Lichtenau wählt Christian Greilach zum Bürgermeister

Nach sechzehn Jahren und zwei Amtszeiten als Bürgermeister der Stadt Lichtenau wurde Rolf Karreis am vergangenen Sonntag von seinen Bürgerinnen und Bürgern mit 16% der Stimmen abgewählt. Der Karlsruher Christian Greilach erobert mit 64% den höchsten Posten in Lichtenau.

Nach sechzehn Jahren und zwei Amtszeiten als Bürgermeister der Stadt Lichtenau wurde Rolf Karreis am vergangenen Sonntag von seinen Bürgerinnen und Bürgern mit 16% der Stimmen abgewählt. Der Karlsruher Christian Greilach erobert mit 64% den höchsten Posten in Lichtenau.

Ein Raunen ging bei Einlaufen der ersten Zahlen aus den Ortsteilen durch den Bürgersaal im Lichtenauer Rathaus. Schon die ersten Ergebnisse ließen erkennen, was sich schon Wochen zuvor abgezeichnet hatte. "Bei den letzten Veranstaltungen wurde Beifall gegeben für den Herrn Greilach, daraus war abzuleiten, dass eine Sympathie gegeben ist!" so der Wahlleiter Gerhard Meier.

Diese Sympathie konnte der Bewerber aus Stutensee bei Karlsruhe für sich in Wählerstimmen umwandeln, "seine Fähigkeit gleichermaßen mit Alten wie mit Jungen sprechen zu können!" mag ihm dabei geholfen haben, so ein Lichtenauer am Wahlabend im Bürgersaal.

Eine gemeinsame Übergangszeit von abgewähltem und neuem Bürgermeister wird es wohl nicht geben. "Ich habe keine Veranlassung einen Bürgermeister einzuarbeiten. Ich hoffe dass er mit der Stadt Lichtenau sorgsam umgeht!" so Rolf Karreis nach dem Wahltag im Flur des Rathauses.

Im Januar wird der dann 29-jährige Christian Greilach, bislang Unternehmensberater, seinen neuen Job als Bürgermeister der fünf Teilorte Grauelsbaum, Lichtenau, Muckenschopf, Scherzheim und Ulm antreten.

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Rastatt - Da noch Genehmigungen ausstehen, kann die Tunnelvortriebsmaschine „Sybilla-Augusta“, nicht weiter bohren. Aktuell steht die Maschine vor der Landesstraße 77 (L77), die für die Unterfahrung ab der Einmündung Karlstraße bis zur Einmündung Baulandstraße weiter bis zum 27. November 2017 gesperrt bleibt. Um einen sicheren...
  • Rastatt - Beim städtischen „Runden Tisch Martinsumzug“ im Mai dieses Jahres hatten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer – Vertreter aus dem Gemeinderat, der Kirchen, Schulhorte, Stadtkapelle und Vereine sowie interessierte Bürger – darauf verständigt, am bewährten Konzept des Martinsumzugs weitestgehend festzuhalten. So wird...
  • Baden-Baden - Andreas Mölich-Zebhauser ist mit dem Impulspreis 2017 für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Dem Geschäftsführer und Intendant des Festspielhauses Baden-Baden ist es gelungen, aus einem alten Bahnhof eine Metropole der Musik zu machen, hieß es in der Laudatio. Das Festspielhaus habe sich zudem zu einem überaus...
  • Rastatt - Der Bahnhof Rastatt erhält eine grundlegende Modernisierung. Die Pläne für den Umbau stellten heute in Rastatt die DB, das Land Baden-Württemberg und die Stadt Rastatt vor. Der Bahnhof bekommt neue Bahnsteige, eine neue Fußgängerüberführung mit vier Aufzügen und Treppen, neue Bahnsteigdächer sowie eine neue Beleuchtung....