Gesangverein Concordia gibt nach zwei Jahren wieder öffentliches Konzert im Kloster Lichtental

Alexi Kozarov ist musikalischer Leiter des gemischten Chores und dirigiert das Konzert

Nach zwei Jahren Auftrittspause hat der Gesangverein Concordia am vergangenen Wochenende wieder ein öffentliches Konzert gesungen. Der Abend war ausverkauft und mit dem Kassiansaal im Kloster Lichtental war ein geeigneter Saal gefunden worden.

Die Rahmenbedingungen haben gestimmt, dreiunddreissig Sängerinnen und Sänger haben einen beeindruckendes Klangerlebnis abgeliefert, aber ein Wermutstropfen bleibt, verrät uns der Vereinsvorsitzende. Zum ersten Mal dirigierte Alexi Kozarov das Concordia Jahreskonzert. Im Programm vermischte der gebürtige Bulgare Verdi und Bach mit modernen Musical-Melodien und streute plötzlich ein schottisches Volkslied ein - sein Rezept für begeisterte Sänger.

Und das ist nötiger denn je. Die Concordia ist kein ausgewiesener Seniorenverein, selbst wenn es inzwischen danach aussieht: "Unser ältester Sänger ist 85 Jahre alt, der Altersschnitt der Chormitglieder liegt bei 65-70 Jahren", verrät uns der Vereinspräsident Eberhard Blaschka. Der Dirigent hat seine beiden Söhne ins Programm integriert, auch um diesen Altersschnitt abzusenken. Die zwei Kozarov-Junioren konnten bereits Bundespreise am Klavier gewinnen.

Beim Gesangverein Concordia hofft man nach dem großen Jahreskonzert auf interessierte, neue Chormitglieder, dabei kommts nicht allein auf den Gesang an, "es ist durchaus auch die Geselligkeit bei den Proben, was die Begeisterung auslöst", so Blaschka.

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Rastatt - Da noch Genehmigungen ausstehen, kann die Tunnelvortriebsmaschine „Sybilla-Augusta“, nicht weiter bohren. Aktuell steht die Maschine vor der Landesstraße 77 (L77), die für die Unterfahrung ab der Einmündung Karlstraße bis zur Einmündung Baulandstraße weiter bis zum 27. November 2017 gesperrt bleibt. Um einen sicheren...
  • Rastatt - Beim städtischen „Runden Tisch Martinsumzug“ im Mai dieses Jahres hatten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer – Vertreter aus dem Gemeinderat, der Kirchen, Schulhorte, Stadtkapelle und Vereine sowie interessierte Bürger – darauf verständigt, am bewährten Konzept des Martinsumzugs weitestgehend festzuhalten. So wird...
  • Baden-Baden - Andreas Mölich-Zebhauser ist mit dem Impulspreis 2017 für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Dem Geschäftsführer und Intendant des Festspielhauses Baden-Baden ist es gelungen, aus einem alten Bahnhof eine Metropole der Musik zu machen, hieß es in der Laudatio. Das Festspielhaus habe sich zudem zu einem überaus...
  • Rastatt - Der Bahnhof Rastatt erhält eine grundlegende Modernisierung. Die Pläne für den Umbau stellten heute in Rastatt die DB, das Land Baden-Württemberg und die Stadt Rastatt vor. Der Bahnhof bekommt neue Bahnsteige, eine neue Fußgängerüberführung mit vier Aufzügen und Treppen, neue Bahnsteigdächer sowie eine neue Beleuchtung....