Joy Fleming singt im Festspielhaus

Über zweitausend Besucher erlebten am Samstag Abend eine Premiere der besonderen Art im Baden-Badener Festspielhaus. Blues-Röhre trifft auf Blasmusik. Zum ersten Mal spielte die Mannheimer Sängerin Joy Fleming auf großer Bühne mit Kapelle. Der Musikverein Baden-Lichtenthal hatte die 65-jährige Powerfrau zu seinem zweiten Konzert als Verstärkung eingeladen.

Zuerst wußte sie nicht, wie sie auf die Anfrage aus Baden-Baden reagieren sollte, "aber eine Sängerin muss im Leben alles ausprobieren!" sagt Joy Fleming im Gespräch mit Baden-Baden TV. Im Vorfeld hatten Dirigent und Künstlermanagment mögliche Titel abgesprochen, die in der Kombination von Blasmusik und Bluesstimme gut zur Geltung kommen. Fleming überraschte die Zuschauer im gefüllten Festspielhaus mit leisen Beatles-Liedern wie zum Beispiel Michelle, die sie zum Teil auch nur mit der Begleitung von Pianist und Lebensgefährte Bruno Masselon vortrug.

Joy Fleming
Deutschlands Kritiker sind sich einig, wer den Titel “Beste Blues- und Rocksängerin verdient: Joy Fleming ! Musiker mit ihrem Stimmvolumen und ihrer musikalischen Bandbreite (reicht von Pop- Rocksongs bis hin zu Funk- und Bluesrhythmen) sind rar gesät in Deutschland. Daher ist es nicht weiter verwunderlich, dass ihr Terminkalender ausgefüllt ist mit Konzerten, Galaterminen, Fernsehshows und Funkveranstaltungen. Begleitet wird sie dabei von ihrer langjährigen Band - Maher Fladung (Gitarre), Alain Wittische (Bass), Martin Quinten (Schlagzeug) und Bruno Masselon (Keyboard) - die musikalisch ebenso vielseitig ist wie Joy selbst. Ihrer ausdrucksstarken Interpretation verleiht sie mit Nachdruck Gehör und entspricht dem Temperament der vitalen und leidenschaftlichen Sängerin. Joy Fleming ist ein Name, der auch im Ausland einen hervorragenden Ruf genießt. In Tokio wurde sie als Interpretin mit dem internationalen „Outstanding Award“ ausgezeichnet, in Afrika sang sie für das Goethe Institut, in Großbritannien war sie Special Guest der BBC Big Band usw. Als Interpretin internationalen Ranges ist sie aus unserer Musikszene nicht mehr wegzudenken.

Im März 2001 war es dann endlich soweit! Joy Fleming, die „Queen des deutschsprachigen Souls“ (dpa) nahm nach über einem viertel Jahrhundert (das letzte mal 1975 mit „Ein Lied kann eine Brücke sein“) wieder am deutschen Vorentscheid des Grand Prix Eurovision de la Chanson teil. Sie belegte als Teil des von Presse und Publikum als eigentlichen Gewinner gefeierten Damen-Trios „Lesley, Joy & Brigitte“ einen fantastischen zweiten Platz und wurde, insbesondere aus den Reihen der Grand Prix Fanclubs regelrecht aufgefordert, 2002 wieder als Frontfrau für den größten Songwettbewerb der Welt anzutreten, was sie dann auch zusammen mit dem Chor Jambalaya im Februar 2002 mit dem Titel „Joy to the World“ (Album im Handel erhältlich) in die Tat umsetzte und wieder einen fabelhaften zweiten Platz belegte.

Das im Hause Fleming 1989/90 gegründete Tonstudio und die Plattenfirma mit Musikverlag ( RÖ - MO Records, Rött’l - Mouse - Musikverlag ) ermöglichte es ihr unter vielen anderen Produktionen auch wieder eine neue CD mit dem Titel “Joy Fleming - LIVE Programm“ zu produzieren und auf den Markt zu bringen.

Joy Fleming lässt keinen Tag vergehen, ohne an ihren neuen Kompositionen im Studio zu arbeiten. Neben der Musik ist sie auch noch stolze Hausfrau, Mutter von zwei Söhnen und einer Tochter und voll damit beschäftigt ihren kleinen ZOO zu versorgen. Neben vielen Live Auftritten darf man nun auf die neuen Projekte gespannt sein.

Um all die interessanten Kritiken ihrer langen Musikerlaufbahn aufzuführen, reicht sicherlich der Platz nicht aus, daher sei hier nur eine Kritik des Nachrichtenmagazins DER SPIEGEL erwähnt, die alles Geschriebene auf den Punkt bringt: “...durch ihre Musikalität, ihre Soul-Gesangstechnik und ihr parodistisches Talent ist Joy Fleming den deutschen Unterhaltungszwergen allemal voraus...”.
Quelle: www.joy-fleming.com

Zur Zeit nimmt Joy Fleming im eigenen Studio ihr neues, deutschsprachiges Album auf.

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - An drei Samstagen, beginnend am 21. Januar - Beginn um 10 Uhr, haben Interessenten im Jahr 2017 Gelegenheit, den Hochschulstandort Baden-Baden ausgiebig kennenzulernen. In elf Vertiefungsrichtungen wird dort ein B. A.-Studium (Bachelor of Arts) angeboten. Dabei setzen die Studenten je nach Neigung ihren inhaltlichen...
  • Baden-Baden - Bei anhaltender Trockenheit steigt der Bedarf, Gärten, Felder und Rasenflächen zu bewässern. Als praktische und bequeme Möglichkeit für Bachanrainer scheint sich dazu die Wasserentnahme aus dem Bach anzubieten. Wie nun die städtische Umwelt- und Gewerbeaufsicht mitteilt, gibt es mit dem neuen Landeswassergesetz...
  • Baden-Baden - Über eine „üppige Blütenpracht“, die den Stadtteil Haueneberstein schmückt, freuten sich Erster Bürgermeister Werner Hirth, Ortsvorsteher Hans-Dieter Boos sowie der technische Gartenamtsleiter Markus Brunsing bei einem Pressetermin mit Vertretern aus der Bürgerschaft am Heimatmuseum. Sie dankten allen...
  • Baden-Baden - Schon 2000 Jahre alt ist Baden-Baden und landschaftlich sehr schön am Fusse des Schwarzwaldes gelegen. Elegant ist die Bäderstadt und sie wartet mit mediterranem Flair und einem exklusiven Lebensstil auf. Bekannt ist die „Sommerhauptstadt Europas“ oder das „Weltbad im Schwarzwald“ weltweit als Spa-, Wellness- und...