Winterdienst in Baden-Baden - Stadt bekämpft Wintereinbruch

Bislang knapp 2000 Tonnen Salz und Splitt gestreut

Für viel Unmut bei Autofahrern und der Baden-Badener Bevölkerung hat in den vergangenen Tagen und besonders über Weihnachten der extrem starke Wintereinbruch gesorgt. Eine oft Zentimeter dicke festgefahrene Schneedecke auch im Stadtgebiet behinderte den Straßenverkehr erheblich. Die städtischen Räumdienste sahen sich mit dem Vorwurf konfrontiert, nicht ausreichen vorbereitet gewesen zu sein.

Die Stadt ist, anders als mancher Kritiker vermutet, ausreichend mit Fahrzeugen und Personal ausgerüstet, 20 Fahrzeuge und 110 Mitarbeiter plus zusätzliche von privaten Firmen für die Fußgängerzone sind im Einsatz. Die Straßen im Stadtgebiet und drumherum werden nach einer festgelegten Prioritätliste bedient. Zunächst werden Buslinien von Eis und Schnee befreit, danach seien die Überlandstraßen zur Nachtigall, Roten Lache und zum Rebland dran. Ausserdem ist Baden-Baden für Teile der Schwarzwaldhochstraße verantwortlich.

Im aktuellen Winter hat Baden-Baden bereits rund zweitausend Tonnen Salz und Splitt auf den Straßen verteilt, erstmals kommt hier eine Mischung beiden Streuguts zum Einsatz. Die Stadt bittet unterdessen um Verständnis bei der teilweise aufgebrachten Bevölkerung. Leider konnten trotz maximalen Personal und Fahrzeugeinsatzes nicht alle Straßen restlos von Schnee und Eis befreit werden.

Baden-Baden hat sich für die kommenden Winterwochen ausreichend mit Streugut eingedeckt. Wann allerdingst die bestellten Salzmengen geliefert werden liegt nicht im Einflußbereich von Josef Huck, der in diesem Jahr den Winter- und Räumdienst auf Baden-Badens Straßen koordiniert.

Für die nächsten Tage wird leichtes Tauwetter vorhergesagt. Das erzeugt für die Stadt ein neues Problem: die tief vereisten Gullis können dann das Schmelzwasser nicht abfließen lassen. Wir lernen, dass die Natur nicht immer berechenbar ist. besser planen wir für die nachste Fahrt ein wenig mehr Zeit ein oder lassen soweit möglich das Auto einfach mal ganz stehen.

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Rastatt - Der Bahnhof Rastatt erhält eine grundlegende Modernisierung. Die Pläne für den Umbau stellten heute in Rastatt die DB, das Land Baden-Württemberg und die Stadt Rastatt vor. Der Bahnhof bekommt neue Bahnsteige, eine neue Fußgängerüberführung mit vier Aufzügen und Treppen, neue Bahnsteigdächer sowie eine neue Beleuchtung....
  • Baden-Baden - Auf der Baustelle an der Rheintalbahn in Rastatt gehen die Reparaturarbeiten weiter planmäßig voran. Auf den beiden massiven Betonplatten, die über der östlichen und der geplanten westlichen Tunnelröhre für zusätzliche Stabilität sorgen, wurde bereits Grundschotter aufgetragen. Heute werden die letzten Gleisjoche,...
  • Baden-Baden - IHK-Präsident Wolfgang Grenke würdigte das Engagement der Geehrten: „Ihr ehrenamtliches Wirken wird in der Öffentlichkeit häufig gar nicht so recht wahrgenommen und ist fast nur Insidern bekannt. Aber hier und heute wollen wir Ihre Leistungen öffentlich würdigen und Ihnen die Anerkennung der Wirtschaft und der IHK...
  • Baden-Baden - Die Stadtwerke als Betreiber der Merkur-Bergbahn werden auch in diesem Jahr eine beliebte Tradition fortsetzen. Am Karsamstag, 15. April, sind alle Kinder aus Baden-Baden und der Umgebung zum Eiersuchen auf den Merkurgipfel eingeladen. Jeweils stündlich zwischen 11 und 15 Uhr sorgen Osterhasen dafür, dass alle...