Night Magic gewinnt Mercedes-Benz Grossen Preis von Baden

Zuvor bekommt sie Publikumspreis »Galopper des Jahres« im Kurhaus Baden-Baden

Quelle: Baden-Baden.TV, Baden Racing

Vor mehr als 20.000 begeisterten Zuschauern hat der „Galopper des Jahres 2009“, Night Magic, den 138. Grossen Mercedes-Benz von Baden gewonnen. Im Hauptereignis der Grossen Woche auf der Rennbahn Iffezheim bei Baden-Baden setzte sich die vierjährige Schimmelstute aus dem Stall Salzburg gegen den doppelt so alten Globetrotter Quijano und vor allem gegen den hoch eingeschätzten englischen Gast Cavalryman durch.

Der Münchner Trainer Wolfgang Figge hatte für Night Magic mit Northern Glory extra einen Tempomacher für 25.000 Euro – zehn Prozent des Preisgeldes – nachgenannt. „Wir hatten viel Mumm auf die Stute und wollten sicher stellen, dass alles passt.“ Der Einsatz lohnte sich, denn Night Magic verdiente 150.000 Euro Siegprämie und Northern Glory wurde nur knapp geschlagen Vierter, für den es weitere 15.000 Euro Preisgeld für den Stall Salzburg gab. „Sie ist das Pferd der Herzen. So etwas erleben zu dürfen, ist einmalig“, freute sich Besitzer Hans-Gert Wernicke. Filip Minarik, der 2006 mit Prince Flori schon einmal den Grossen Preis von Baden gewonnen hatte, lobte die Teamanstrengung und bedankte sich beim Iffezheimer Publikum – „es ist das Allerbeste.“

Das packende Rennen hatte auch der baden-württembergische Innenminister Heribert Rech verfolgt. „Ich kann nur den Hut ziehen, was der neue Betreiber Baden Racing hier in kürzester Zeit erreicht hat“, so der CDU-Politiker. „Das kann sich schon sehen lassen.“ Rech plauderte im Führring vor dem Adolf Schindling-Gedächtnisrennen angeregt mit Marika Kilius, der ehemaligen Eiskunstlauf-Weltmeisterin im Paarlauf mit Hans-Jürgen Bäumler. Das mit 27.000 Euro dotierte Ausgleich I-Rennen über 1.600m gewann der von Andreas Wöhler trainierte Beagle Boy mit Jozef Bojko vor Combat Zone und Glad Eagle.

Den Preis der Baden-Badener Hotellerie und Gastronomie, ein Listenrennen für Stuten über 2.000m, holte sich die 3-jährige Indian Breeze aus dem Traditionsgestüt Schlenderhan. Adrie de Vries musste sich aber den hartnäckigen Angriffen von Hassay erwehren. Dritte wurde Power Eva.

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...
  • Baden-Baden - Die Eberhard-Schöck-Stiftung und die Schöck Bauteile GmbH haben in feierlichem Rahmen den Schöck Bau-Innovationspreis in Ulm verliehen. Jedes Jahr werden drei Hochschulabsolventen für herausragende Abschlussarbeiten beim Branchenforum von Schöck prämiert. Die Preisträger kommen in 2018 von den Hochschulen in Dresden...
  • Baden-Baden - "Im Sommer müssen sie langen, heißen Trockenperioden widerstehen und im Winter die Kälte oder den Starkregen. Nicht jeder mitteleuropäische Baum ist für diese Spannbreite auf Dauer resistent genug", erklärte Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen. Deshalb stammen die Bäume aus allen Kontinenten, ausgesucht...
  • Baden-Baden - Hier können Sie die außergewöhnlichsten Weihnachtsgeschenke ersteigern, die Sie sonst nirgendwo finden. Bieten Sie auf signierte Raritäten von Barack Obama, Sammlerstücke aus der Bundesliga, Signiertes von Udo Lindenberg, die getragenen Outfits der Promis, unvergessliche Erlebnisse von und mit Thomas Müller und noch...