schleier und Autor Peter Homann erarbeitet hat. Zu dritt hatten sie auch schon Mattes' allerersten Liederabend 1987 in Paris gestaltet, damals unter dem Titel "Von Ulm nach Metz, von Metz nach Mähren". Schon damals war für die Schauspielerin das Thema Krieg, Vertreibung und ungerechte Menschenschicksale besonders wichtig. Krieg, Vertreibung und Hunger gibt es auch heute noch, deswegen, so sagt Eva Mattes, sind diese Themen auch in ihrem Programm von heute noch immer aktuell.

* * *

Eva Mattes ist die Tochter des Filmkomponisten Willy Mattes sowie der Schauspielerin Margit Symo und seit 1964 im Film- und Theatergeschäft tätig. Anfangs wurde sie noch als "Evi Mattes" angekündigt. Im Alter von zehn Jahren wirkte sie beim Film Dr. med Hiob Prätorius mit und arbeitete anschließend als Synchronsprecherin für Kinderserien wie Lassie und Pippi Langstrumpf. Eva Mattes, die nie eine Schauspielschule besucht hat, drehte mit Michael Verhoeven den Skandalfilm der Berlinale 1970, o.k.. Dieser Anti-Vietnamkriegsfilm sorgte dafür, dass die Berlinale nach Rücktritt der Jury ohne Preisträger zu Ende ging. Nach den Filmerfahrungen wurde sie 1972 am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg engagiert, wo sie mit dem Stück Stallerhof Premiere feierte.

Sie spielte in Hamburg Shakespeare und Ibsen und drehte gleichzeitig Filme wie Stroszek, Die bitteren Tränen der Petra von Kant oder Woyzeck. Ihre Regisseure hießen Peter Zadek, Rainer Werner Fassbinder und Werner Herzog. Besonders hervorzuheben ist auch ihre Leistung als Lene in Helma Sanders-Brahms' Film Deutschland, bleiche Mutter (1980).

Seit sie 2002 die Rolle der Konstanzer Tatort-Kommissarin Klara Blum übernahm, ist sie auch einem breiten Fernsehpublikum bekannt. Eva Mattes arbeitet neben ihrer Leinwandarbeit auch als Sprecherin in vielen Hörspielen (z. B. 1001 Nacht) mit und hat im Jahr 1992 mit ihrer Tochter Hanna Mattes (* 1980) in dem Film Das Sommeralbum ein Mutter-Tochter-Gespann gespielt.

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - "Im Sommer müssen sie langen, heißen Trockenperioden widerstehen und im Winter die Kälte oder den Starkregen. Nicht jeder mitteleuropäische Baum ist für diese Spannbreite auf Dauer resistent genug", erklärte Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen. Deshalb stammen die Bäume aus allen Kontinenten, ausgesucht...
  • Baden-Baden - Hier können Sie die außergewöhnlichsten Weihnachtsgeschenke ersteigern, die Sie sonst nirgendwo finden. Bieten Sie auf signierte Raritäten von Barack Obama, Sammlerstücke aus der Bundesliga, Signiertes von Udo Lindenberg, die getragenen Outfits der Promis, unvergessliche Erlebnisse von und mit Thomas Müller und noch...
  • Rastatt - Da noch Genehmigungen ausstehen, kann die Tunnelvortriebsmaschine „Sybilla-Augusta“, nicht weiter bohren. Aktuell steht die Maschine vor der Landesstraße 77 (L77), die für die Unterfahrung ab der Einmündung Karlstraße bis zur Einmündung Baulandstraße weiter bis zum 27. November 2017 gesperrt bleibt. Um einen sicheren...
  • Rastatt - Beim städtischen „Runden Tisch Martinsumzug“ im Mai dieses Jahres hatten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer – Vertreter aus dem Gemeinderat, der Kirchen, Schulhorte, Stadtkapelle und Vereine sowie interessierte Bürger – darauf verständigt, am bewährten Konzept des Martinsumzugs weitestgehend festzuhalten. So wird...