»Hansestadt Rostock« wird die »Goldene Rose« 2011

Vielbeachteter 59. Rosen-Neuheitenwettbewerb in Baden-Baden

Am Dienstag haben sich im Rosengarten am Beutig Experten aus aller Welt getroffen, um über die schönsten Rosen des Baden-Badener Neuheitenwettbewerbs 2011 abzustimmen. Annette Block ist Jurorin und ausserdem die Präsidentin der Gesellschaft der Rosenfreunde in Luxemburg. In ihren Bewertungen folgt sie einem internationalen Trend. Sie verrät uns, wonach sie bei neuen Rosen besonders aufmerksam schaut.

Zukünftig will man bei der Rosenzucht auf Pestizide verzichten, denn der Einsatz von Chemie hat einen ganz fatalen Nebeneffekt, nämlich dass der natürliche Duft der Blüten empfindlich gestört werden kann, so Annette Block. Die Rosengärtner in Baden-Baden arbeiten fast ein Jahr auf diesen Wertungstag hin und haben fast jede Wettbewerbsrose auf den Punkt zur perfekten Blüte gebracht.

Der Höhepunkt der Preisverleihung am Abend in der Gönneranlage war die Verleihung der "Goldenen Rose", dieser Baden-Badener Ehrenpreis ging erstmals an einen Züchter aus Hamburg für eine sogenannte Floribunda mit dem Namen "Hansestadt Rostock". Die Schwierigkeit eine preisgekrönte Rose zu schaffen liege nicht in der Züchtung, sonder einfach "darin, unter vielen hundert neuen Sorten, die Richtige auszusuchen", verrät uns Jens Krüger. Er kommt vom Züchter Tantau in Uetersen bei Hamburg.

Im nächsten Jahr wird die Goldene Rose bereits zum sechzigsten Mal verliehen, der Baden-Badener Rosenneuheitenwettbewerb hat sich auch dank der vielen kompetenten Mitarbeiter beim Gartenamt unter Züchtern Weltweit einen Namen gemacht.Schon am Nachmittag war "Hansestadt Rostock" als absoluter Favorit erkennbar. Die Goldene Rose 2011 erreichte in ihrer Kategorie mit 79 von 100 eine selten dagewesene Punktzahl.

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Rastatt - Da noch Genehmigungen ausstehen, kann die Tunnelvortriebsmaschine „Sybilla-Augusta“, nicht weiter bohren. Aktuell steht die Maschine vor der Landesstraße 77 (L77), die für die Unterfahrung ab der Einmündung Karlstraße bis zur Einmündung Baulandstraße weiter bis zum 27. November 2017 gesperrt bleibt. Um einen sicheren...
  • Rastatt - Beim städtischen „Runden Tisch Martinsumzug“ im Mai dieses Jahres hatten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer – Vertreter aus dem Gemeinderat, der Kirchen, Schulhorte, Stadtkapelle und Vereine sowie interessierte Bürger – darauf verständigt, am bewährten Konzept des Martinsumzugs weitestgehend festzuhalten. So wird...
  • Baden-Baden - Andreas Mölich-Zebhauser ist mit dem Impulspreis 2017 für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Dem Geschäftsführer und Intendant des Festspielhauses Baden-Baden ist es gelungen, aus einem alten Bahnhof eine Metropole der Musik zu machen, hieß es in der Laudatio. Das Festspielhaus habe sich zudem zu einem überaus...
  • Rastatt - Der Bahnhof Rastatt erhält eine grundlegende Modernisierung. Die Pläne für den Umbau stellten heute in Rastatt die DB, das Land Baden-Württemberg und die Stadt Rastatt vor. Der Bahnhof bekommt neue Bahnsteige, eine neue Fußgängerüberführung mit vier Aufzügen und Treppen, neue Bahnsteigdächer sowie eine neue Beleuchtung....