Baden Racing: Erfolgreiche Grosse Woche 2010

Dritter Renntag beim Sales & Racing Festival im Oktober

Seit dem 1. Juni hat Baden Racing die Zügel in der Hand auf der Galopprennbahn in Iffezheim. Die Grosse Woche 2010 war die erste Bewährungsprobe für die neue Führungsmannschaft. Die allgemeine Stimmung sagt: Prüfung bestanden. Nach sechs Tagen mit großartigem Galoppsport haben wir den Baden Racing Präsidenten beim Grand Prix Ball im Baden-Badener Kurhaus getroffen.

„Es war eine tolle Woche, ich bedanke mich sehr beim Publikum und allen Beteiligten für die großartige Unterstützung. Wir werden beim Sales & Racing Festival im Oktober drei Renntage veranstalten.“ Mit diesen Worten beendete Baden Racing-Präsident Dr. Andreas Jacobs am Sonntag das erste Galopp-Meeting auf der Rennbahn Iffezheim bei Baden-Baden unter seiner Führung. Mit der Grossen Woche 2010 hat endgültig eine neue Zeitrechnung auf der traditionsreichen Rennbahn, auf der seit 1858 Galopprennen veranstaltet werden, begonnen.

Iffezheims Bürgermeister Peter Werler sagt beim Grand-Prix-Ball im Baden-Badener Kurhaus: "Ich habe eine Woche auf der Rennbahn erlebt, wo hohe Professionalität eingetreten ist, wo der Wohlfühlfaktor sich um ein Vielfaches erhöht hat gegenüber früher! Es ist auch ein Stück Genugtuung aufs richtige Pferd gesetzt zu haben." Werler hatte sich bei der Suche nach einem neuen Pferderennbetreiber früh auf Andreas Jacobs Infront Sports und Media festgelegt.

Innenminister Heribert Rech: "Iffezheim ist einfach ein Stück baden-württembergische Identität und wir sind gut beraten als Landesregierung mit allen Kräften, jeder so wie er es für richtig hält, Iffezheim zu unterstützen. [...] Hier in Baden-Baden spürt man den Optimismus und die Aufbruchstimmung, es gibt einen Neuanfang es geht weiter! Die Rennbahn Iffezheim hat eine stolze Vergangenheit und wird eine stolze Zukunft haben mit dem Herrn Dr. Jacobs!"

Baden Racing legte einen erfolgreichen Start hin. Mehr als 68.000 Zuschauer, davon allein 20.000 am Schlusstag, wurden an den sechs Renntagen gezählt. „Wir liegen in allen Bereichen – beim Ticketverkauf, im Catering und besonders wichtig beim Wetten – deutlich über unseren Erwartungen“, so Jacobs. 4,899 Millionen Euro flossen durch die Wettkassen, davon mehr als 70 Prozent direkt auf der Bahn. Der Außenanteil lag bei 28,65 Prozent. Der durchschnittliche Wettumsatz betrug bei insgesamt 52 Rennen 94.202,81 Euro, das entspricht einem Plus gegenüber dem Vorjahr von 20 Prozent.

Die guten Zahlen haben die Verantwortlichen von Baden Racing bewogen, im Oktober drei statt der ursprünglich zwei geplanten Renntage zu veranstalten. In Abstimmung mit der Baden-Badener Auktionsgesellschaft und den wichtigsten Buchmachern erhält das Sales & Racing Festival vom 21. bis 24. Oktober ein neues Gesicht. Der erste Renntag findet bereits am Donnerstag (21.10.2010) statt. Im Mittelpunkt steht das am höchsten dotierte Auktionsrennen in Deutschland, das Ferdinand Leisten-Memorial mit einem Preisgeld von 200.000 Euro. Im Vorjahr gewann hier der aktuelle Derby-Zweite Zazou.

Die Rennen werden dann am Wochenende fortgesetzt: Die Baden-Württemberg-Trophy, ein mit 55.000 Euro dotiertes Gruppe III-Rennen über 2.200m, ist das sportliche Highlight am Samstag (23. 10.). Die Prüfung ist Teil der europäischen Rennserie „Le defi du galop“. Das Rennen wird von der französischen Wettgesellschaft PMU in ihr Programm übernommen. Am Sonntag (24.10) steht dann die Suche nach der besten Stute des Jahrgangs 2008 im Mittelpunkt. Im Preis der Winterkönigin (Gruppe III, 1.600m, 105.000 Euro) treten die besten zweijährigen Stuten an.

Die Herbstauktion der BBAG beginnt am Donnerstag nach den Rennen mit einer neuen Premium-Auktion. Zum Verkauf kommen ausgesuchte Jährlinge ausgewählte Rennpferde und hoch qualifizierte Mutterstuten. „Mit der Premium-Auktion wollen wir die deutschen Verkäufer ansprechen, die ihre Pferde ansonsten nach Deauville oder Newmarket schicken“, sagt Karl-Dieter Ellerbracke, Vorsitzender der BBAG.

Die Herbstauktion der BBAG wird ganztägig am nun rennfreien Freitag fortgesetzt und endet am Samstag nach dem zweiten Renntag. „Das neue Konzept schafft es, die Herbstauktion – die Sales - besser einzubinden“, betont Ellerbracke. „Davon werden alle Seiten profitieren, gerade das internationale Interesse für diese Auktion ist sehr groß.“

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Calw - Die Künstlerinnen bringen heitere, besinnliche und leidenschaftliche Lieder aus der Welt der großen, alten Chansons der Piaf und anderer, mit Titeln wie "La Vie en rose", "Je ne regrette rien", "Accordéon", "La Bohème" und wunderschönen stimmungsvollen Piano Soli. Ihr erstes öffentliches Konzert in diesem Jahr geben die...
  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...
  • Baden-Baden - Die Eberhard-Schöck-Stiftung und die Schöck Bauteile GmbH haben in feierlichem Rahmen den Schöck Bau-Innovationspreis in Ulm verliehen. Jedes Jahr werden drei Hochschulabsolventen für herausragende Abschlussarbeiten beim Branchenforum von Schöck prämiert. Die Preisträger kommen in 2018 von den Hochschulen in Dresden...
  • Baden-Baden - "Im Sommer müssen sie langen, heißen Trockenperioden widerstehen und im Winter die Kälte oder den Starkregen. Nicht jeder mitteleuropäische Baum ist für diese Spannbreite auf Dauer resistent genug", erklärte Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen. Deshalb stammen die Bäume aus allen Kontinenten, ausgesucht...