Neues Prinzenpaar bei der GroKaGe Rastatt

Am vergangenen Samstag ist die Große Karnevals Gesellschaft Rastatt in die fünfte Jahreszeit gestartet. Die GroKaGe nutzt diesen Auftaktabend traditionell, um das neue Fastnachtsprinzenpaar vorzustellen. Nina I. und Christopher I. werden bis Aschermittwoch die Rastatter Narren führen. Für Präsident Manfred Schuhr wird 2009/2010 die letzte Kampagne an der Spitze des Vereins sein.

Beim Einmarsch des neuen Prinzenpaares gab es die erste Überraschung. Prinzessin Nina I., umrahmt von den jungen Damen der Prinzengarde, betrat alleine die Alte Reithalle. Erst vorne an der Bühne angekommen wurde das Geheimnis um ihren Prinzen gelüftet. Christopher I. kommt aus den Reihen der Schloßwache. Nina ist ausserdem Enkelin des Vereinspräsidenten Manfred "Made" Schuhr. "In meiner letzten Kampagne als Präsident habe ich mir ein Geschenk gemacht", sagt Schuhr und ist ohne Zweifel stolz auf seine attraktive, charmante und witzige Enkeltochter als Prinzessin der GroKaGe.

Im 111. Jahr der GroKaGe will der Präsident die Leitung des Vereines abgeben. "Ich möchte ja nicht noch mit siebzig dort oben stehen!" sagt er mit einem leicht wehmütigen Lächeln im Gesicht. Bereits 1981 war er Prinz Manfred II. mit Gerti I., 28 Jahre später führt Enkelin Nina I. (Nina Skala) die Familientradition fort. Prinz Christopher heißt bürgerlich Christopher Neher.

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Calw - Die Künstlerinnen bringen heitere, besinnliche und leidenschaftliche Lieder aus der Welt der großen, alten Chansons der Piaf und anderer, mit Titeln wie "La Vie en rose", "Je ne regrette rien", "Accordéon", "La Bohème" und wunderschönen stimmungsvollen Piano Soli. Ihr erstes öffentliches Konzert in diesem Jahr geben die...
  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...
  • Baden-Baden - Die Eberhard-Schöck-Stiftung und die Schöck Bauteile GmbH haben in feierlichem Rahmen den Schöck Bau-Innovationspreis in Ulm verliehen. Jedes Jahr werden drei Hochschulabsolventen für herausragende Abschlussarbeiten beim Branchenforum von Schöck prämiert. Die Preisträger kommen in 2018 von den Hochschulen in Dresden...
  • Baden-Baden - "Im Sommer müssen sie langen, heißen Trockenperioden widerstehen und im Winter die Kälte oder den Starkregen. Nicht jeder mitteleuropäische Baum ist für diese Spannbreite auf Dauer resistent genug", erklärte Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen. Deshalb stammen die Bäume aus allen Kontinenten, ausgesucht...