DLRG Mittelbaden erhält neues Hochwasserrettungsboot

Land investiert 85.000 Euro in die Sicherheit an Badeseen und den Bevölkerungsschutz

Auf dem Gelände der Seglergemeinschaft Bühl wurde am Montag ein neues Hochwasserrettungsboot an die DLRG Mittelbaden übergeben. Diese sorgt im Landesauftrag für den Rettungsdienst an Gewässern. Wasserrettungen und Katastrophenschutz bei Hochwasser können künftig mit dem neuen Boot unterstützt werden.

Am Kriegersee bei Rhenmünster wurde das zwei mal vier Meter große Boot zum ersten Mal zu Wasser gelassen, bis zu sechs Personen finden darin im Notfall Platz. Für die DLRG Mittelbaden bedeutet diese Anschaffung einen großen Fortschritt und eine Ergänzung zu den Schnellbooten, die vor allem bei Einsätzen auf dem nahe gelegenen Rhein genutzt werden. Das neue Boot werde in flachen Gewässern sowie bei der Menschenrettung in Hochwassersituationen eingesetzt, "dafür ist so ein Gerät ideal" freut sich der DLRG-Vorsitzende für Mittelbaden Alexander Kille.

Übungs- und Rettungseinsätze werden in enger Abstimmung mit der Feuerwehr Rastatt/Bühl und den Rettungsdiensten koordiniert. Nutzer des neuen Bootes wird aber in erster Linie die DLRG Mittelbaden sein. Die Verantwortlichen im Land und bei den Rettungsdiensten hoffen, dass die neue Ausrüstung bei möglichst wenigen Realeinsätzen zum Einsatz kommen muss. Ein Mehr an Motivation für die freiwilligen Helfer bei der DLRG bedeutet die Anschaffung auf jeden Fall.

Ausbildung der Rettungskräfte auf moderner Ausrüstung zahlt sich aus und ist auch nötig, so hatten die Wasserretter von der DLRG bereits am Montagabend ihren ersten Einsatz mit dem neuen Hochwasserboot an einem Badesee bei Achern. Baden-Württemberg investiert in die Erhöhung der Gewässersicherheit in Mittelbaden für Hochwasserboot, Auflieger und das neue Mercedes-Zugfahrzeug insgesamt rund 85.000 Euro.

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Baden-Baden - An drei Samstagen, beginnend am 21. Januar - Beginn um 10 Uhr, haben Interessenten im Jahr 2017 Gelegenheit, den Hochschulstandort Baden-Baden ausgiebig kennenzulernen. In elf Vertiefungsrichtungen wird dort ein B. A.-Studium (Bachelor of Arts) angeboten. Dabei setzen die Studenten je nach Neigung ihren inhaltlichen...
  • Baden-Baden - Bei anhaltender Trockenheit steigt der Bedarf, Gärten, Felder und Rasenflächen zu bewässern. Als praktische und bequeme Möglichkeit für Bachanrainer scheint sich dazu die Wasserentnahme aus dem Bach anzubieten. Wie nun die städtische Umwelt- und Gewerbeaufsicht mitteilt, gibt es mit dem neuen Landeswassergesetz...
  • Baden-Baden - Über eine „üppige Blütenpracht“, die den Stadtteil Haueneberstein schmückt, freuten sich Erster Bürgermeister Werner Hirth, Ortsvorsteher Hans-Dieter Boos sowie der technische Gartenamtsleiter Markus Brunsing bei einem Pressetermin mit Vertretern aus der Bürgerschaft am Heimatmuseum. Sie dankten allen...
  • Baden-Baden - Schon 2000 Jahre alt ist Baden-Baden und landschaftlich sehr schön am Fusse des Schwarzwaldes gelegen. Elegant ist die Bäderstadt und sie wartet mit mediterranem Flair und einem exklusiven Lebensstil auf. Bekannt ist die „Sommerhauptstadt Europas“ oder das „Weltbad im Schwarzwald“ weltweit als Spa-, Wellness- und...