Neues Schloss: Bis 2013 entsteht absolutes Luxushotel

Ehemalige Markgrafenresidenz soll Tradition und Moderne vereinen

Mit der symbolischen Grundsteinlegung hat Fawzia Al-Hassawi am Mittwoch den Startschuss zum Umbau des Neuen Schlosses zum Schlosshotel gegeben. Gemeinsam mit OB Wolfgang Gerstner und Regierungspräsident Dr. Rudolf Kühner wurden Baupläne und Tageszeitungen in einer Zeitkapsel deponiert. Mitte Juli wird diese voraussichtlich im Fundament des Schlosses verbaut werden.

Das Neue Schloss wurde 1388 erstmals urkundlich erwähnt. Nach der teilweisen Zerstörung im 17. Jahrhundert während des pfälzer Erbfolgekrieges wurde das Schloss wieder aufgebaut und erweitert. Seither war das Haus auf Baden-Badens Florentinerberg Residenzsitz der Markgrafen von Baden. Bis 2003 war es in Besitz der königlichen Familie. Seit 2004 ist die kuwaitische Familie Al-Hassawi Besitzerin des maroden Baus.

Nach erteilter Baugenehmigung im April 2010 wurde jetzt symbolisch der Grundstein für die Bauarbeiten gelegt. Bis 2013 soll hier an höchster Stelle der Baden-Badener Altstadt "ein absolutes Luxushotel" entstehen, sagt Jürgen Metkemeyer, Sprecher der Familie Al-Hassawi.

Mubarak Abdul-Aziz Al-Hassawi
Der Chairman der Al-Hassawi-Gruppe, Mubarak Abdul-Aziz Al-Hassawi, sieht im Neuen Schloss von Baden-Baden eine „außergewöhnliche Immobilie von europäischem Maßstab“. Al-Hassawi: „Wir halten Baden-Baden und die Lage dieses Gebäudes für einen wunderschönen Platz. Wir planen eine exklusive Hotelanlage. Ich freue mich, dass meine Familie und Firmengruppe dazu beitragen kann, ein so wichtiges Kulturdenkmal in Deutschland für die Nachwelt zu erhalten und einer neuen Nutzung zuzuführen. Ich bin überzeugt davon, dass es der Firmengruppe Al-Hassawi mit ihrer weltweiten Erfahrung bei Immobilien und Hotelanlagen gelingen wird, ein erstklassiges Hotel hier in Baden-Baden zu schaffen. Baden-Baden ist eine großartige Stadt mit einer unvergleichlichen Bausubstanz und einer Lage mitten im Grünen. Baden-Baden ist Europa von seiner schönsten Seite.“

Al-Hassawi kündigte an, mit größter Sorgfalt und Sensibilität mit der historischen Bausubstanz umzugehen. Eine Reihe von Umbauten und Erweiterungen müssten erfolgen, um eine wirtschaftliche Nutzung langfristig sicherzustellen. Eine umfassende Prüfung einer künftigen Hotelnutzung werde rund sechs bis neun Monate in Anspruch nehmen.
Die Al-Hassawi-Group rechnet mit Instandsetzungskosten in Höhe von rund 18 Millionen Euro. Zusätzlich werde für die künftige Hotelanlage ein Investitionsvolumen in Höhe von 60 bis 80 Millionen Euro veranschlagt.
Auf die Frage, ob es eine Alternative zu einer Hotelnutzung gebe, antwortet Al-Hassawi: „Wir sind nicht zuletzt aufgrund unserer internationalen langjährigen Erfahrung sehr zuversichtlich, dass wir die Nutzung als Hotel realisieren werden“. Text: www.neues-schloss.com

Baden-Badens Tourismus-Chefin Brigitte Goertz-Meissner bescheinigt dem zukünftigen Schloss-Hotel Baden-Baden unterdessen guten Chancen. Auch biete das Schloss ein bestes Umfeld für Hochzeiten und internationale Tagungsgäste. "Vorausgesetzt, die Inhaber finden den richtigen Hotelbetreiber!" sagt Goertz-Meissner mahnend in Hinsicht auf die bevor stehende Schließung des quasi benachbarten Schlosshotels Bühlerhöhe.

Jürgen Metkemeyer sagt: "Ich denke nicht, dass uns diese Entwicklung beunruhigen soll. Unser Schloss-Hotel wird keinen Vergleich scheuen müssen!" Aktuell ist man auf dem Weg zum Luxushotel im selbst gesetzten Zeitplan. 2013 sollen die ersten Gäste einziehen.

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Rastatt - Der IHK-Präsident würdigte das ehrenamtliche Engagement der Geehrten: „Neben der Verantwortung gegenüber einzelnen Absolventen übernehmen Sie Verantwortung gegenüber der Wirtschaft. Mit Ihrer Unterstützung können wir beispielsweise den Unternehmen anhand des IHK-Zeugnisses eine verlässliche Grundlage für Ihre...
  • Calw - Die Künstlerinnen bringen heitere, besinnliche und leidenschaftliche Lieder aus der Welt der großen, alten Chansons der Piaf und anderer, mit Titeln wie "La Vie en rose", "Je ne regrette rien", "Accordéon", "La Bohème" und wunderschönen stimmungsvollen Piano Soli. Ihr erstes öffentliches Konzert in diesem Jahr geben die...
  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...
  • Baden-Baden - Die Eberhard-Schöck-Stiftung und die Schöck Bauteile GmbH haben in feierlichem Rahmen den Schöck Bau-Innovationspreis in Ulm verliehen. Jedes Jahr werden drei Hochschulabsolventen für herausragende Abschlussarbeiten beim Branchenforum von Schöck prämiert. Die Preisträger kommen in 2018 von den Hochschulen in Dresden...