Prominenz beim Spiel der Toto-Lotto-Benefiz-Elf beim SV Sinzheim

SVS-Frauenmannschaft bestreitet ihr erstes Spiel/Spenden für den guten Zweck

Selten hat man so viele Gewinner wie beim mit Spannung erwarteten Benefizspiel der Lotto-Elf gegen die Old Boys Mittelbaden anlässlich der Gründung der Frauenmannschaft des SV Sinzheim. Nie zuvor waren so viele Welt- und Europameister sowie Nationalspieler und andere Größen des Sports in der Stabsgemeinde zu Gast.

Daher freute sich Bürgermeister Erik Ernst nach dem Spiel auch gemeinsam mit den Verantwortlichen auf dem Rasen des Fremersbergstadions. Auch für den SVS war es ein rundum gelungenes Event, das die ehrenamtlichen Helfer um Projektleiter Hans-Peter Szeip auf die Beine gestellt haben. Rund 1.000 Fußballfreunde hatten sich im Fremersbergstadion eingefunden, um in bester Stimmung das Stelldichein der Größen von einst an diesem lauen Sommerabend zu genießen. Einziger Wermutstropfen war die kurzfristige Absage von Skiflug-Star Sven Hannawald. Aber mit Guido Buchwald, Karlheinz Förster, Heinz Fütterer, Eberhard Gienger, Walter Eschweiler und vielen anderen mehr war das Aufgebot an großen Namen immer noch beachtlich. Für Klaus Sattler, den umtriebigen Kommunikationschef der Lotto Baden-Württemberg zählte das 96. Spiel, das in Sinzheim ausgetragen wurde nach eigenem Bekunden mit zu den Schönsten.

Auf dem sich in Wimbledonqualität präsentierenden Rasen war zunächst die neugegründete Frauenmannschaft des SV Sinzheim mit den Frauen des FC Schwarzach im Ring. In einem lebendigen Spiel waren die Sinzheimer Novizinnen am Ende zwar mit 1:8 den Nachbarinnen deutlich unterlegen, aber Spaß hatten alle Akteurinnen und selbst der junge und für seinen Ehrgeiz bekannte SVS-Coach Steven Himmelsbach kam mit einem Lächeln ob des tollen Events von seiner Trainerbank herübergeschlendert. Spannend wurde es dann bis Eberhard Gienger der wartenden Menge per Fallschirm das Spielgerät zum Anstoß einflog. Vom vorzüglichen Stadionsprecher Moritz Werz wurde der Spannungsbogen hochgehalten, bis dann endlich der gelbe Lotto-Fallschirm mit dem gerade 60 Jahre jung gewordenen Reckweltmeister am Himmel über der Rheinebene in Sichtweite kam. Die Grandseigneurs des Deutschen Sportjournalismus Hans-Reinhard Scheu und Volker Kottkamp hatten mit launigen Interviews die Zeit ebenfalls kurzweilig überbrückt.

Als FIFA-Referee Walter Eschweiler (Bonn) gemeinsam mit seinen Assistenten Wolfgang Kurzmann (Baden-Baden) und Rudolf Maier (Lichtenau) das Spiel anpfiff, standen sich zwei Mannschaften gegenüber, die für alle sichtbar weder den Spaß noch die technischen Fähigkeiten an ihrem Sport eingebüßt hatten. Karlheinz Förster und Klaus Sattler sahen sich Betreuer der Lotto-Elf mit einem überaus starken Gegner konfrontiert, der in der Anfangsphase einen beachtlichen Spielanteil hatte. Werner Bartenbach, die mittelbadische Trainer-Ikone der 80er und 90er Jahre hatte eine illustre Truppe zusammengebracht, die stark genug war, um munter mitzuspielen. So mussten die Zuschauer länger als gewöhnlich auf den ersten Torjubel warten. Am Ende des engagierten aber überaus fairen Spieles hatten die Ex-Profis der gelben Lotto-Mannschaft durch Tore von Lothar Sippel (2) und Silvio Meißner (2) gegen die Blauen Old Boys im Ensinger-Jersey mit 4:2 die Oberhand. Die Treffer für die Bartenbach-Elf erzielten Thomas Leberer und „Katsche“ Köppel.

Nach dem Match saßen beide Teams noch lange unter dem Dach des SVS-Clubhauses genossen ihr Essen, das Chefkoch Silvio Paulino zur Begeisterung aller gezaubert hatte und erzählten von gemeinsamen alten Zeiten. Wie verbindend der Fußballsport auch über viele Jahrzehnte sein kann, wurde eindrucksvoll sichtbar. Als eine Stunde nach Ende der Partie ein Wolkenbruch über der Stabsgemeinde niederging trug dies zur Gemütlichkeit der Gäste auf der Clubhausterrasse und dem Sitzfleisch bei.

Das Schönste an dieser Veranstaltung ist, dass das eingespielte Ergebnis gedrittelt an gute Zwecke weitergeleitet wird. In diesem Fall begünstigt werden der Kinder & Jugendhospizdienst Baden-Baden/Rastatt zur Unterstützung seiner wertvollen ehrenamtlichen Arbeit, der Garten der Generationen in Sinzheim sowie die junge Mädchenabteilung des SVS. Auch nach der Partie sind bis zur Spendenübergaben in ca. drei Wochen noch Spenden auf folgendes Konto möglich:

Kennwort: Benefiz-Fußball-Zauber
Bank: Volksbank Baden-Baden-Rastatt
BLZ: 662 900 00
Konto-Nr.: 2552914

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - Schinken, Salami, Wurst, Käse, Geflügel, Frischfisch etc. - das umschreibt nur einen Teil des Sortiments der großen Frischetheken in der Wagener Markthalle in Baden-Baden. Der Prosciutto di Parma, der luftgetrocknete Parmaschinken aus der Emilia-Romagna, ist seit vielen Jahren im Sortiment und von Kunden hoch...
  • Rastatt - Der IHK-Präsident würdigte das ehrenamtliche Engagement der Geehrten: „Neben der Verantwortung gegenüber einzelnen Absolventen übernehmen Sie Verantwortung gegenüber der Wirtschaft. Mit Ihrer Unterstützung können wir beispielsweise den Unternehmen anhand des IHK-Zeugnisses eine verlässliche Grundlage für Ihre...
  • Calw - Die Künstlerinnen bringen heitere, besinnliche und leidenschaftliche Lieder aus der Welt der großen, alten Chansons der Piaf und anderer, mit Titeln wie "La Vie en rose", "Je ne regrette rien", "Accordéon", "La Bohème" und wunderschönen stimmungsvollen Piano Soli. Ihr erstes öffentliches Konzert in diesem Jahr geben die...
  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...