Lückenschluss der B3 im Süden von Sinzheim - Gemeinde äussert Forderungen an Regierungspräsidium

Kreisverkehr, Schallschutz und Rücksichtnahme auf Städtebau sind Kernforderungen

Ist man mit dem Auto unterwegs auf der neuen Bundesstraße 3 von Baden-Baden Richtung Sinzheim, fährt man nahtlos auf die L80 auf, an deren südlichem Rand ein großer Erdwall den Lückenschluss an die B3neu von Bühl kommend bislang versperrt. Die Gemeinde Sinzheim hat jetzt den Wunsch geäußert, an dieser Stelle einen Kreisverkehr einzurichten.

Eine weitere Forderung des Sinzheimer Gemeinderates betrifft zu errichtende Schallschutzwände entlang der neuen Trasse. Im Ortsteil Kartung befürchtet man nach der sowieso schon bestehenden Trennung vom Ortskern durch die Bahnlinie, hinter Schallschutzmauern städtebaulich weiter abgeschnitten zu werden.

Erwartungen des Regierungspräsidiums im laufenden Planfeststellungsverfahren, dass nahezu der gesamte Durchgangsverkehr der bestehenden B3alt auf die B3neu ausweichen wird, teilt man im Sinzheimer Gemeinderat nicht. Hier ist man gegen eine Herabstufung der B3alt auf Niveau einer Gemeindestraße. Laut Ernst werde sich der Durchgangsverkehr höchsten hälftig auf dann beide Straßen verteilen was für den Status "Gemeindestraße" ein immernoch zu großes Verkehrsaufkommen bedeutete.

Unrealistische Forderungen, die den 2,7km langen Lückenschluss der B3neu verhindern könnten, will man jedoch nicht anmelden. Die Sinzheimer äussern lediglich ihre Wünsche und hoffen auf einen günstigen Verlauf des Planfeststellungsverfahrens in Karlsruhe.

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Rastatt - Da noch Genehmigungen ausstehen, kann die Tunnelvortriebsmaschine „Sybilla-Augusta“, nicht weiter bohren. Aktuell steht die Maschine vor der Landesstraße 77 (L77), die für die Unterfahrung ab der Einmündung Karlstraße bis zur Einmündung Baulandstraße weiter bis zum 27. November 2017 gesperrt bleibt. Um einen sicheren...
  • Rastatt - Beim städtischen „Runden Tisch Martinsumzug“ im Mai dieses Jahres hatten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer – Vertreter aus dem Gemeinderat, der Kirchen, Schulhorte, Stadtkapelle und Vereine sowie interessierte Bürger – darauf verständigt, am bewährten Konzept des Martinsumzugs weitestgehend festzuhalten. So wird...
  • Baden-Baden - Andreas Mölich-Zebhauser ist mit dem Impulspreis 2017 für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Dem Geschäftsführer und Intendant des Festspielhauses Baden-Baden ist es gelungen, aus einem alten Bahnhof eine Metropole der Musik zu machen, hieß es in der Laudatio. Das Festspielhaus habe sich zudem zu einem überaus...
  • Rastatt - Der Bahnhof Rastatt erhält eine grundlegende Modernisierung. Die Pläne für den Umbau stellten heute in Rastatt die DB, das Land Baden-Württemberg und die Stadt Rastatt vor. Der Bahnhof bekommt neue Bahnsteige, eine neue Fußgängerüberführung mit vier Aufzügen und Treppen, neue Bahnsteigdächer sowie eine neue Beleuchtung....